Buchempfehlung Osteuropa?

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von Legat, 15. September 2013.

  1. Legat

    Legat Aktives Mitglied

    Hallo liebe Forengemeinde. Langsambeginneichmich für die Geschehnisse in Osteuropa zu interessieren. Besonders was die Nordischen Kriege angeht, den Kossackenaufstand, etc.
    Wer noch das alte PC-Spiel "Cossacks" kennt, der weiß wovon ich spreche.

    Ja und da ich den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe hätte ich gerne einige Buchempfehlungen von euch. Was währe als Einstieg zu dem Thema empfehlenswert? Am liebsten in deutscher Sprache, aber Englisch geht zur Not auch.

    Danke schon mal :)
     
  2. thanepower

    thanepower Aktives Mitglied

    Von Günther Stökl liegt eine allgemeine Darstellung (Russische Geschichte) vor.

    Der Reader von Gleason bezieht sich nicht direkt auf die "Nordischen Kriege",
    bietet aber sicherlich eine sehr gute Darstellung für den geschichtlichen Überblick bis in die Neuzeit.

    A Companion to Russian History - Google Books
     
  3. Isleifson

    Isleifson Gesperrt

  4. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    empfehlenswert ist:
    Handbuch der Geschichte Russlands, in mehreren Bänden, u. a. hg. v. Gottfried Schramm, Stuttgart 1983.
    wahrscheinlich teilweise nicht mehr lieferbar, aber in Uni-Bibliotheken müsste es komplett vorhanden sein.
     
  5. steffen04

    steffen04 Gesperrt

    Vielleicht Geoffrey Hosking, Russland - Nation und Imperium 1552 bis 1917.

    Finde ich sehr gut lesbar. Gibt es als Taschenbuch und günstig antiquarisch. Im Original 1997 erschienen, wurde damals durchaus gelobt.
     
  6. Legat

    Legat Aktives Mitglied

    Hmm alles über Russland. Danke schon mal an alle :)
    Gibts auch was zu Polen-Lithauen?
     
  7. steffen04

    steffen04 Gesperrt

    Da kann's nur einen geben: Norman Davies, Im Herzen Europas - Geschichte Polens. Davies arbeitet sich rückwärts von Solidarnozc bis ins tiefe Mittelalter vor/zurück. Einfach Klasse!
     
  8. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    och bitte bitte, lass auch den Schramm gelten :)
    Gottfried Schramm (Gesammelte Aufsätze zur polnischen Geschichte) Polska w dziejach Europy środkowej. Studia [Polen in der Geschichte Mitteleuropas. Studien], übers. v. Ewa Płomińska-Krawiec, Poznań 2010, 291 S.
     
  9. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Hm, ich hatte mal von Bartek einige Tipps bekommen, die ich wahrscheinlich mittlerweile verlegt habe. Die Biographien zu August dem Starken sind leider hinsichtlich der Beteiligung Polens am Großen Nordischen Krieg in der Regel nicht sonderlich ergiebig. Zur russischen Sicht würde ich Dir empfehlen, Dir einfach mal Biographien zu Peter dem Großen zu beschaffen. Zum Erscheinungsbild der russischen Armee im Großen Nordischen Krieg gibt es zwei Hefte von Osprey, die auch in der üblichen mangelhaften Übersetzung in einem Band für kleines Geld (etwa 10 €) auf Deutsch erschienen sind:
    Angus Konstam: "Die Armee Peter des Großen" Brandenburgisches Verlagshaus, 2010.

    Beim Großen Nordischen Krieg kommt man freilich auch um die sächsische Armee nicht drumherum, wozu es auch ein Buch gibt, das mal Artorius empfohlen hat (Titel müsste ich nochmal raussuchen).

    Zur polnischen Armee fällt mir im Moment leider nichts ein.
     
  10. AnDro

    AnDro Neues Mitglied

    Probiers am besten mal mit "The Northern Wars: War State and Society in Northeastern Europe 1558-1721" von Robert Frost. Frost gibt einen guten Überblick über den Zeitraum von Cossacks, entspricht dem aktuellen Forschungsstand und ist nach Aussagen aus meinem Bekanntenkreis wohl auch angenehm zu lesen.
    (zum Vergleich eine Rezension: http://www.history.ac.uk/reviews/review/191 )

    Die gute Dame hat nur leider über den gefragten Zeitraum fast nichts veröffentlicht und schreibt über Themen der Neueren und Neuesten Geschichte wie Lenin, Zar Nikolaus II. und die Sowjetunion.
     
  11. Isleifson

    Isleifson Gesperrt


    Tut Sie nicht. Das bekannteste Buch ist

    L'Empire d'Eurasie. Une histoire de la Russie de 1525 à nos jours.

    Also-Das euroasiatische Imperium. Eine Geschichte Rußlands von 1525 bis Heute.
     
  12. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Wenn man sich ihre Publikationsliste ansieht, dann liegt der Schwerpunkt doch schon sehr auf der Sowjetunion und ihrer unmittelbaren Vorgeschichte, bzw., nach hinten heraus, auf ihrem Zusammenbruch. Insofern ist der Verdacht, dass auch ein Überblickswerk "von 1525 bis in unsere Tage" eher einen Schwerpunkt auf dem 20. Jahrhundert hat, erst einmal natürlich. Wobei sie durchaus auch im Rahmen dieser Fragestellung hier gearbeitet hat, nämlich zu Katharina II.
     
  13. Isleifson

    Isleifson Gesperrt

    Nicht unbedingt. Eine ihrer Kernthesen ist das Rußland sich in der Hauptsache gegen die Nomadenvölker der eurasischen Steppe entwickelt hat. Die Befriedung dieser Völker brachte erst in diesem Raum Stabilität. Nicht nur für Rußland sondern auch für China.
     
  14. Legat

    Legat Aktives Mitglied

    Wie ist eigentlich "Warfare, State and Society on the Black Sea Steppe, 1500-1700" von Brian Davies?

     
  15. Legat

    Legat Aktives Mitglied

    Ich wurde gerad ein einem Tabletopforum mit Literaturtips erschlagen. Die möchte ich euch nicht vorenthalten und zitiere den Beitrag hier für euch mit freundlicher Genemigung des Beitrag/Thread-Erstellers:

     
  16. Legat

    Legat Aktives Mitglied

  17. Harold 2

    Harold 2 Neues Mitglied

    Gibt es eigentlich Bücher über Polen und Schweden und Kosaken aus der Zeit des Nordischen Krieges oder sogar früher auf Deutsch ??
     
  18. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Nur zu speziellen Themen kenne ich mich aus.

    Recht spannend fand ich von Jutta Bäumel: "Auf dem Weg zum Thron
    Die Krönungsreise Augusts des Starken" Hellerau Verlag, 1997.
    Das gibt auch einige Einblicke in die Ratsverfassung in Polen. Ansonsten muss man halt nach Biographien zu August dem Starken schauen.
     
  19. Legat

    Legat Aktives Mitglied

Diese Seite empfehlen