Alliierte Kriegsgefangene in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Der Zweite Weltkrieg" wurde erstellt von Carolus, 18. September 2010.

  1. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Bedingt durch die Erfolge der Wehrmacht in der ersten Phase des 2. Weltkriegs gab es viele Engländer, die von 1940 an bis zu ihrer Befreiung 1945 fast fünf Jahre in deutschen Lagern waren. Gab es da eigentlich Kontakte zur deutschen Bevölkerung? Wie sah so ein Dasein in Gefangenschaft aus?

    Ich bin da auf eine Schilderung eines Soldaten namens Harold Siddall gestoßen, die - trotz widriger Umstände - aufgrund seiner humorvollen Schreibweise fast amüsant zu lesen ist.

    Gibt es da weitere Erkenntnisse, Erfahrungen oder Literatur zu dem Thema?
     
  2. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Speziell zu den Alliierten Flugzeugbesatzungen gibt es

    Geck: DULAG Luft/Auswertestelle West - Vernehmungslager der Luftwaffe für westalliierte Kriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg, 2008, Europ. Hochschulschriften III/1057.

    Die Darstellung betrifft den speziellen Fall der Vernehmungslager.

    Nebenbei ist dort auch eine Darstellung zu der Problematik alliierter Tiefflieger enthalten, inkl. der darauf aufsetzenden massiven deutschen Propaganda. Auslöser waren vereinzelte, in abgeschossenen Flugzeugen gefundene Bordkameras, sowie Vernehmungen. Die NS-Presse reagierte darauf verstärkt ab dem Mai 1944, insbesondere nach Chattanooga.
     

Diese Seite empfehlen