Antike Meteoriten-Einschläge / Aufzeichnungen ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von Mirtos, 16. Februar 2013.

  1. Mirtos

    Mirtos Mitglied

    Hallo, da ich mich auch gerade mit Luftbild-Archäologie beschäftige, habe ich mal in diesem Zusammenhang folgende Frage :

    Gibt es antike Aufzeichnungen von Meteoriten-Einschlägen auf der Erde. Ich meinte natürlich alle Kulturkreise mit einbezogen.

    Ich selbst habe gelesen, dass im Südirak ein 3 km Durchmesser Meteorkrater entdeckt wurde. Anhand von Mineralienanalysen datiert man den Einschlag auf 2300 v. Chr. Also durchaus möglich, dass das in Keilschrift irgendwo erwähnt wurde.

    Ist ja auch gerade irgendwie aktuell, dass Thema Meteoriten. :D
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Du wirst in antiken oder mittelalterlichen Quellen sicher keine Hinweise finde á la "es war in diesem Jahr xy in dem ein Meteor bei AB in die Erde einschlug". Du würdest viel mehr kryptische Eintragungen finden, von einem gleißenden Licht am Himmel, einem Blitz o.ä. die wenig konkret sind und vielfältig interpretierbar.
     
  3. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Ein mögliches Beispiel ist der Mythos von Phaethon: Er war in der griechischen Mythologie der Sohn des Sonnengottes Helios, der für einen Tag den Sonnenwagen des Vaters über den Himmel lenken durfte. Er war dieser Aufgabe aber nicht gewachsen, kam zu nahe an die Erde, wo er schlimme Brände und Zerstörungen verursachte, heran und wurde schließlich von Zeus, der Schlimmeres verhindern wollte, mit dem Blitz erschlagen und stürzte ab.
    Manchmal wird vermutet, dass dieser Mythos durch einen Meteoriteneinschlag inspiriert worden sein könnte, aber beweisen lässt sich das natürlich nicht.
     
  4. Thristan

    Thristan Neues Mitglied

    @Ravenik

    In meiner 2011er Ausgabe "Sagen des klassischen Altertums" von Gustav Schwab erschien mir die Sache eher wie eine Geschichte vom Übermut eines Jüngling, der ein übermächtiges Gespann beherrschen wollte, dessen er nicht gewachsen war. Ihm sind schließlich die Pferde des Phöbos (sein Vater) durchgegangen... - Von Zeus ist zumindest bei Schwab keine Spur!?! :grübel:

    ---

    @Mirtos

    Siehe: Nürnberger Flugblatt von 1561 im Wiki-Artikel

    http://de.wikipedia.org/wiki/UFO

    Lustigerweise habe ich meine Abschlussarbeit an einer Technischen Fachschule genau zum Thema "Asteroidenabwehr" über 139 Seiten ausgebreitet, was Milde belächelt aber dennoch sehr gut benotet wurde... - so sind die Menschen: Gebetet wird, wenn´s eng wird :)

    Nachtrag - entnommen aus meiner Facharbeit (die ursprüngliche Buchquelle hatte ich leider nur geliehen):

    Bespiele für tödliche Ereignisse (dem Buch „Kometen und Asteroiden" entnommen):

    [FONT=Arial,Arial][FONT=Arial,Arial]„Um 1341 „...regnete es Eisen in der Provinz Yunnan, China..." so heißt es in einem der Bericht, „...wobei die meisten Tiere und Menschen die getroffen wurden starben." Im Februar/März 1490 „...fielen Steine wie Regen. Sie erschlugen mehr als zehntausend Menschen im Ch´ing-yang Distrikt der Shanzi Provinz, China. Die Steine hatten ein Gewicht von ein bis anderthalb Kilogramm." Im Jahr 1639 „... fiel ein großer Stein auf einen Marktplatz Ch´ang-shou, China. Dabei starben einige Dutzend Menschen und einige Häuser wurden zerstört.[/FONT][/FONT][FONT=Arial,Arial][FONT=Arial,Arial]4[/FONT][/FONT][FONT=Arial,Arial][FONT=Arial,Arial]"" (Zitat Ende) [/FONT][/FONT]
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2013
    1 Person gefällt das.
  5. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Gustav Schwab hat sich - ohne seine Verdienste um die Vermittlung griechischen Sagenguts an Generationen von Jugendlichen (auch mein "Erstkontakt" fand über Schwab statt) schmälern zu wollen - nicht immer exakt an die Sagenvorlagen gehalten bzw. mitunter vereinzelte abweichende Versionen geschildert. Eines der auffälligsten Beispiele ist wohl, dass bei Schwab Apollon selbst Achilleus tötet, während es in den antiken Versionen normalerweise Paris war oder Paris, dem Apollon den Pfeil lenkte. Auch bei Schwabs Version der Phaethon-Sage gibt es Abweichungen.

    Unsere Hauptquelle zum Phaethon-Mythos ist Ovids 2. Buch der "Metamorphosen", bei dem Jupiter den Phaethon mit dem Blitz erschlägt. Auch bei Pseudo-Hyginus ("Fabulae" 154), der sich auf Hesiod berief, wurde Phaethon vom Blitz erschlagen, ebenso bei Diodor.
     

Diese Seite empfehlen