Bogenmacher ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von Leano_MacLagan, 11. September 2019 um 17:37 Uhr.

  1. Leano_MacLagan

    Leano_MacLagan Neues Mitglied

    Kennt ihr da welche namentlich ? Weiß ja nicht wie viel darüber überliefert ist. Möchte nämlich in einem Spiel einen Bogenmacher auftreten lassen nur brauche dafür einen Namen von einem den es auch in der Antike gab soll schon authentisch sein. Denn ein Elf passt ja mal gar nicht in die Antike.

    Wenn gab es da als Bogenmacher. Hoffe ihr könnt mir helfen.
     
  2. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Frage, was für ein Bogenmacher?

    Pfeil und Bogen wie diesen Robin Hood benutzte.

    Oder, Bogen wie ihn z. B. Anne-Sophie Mutter benutzt?
     
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ne Chance hättest du ggf. bei den Römern, da gibt es selbst für Handwerker manchmal recht detaillierte Grabsteine, welche Namen und Biographie einer Person wiedergeben.
     
  4. Leano_MacLagan

    Leano_MacLagan Neues Mitglied

    Bei Pfeil und Bogen sind wir schon ganz richtig :D.
     
  5. corto

    corto Aktives Mitglied

    In Japan wirst du sicher auch fündig, da gibt es auch immernoch einen kaiserlichen Bogenbauer wenn ich mich nicht täusche.

    In unseren Breiten wird das mit Ausnahme der Römer wohl eher schwierig.
     
  6. Tom

    Tom Mitglied

    Pandaros, Sohn des Lykaon

    … ein Mann von Gestalt, durchdrang der Troer Getümmel,
    Gleich dem Antenoriden Laodokos, mächtig im Speerkampf,
    Rings nach Pandaros forschend, den Göttlichen, ob sie ihn fände.
    Jetzo fand sie den starken untadlichen Sohn des Lykaon
    Stehend, und rings um den Herrscher die starke geschildete Heerschar
    Seines Volks, das ihm folgte vom heiligen Strom des Äsepos.
    Nahe trat sie hinan, und sprach die geflügelten Worte:

    Möchtest du jetzt mir gehorchen, verständiger Sohn des Lykaon?
    Wagtest du wohl, Menelaos ein schnelles Geschoß zu entsenden?
    Preis gewännst du und Dank von allem Volke der Troer,
    Aber vor allem zumeist vom herrschenden Held Alexandros:
    Der dich traun vorzüglich mit glänzenden Gaben belohnte,
    Säh' er jetzt Menelaos, den streitbaren Sohn des Atreus,
    Deinem Geschosse besiegt, die traurige Flamme besteigen.
    Auf denn, und schnelle den Pfeil zum rühmlichen Held Menelaos.
    Aber gelob' Apollon, dem lykischen Bogenberühmten,
    Eine Dankhekatombe der Erstlingslämmer zu opfern,
    Heimgekehrt in dein Haus zur heiligen Stadt Zeleia.

    Jene sprach's, und bewegte das Herz des törichten Mannes.
    Schnell entblößt' er den Bogen, geschnitzt von des üppigen Steinbocks
    Schönem Gehörn, dem er selber die Brust von unten getroffen;
    Als er dem Felsen entsprang, am gewähleten Ort ihn erwartend,
    Zielt' und durchschoß er die Brust, daß rücklings ans Fels er hinabsank.
    Sechzehn Handbreit ragten empor am Haupte die Hörner.
    Solche schnitzt' und verband der hornarbeitende Künstler,
    Glättete alles umher, und beschlug's mit goldener Krümmung.

    Ilias IV, 86 ff.

    Antiker als Homer geht nicht. ;)
     

Diese Seite empfehlen