Bordelle in der Stadt Rom?

Dieses Thema im Forum "Das Römische Reich" wurde erstellt von Liuthé, 17. September 2013.

  1. Liuthé

    Liuthé Neues Mitglied

    Hallo,

    Im Rahmen einer Seminararbeit suche ich literarische Quellen welche sich mit dem Thema der Bordelle oder der Prostitution in der Stadt Rom beschäftigen. Es muss sich leider um die Stadt und nicht um irgendeine Provinz handeln das das Seminar den Titel "Sozialgeschichte der Stadt Rom" trägt.

    Bisweilen habe ich nur Textzeilen aus Ovid gefunden, aber ich suche nach einem Text der mindestens eine Seite beträgt und das Leben der Prostituierten und der Bordelle erzählt.

    Vielen Dank für eure Hilfe
     
  2. tela

    tela Aktives Mitglied

    Kennst du das Buch:
    Bettina Eva Stumpp, Prostitution in der römischen Antike. Mulier quaestuaria - eine sozialgeschichtliche Untersuchung zur Prostitution im alten Rom, 2001

    Ich denke, das ist das beste Buch über Prostitution bei den Römern. Und mit vielen Quellenangaben.

    Für Quellen könnte vielleicht auch hilfreich sein - auch wenn der Schwerpunkt auf Pompeji liegt:
    Eva Cantarella, Pompeji : Liebe und Erotik in einer römischen Stadt, 1999.
     
  3. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    Bei Juvenal gibt es was zu finden über Messalina, ansonsten in den einschlägigen Lexika unter "Lupanar" nachsehen.
     
  4. Mummius Picius

    Mummius Picius Premiummitglied

    Der einzige antike Text den ich kenne in dem es ausschließlich um Prostituierte geht sind die Hetärengespräche von Lukian. Aber: falsche Stadt, und seine Hetären sind nicht unbedingt die armen Frauen die sich unter den Bögen des Circus herumtrieben. Über Messalina schreibt auch Sueton.
     
  5. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Verstehe ich das Richtig?
    Du hast im Rahmen des Themenkomplexes „Sozialgeschichte der Stadt Rom“, das Teilgebiet: „Bordelle oder der Prostitution in der Stadt Rom“.

    Frage deshalb, weil sich die Sozialgeschichte der Stadt Rom ja nicht nur auf Bordelle/Prostituierte beschränkt.

    Bei wiki -> „Prostitution in der Antike“ findest Du doch sowohl Primär- wie auch Sekundärquellen.

    Habe auch mal bei Ovid nachgesehen.
    Meines Erachtens ist da auch einiges in „Amores“ enthalten. Ebenso in seinem Werk „Ars Amatoria“.
    Angeblich soll deswegen Ovid nach Tomis, heutiges Constanţa / Rumänien verbannt worden sein.
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Muss es die Stadt Rom sein? Von Weeber gibt es ein Buch über Graphitoi aus Pompeji, darin gibt es einige sehr aufschlussreiche Quellen.
     
  7. Amalaswintha

    Amalaswintha Aktives Mitglied

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Rotlichtleben in Rom wesentlich unterschiedlich von jenem in Pompeji usw. gewesen sein sollte, das wäre so als würde man sagen eine Prostituierte in Frankfurt lebt wesentlich anders als in Berlin, München usw.
    Man kann Informationen aus anderen Orten als Ergänzung anführen, alles andere wäre für die Antike auch wenig sinnvoll, weil die Quellenlage eine ganz andere als im Neuzeit und selbst Mittelalter ist. Man ist hier viel stärker auf übergreifende Betrachtungsweisen angewiesen.
    Ein geistreicher Lehrer/Dozent sollte dagegen auch nichts einzuwenden haben, wichtig ist nur die Kenntlichmachung dieser Info als "außerrömisch".
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen