Bohnenlos

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Frene, 8. Oktober 2005.

  1. Frene

    Frene Neues Mitglied

    Guten Tag zusammen!

    Vielleicht kann mir jemand helfen und mir erläutern wie das damalige "Bohnenlos" zustandekam und wie genau dieser Vorgang zur Wahl (der Strategen?) vonstatten ging... Pro Phyle wurde ja ein Stratege gewählt..:grübel:

    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar - mit lieben Gruß Frene!
     
  2. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    Auf die schnelle habe ich nur gefunde, dass:
    Jede Phyle Listen mit Kanditaten in der Volksversammlung einreichte, wobei unter bestimmten Umständen (eine hatte keine geeigneten Kandidaten) auch 2 aus einer Phyle kommen konnten.
    die Wahl im februar stattfand.
    Dass man aus einer der beiden oberen Zensusklassen komen, Kinder aus rechtmäßiger Ehe und Grundbesitz innerhalb Attikas haben muss, um in Frage zu kommen.
    Was die Bohnen betrifft: Die Griechen nahmen alles möglich zum Wählen, auch Tonscherben oder Olivenblätter, wieso also nicht Bohne? Hauptsache es war etwas was jeder Bürger hatte oder was man allen Bürgern geben konnte ohne in finanznot zu geraten.
    Hoffe, dass hilft dir.
     
  3. Frene

    Frene Neues Mitglied

    Vielen Dank Themistokles, da weiß ich jetzt erstmal Bescheid! Kann dem Gefühl nichts abgewinnen etwas nicht zu wissen, deswegen, sei es auch nur eine kleine Frage die zu beantworten es gilt...

    Gruß, Frene :fs:
     

Diese Seite empfehlen