Burgstandorte in der Levante

Dieses Thema im Forum "Rittertum und Kreuzzüge" wurde erstellt von Manuel l'Aleman, 29. November 2006.

  1. Manuel l'Aleman

    Manuel l'Aleman Mitglied

    Hallo zusammen.

    Ich arbeite derzeit, zusammen mit einem französichem Geschichtsinteressierten, an einer Aufstellung (mit GPS-Koordinaten) der bekannten Kreuzritterbefestigungen. Es ist schon eine stattliche Anzahl mit genauen Koordinaten zusammen gekommen, doch fehlt mir noch Einiges auf Grund ungenauen Kartenmaterials. Ich würde mich sehr über den Austausch von Wissen freuen. Darüber hinaus versuche ich ein Schema zu entwickeln, dass die Standorte/ Positionierung mit der Art der Befestigung in Verbindung bringen soll.

    Dank vorab.

    Manuel l'Aleman
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Genaue Koordinaten kann ich dir nicht sagen, aber bei Google Earth findest Du Kerak (nicht zu verwechseln mit Krak de Chevaliers, welches leider in einem nicht photographierten Teil steht) in Jordanien, die Davidszitadelle in Jerusalem und die Burgen von Sidon/Saida (2) und Byblos/Jbail (1) im Libanon. Die "Saladinsburg" (Saone) ist leider auch noch nicht zu finden.
     
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Auch für Althistoriker interessant: Der Archäologiepark von Byblos: phönizische Königsgräber, phönizisch-ägyptische Tempelanlagen, hellenistisch-römische Theater und eine Kreuzfahrerburg.
    Seefeste von Sidon
    Schwer zu finden: Kerak
    Jetzt kannst Du die Koordinaten einfach abschreiben.
     
  4. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Bei manchen Kreuzfahrerburgen - z.B. eben Krak de Chevaliers - findest Du in den Wikipedia Artikeln auf der Seite ganz rechts oben präzise Koordinatenangaben.
    Vgl. dazu http://de.wikipedia.org/wiki/Krak_des_Chevaliers mit der entsprechenden Angabe: 34° 45' 25" N, 36° 17' 40" O

    Weitere Beispiele, wo sich diese Angaben entsprechend finden:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Arsuf
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzritterburg_Belvoir
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ibelin
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kerak
    http://de.wikipedia.org/wiki/Latrun
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nimrod_(Burg)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ruad
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tortosa
    Anm.: Die beiden Letztgenannten trugen im Mittelalter beide den Namen Tortosa - jedoch war erstgenannte Burg eine Templerfeste in Syrien, während die zweitgenannte Burg mit der spanischen Reconquista zu tun hat!
     
  5. Manuel l'Aleman

    Manuel l'Aleman Mitglied

    Danke für die Hinweise. Genannte Burgen hab ich schon alle. Derzeit sind es um die 90 Burgen, die ich mit genauen Koordinaten habe und ca. nochmal 50, bei denen ich mich vergewissern muss. Bei denen ist das vorhanden Kartenmaterial nicht so genau.

    Freue mich trotzdem über jede Eingabe. Ich versuche dann immer abzugleichen.

    Manuel l'Aleman
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich bezweifle, dass es hier im Forum, mit Ausnahme vielleicht von Timotheus, noch jemanden gibt der annähernd soviele Burgen im Nahen Osten kennt.
    Vielleicht könntest Du die etwa 50 Burgen, deren Koordinaten Dir noch fehlen, benennen, dann könnte man Dir zielgerichteter helfen. Ich hab irgendwo noch eine Karte von Syrien und dem Libanon, die vielleicht hilfreich ist.

    Halib/Aleppo hast Du vermutlich auch längst?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2006
  7. Manuel l'Aleman

    Manuel l'Aleman Mitglied

    Ich werd mal sehn, dass ich alle hier poste.
     
  8. Manuel l'Aleman

    Manuel l'Aleman Mitglied

    So ich hab hier mal schnell ein paar Burgen gesammelt, bei denen ich mir noch nicht ganz sicher bin. Wie gesagt das Kartenmaterial ist leider nicht immer das Beste.

    Château du Serpent
    Bakas
    Tourre-Rouge
    Saforie, le
    Le Bessan
    Maniqua
    Montferrand
    Al-Kahf
    Artousia
    Qadmous
    Toron, le
    Moinetre, le
    Noire Garde
    Antep
    Gaston
    Château de Baudouin
    Bira
    Montfort
    Tafilet
    Caco
    Balatonos
    Beaufort
    Beth Gibelin
    La Féve
    Antioch
    Blanchgarde
    Darum
    Akkar
    Ayntab
    Baiesses
    Calenue
    Bara, al
    Bassuet
    Bile
    Burj Arab
    Hazart
    Judin
    Lampron
    Laycas

    Bis jetzt konnte cih diese nur in etwa platzieren. Aber etwa ist nunmal nicht genau genug. Max Radius sollte schon 500 m sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2006
  9. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Du hast Ideen...
    Ernsthaft: So genau ist es ohne ganz detaillierte regionale Geodäsie schwierig - sprich: die Karten mit entsprechend feinen Koordinaten müßten aus der jeweiligen Region sein.
    Zwar habe ich einige Atlanten u.ä., wo ich nachschlagen kann, aber so genau sind auch diese nicht.

    Dieses Beispiel ist gleich so ein Fall: für Chateau du Serpent/Castle of Serpents (türk. Yilanli Kale, armen. Levoni Pert) ist die genaueste Verortung anhand des nächsten Ortes, nämlich der Stadt Ceyhan. Deren Koordinaten sind 37° 01' 42" N, 35° 48' 50" O - allerdings liegt die Burganlage bzw. deren Ruine ca. 10 km davon entfernt...

    Ich nehme an, Du meinst damit Bakas Shogur/Bakas Shugur/Bakas Shogr - auch genannt Chateau de La Garde...
    Dessen Koordinaten - so genau dies anhand normalen Kartenmaterials möglich ist - sind ~ 35° 34' N, 36° 02' O...
    Anm.: Wer es genauer lokalisieren kann, bitte ggf. korrigieren!

    Das ist doch Antiochia/Orontes - dessen Koordinaten sind leicht herauszufinden: 36° 12′ N, 36° 09′ O
    Ansonsten habe ich noch gefunden: Antiochia/Pisidien - 38°18′ N, 31°11′ O

    Dies ist die erste Johanniterfeste im Heiligen Land - frz. Bethgibelin/Gibelin/Ibelin de l'Hospital, lat. Begebelinus, gr. Eleutheropolis, arab. Beit Gebrin/Bait Dschibrin, hebr. Bet Guvrin. Sie liegt in der Nähe Askalons und hat die Koordinaten 31°37' N, 34°54' E

    Soweit erst einmal zum Anfang; ich versuche, demnächst zu den anderen auch noch etwas herauszufinden... :fs:
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2006
  10. Manuel l'Aleman

    Manuel l'Aleman Mitglied

    Na das ist doch was. Ich mein ich habe alle von denen schon in meiner Karte. Leider halt nur wie du schon meintest anhand der Orte die dort sind. Ich konnte die Anlagen selbst aber noch nicht indentifizieren, da das Satelitenmaterial der Levante teils noch recht mies ist. Ich vergleich mal die Koordinaten, die du mir gegeben hast mit denen die ich hab.

    Aber trotzdem dank für die Hilfe.
     
  11. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    ... und weiter geht's...

    Gar nicht einfach - der Name lautet zudem richtig Tour Rouge/Turriclee (engl. Red Tower), arab. Burj al-Ahmar/Al-Burj al-Atut, lat. Turris Rubea; aber das ist nicht so entscheidend.
    Gelegen in der Sharon Ebene nördlich von Jaffa/Tel Aviv - genauer als 32° 10' N, 34° 50' O kann ich Dir die Koordinaten nicht geben...

    La Saforie ist besser bekannt als Saffuriya (arab.), Sephoris (gr.) oder Sephoria (lat.) - gelegen ca. 8 km nördlich von Nazareth in Galiläa.
    Koordinaten ~ 32° 40' N, 35° 15' O

    Das ist recht einfach herauszufinden, denn es handelt sich um den Ort Beit Shean (hebr.) bzw. Beissan (arab.) bzw. Scythopolis (gr.).
    Die Koordinaten von Beit Shean sind 32° 30' N, 35° 30' O

    Das ist wiederum johanniterfreundliches Terrain...
    Toron heißt heute Tebnine/Tibnin und liegt im Süden Libanons etwa 25 km östlich des bekannteren Tyrus/Tyr - Koordinaten 33° 10' N, 35° 25' O

    Le Moneitre - arab. Muneitra/Al-Munaytirah - liegt ebenfalls im Libanon.
    Koordinaten des Ortes: 34° 05' N, 35° 52' O



    Das waren trotz allem mehr als 2 Stunden Arbeit, so daß ich es an der Stelle bei diesen belassen muß.
    Die restlichen Burgen - bei einigen Namen muß ich leider auch passen - nehme ich mir später vor... :fs:
     
  12. Manuel l'Aleman

    Manuel l'Aleman Mitglied

    Spitzen Arbeit bis jetzt!! *thumbs up* Ich danke dir. Nun wird sich zeigen ob ich sie nach den Koordinaten auch in den Satellitenbildern finde.
     
  13. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    ... und erneut geht's weiter...

    Danke; allerdings kann auch ich die Orte lediglich bestenfalls auf Minuten bzw. 30 Sekunden angeben.
    Außerdem kann es bei so vielen Zahlen durchaus passieren, daß es Übernahmefehler o.ä. gibt.
    Ich bin ein Mensch und keine Maschine - ergo fehlerhaft...

    Deswegen bitte ich Dich, die Daten unbedingt zu überprüfen!

    Bei denen muß ich leider passen; tut mir leid...

    Gaston ist Baghras/Bagras in der heutigen Türkei, gelegen etwa 60 km nordöstlich von Antiochia/Antakya/Hatay.
    Davon ausgehend - vgl. Antiochia - sind die Koordinaten ~ 36° 45' N, 36° 30' O

    Chateau de Baudouin - auch bekannt unter dem englischen Namen Castle of Baldwin - ist der arabische Ort al-Bardawil/Qasr Bardawil; gelegen östlich des Sees Genezareth im zwischen Israel und Syrien umstrittenen Golan.
    Eine genaue Lagebestimmung wird ohne gute Beziehungen zur israelischen Armee schwierig sein; anhand einiger Bezugspunkte (z.B. Tiberias) lassen sich die Koordinaten etwa auf 32° 50' N, 35° 45' O legen.

    Ich nehme an, Du meinst damit al-Bira, frz. Bile, türk. Birecik das alte Birtha (gr. Makedonopolis) im ehemals armenischen Gebiet um Edessa (heute türk. Sanliurfa) in der heutigen Türkei.
    Weiß man bei diesem Ort einen der Namen Makedonopolis oder Birecik, dann finden sich die Koordinaten einfach: 37° 01' 30" N, 37° 58' 37" O
    Vorausgesetzt natürlich, Du meintest tatsächlich diese Burg...

    Ein Großmeistersitz (Deutscher Orden): Montfort (dt. Starkenberg, lat. Franc-Chastiau, arab. Qalaat al-Qarn/Qalaat al-Qurain - gelegen im nördlichen Galiläa (Israel).
    Ein Glück, daß ich gerade einen Atlas hier liegen habe, wo diese Ruinen im Gegensatz zu anderen eingezeichnet sind: 33° 01' 30" N, 35° 14' 30" O

    Tafilet/Tafile - lat. Taphila, arab. Tafilah - liegt in den Höhen des Transjordanlands (heute Jordanien).
    Koordinaten: 30° 50' N, 35° 35' O

    Wieder hat mich der Name etwas verwirrt, so daß ich suchen mußte, welche Burg damit gemeint ist: es handelt sich bei Caco um Cachon (unter diesem Namen kenne ich diese Burg, wenngleich beide gültig sind), arab. Qaqun, hebr. Yikon - heute in Israel, ca. 5 km nördwestlich von Tulkarm (Westbank bzw. Westjordanland)
    Anm. dazu: Qaqun liegt auf israelischem Gebiet, Tulkarm eben im Westjordanland; zwischen beiden verläuft also die israelisch-palästinensische Grenze.
    Die Koordinaten sind: 32° 10' N, 35° O

    Balatonos - lat. Platanus, arab. Qalaat Mehelbe/ Qalaat Mhalbe/ Qalaat Mahalbat - liegt in Syrien, und zwar in der Region Latakia/Al Ladhiqiyah.
    Die Koordinaten sind: 35° 30' N, 36° 05' O

    Auch eine bekannte Burg: Beaufort/Belfort, arab. Qalaat al-Shaqif Arnun bzw. kurz auch nur Chqif/Shaqif ("Hoher Berg") - liegt im Libanon und bildet mit Tyr/Tyrus, Sidon/Saida und Toron/Tibnin ein Trapez von Burgen.
    Koordinaten: 33° 19' 30" N, 35° 32' 30" O

    Für die noch übrigen Burgen mußt Du warten, denn ich brauche nach erneut etwas mehr als 2 Stunden Arbeit damit eine erneute Pause... :fs:
    Anm.: Da ich übers Wochenende unterwegs bin, kann ich mich aber erst am Montag wieder diesem Thema widmen.

    PS (Nachtrag):
    Könntest Du mit bitte den Gefallen tun, noch einmal die Burgen aufzulisten, die noch fehlen, und getrennt davon diejenigen Burgen, die ich zu Beginn dieses Beitrages wegen Wissenslücken ausschließen mußte?
    (Es ist nämlich sehr mühselig, jedes Mal die komplette Liste wieder durchzugehen...)
    Das wäre wirklich nett von Dir, und ich wäre Dir zu Dank verpflichtet...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2006
  14. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Handelt es sich bei der ehemaligen Kreuzfahrerfeste Montferrand nicht um das heutige Barshin (Syrien) 34° 53' Nord, 36° 20' Ost?
    So wird sie z.B. auf dieser Seite zu König Fulko auch genannt.

    Aber ich will euch nicht durcheinander bringen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2006
  15. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Der Name fehlte mir: Barin/Barshin in Syrien - ja, das sind genau die Koordinaten; ich habe sie gerade anhand der lokalen Wetterkarte verifiziert.

    PS: Und was heißt "durcheinander bringen"? Spitzenleistung! :hoch:
     
  16. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Auf einer Seite eines Syrientouristen habe ich gelesen das er mit einem Bus durch wildes Bergland von Baniyas nach Qadmous unterwegs war. Dieser Bus soll weiterführend nach Masyaf fahren.
    Ich gehe also davon aus das sich Qadmous auf der Straße zwischen diesen beiden Städten befinden muss. Die Burg soll auch Cademios genannt worden sein und war seit 1186 in Besitz der Johanniterritter.

    Hier eine Karte Syriens mit seinen wichtigsten Straßen:
    http://www.landkarte-online.net/pics/karten/syrien.jpg
     
  17. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Al-Kahf und Qadmous liegen unwesentlich nordöstlich der Stelle, wo sich der 36° Längengrad und der 35° Breitengrad treffen. Qadmus ist die östlichere der beiden. Das Qal'at al-Marqab liegt anderselben Straße, falls das weiterhilft, aber westlich des 36° Längengrads.
     
  18. Manuel l'Aleman

    Manuel l'Aleman Mitglied

    Jungs ihr legt euch ja wirklich ins Zeug. Man dankt. Ich denke bei vielen der Koordinaten muss man echt auf Leute vor Ort zurückgreifen. Die Satelitenbilder lassen ein genaues Auffinden oft nicht zu. Bezüglich Beit Gouvrins hab ich schon jemand vor Ort angeschrieben mal sehn ob da was kommt.
    Ich halte euch auf dem neusten Stand.
     
  19. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    hey leute, warum so kompliziert, wenn es auch einfach geht? :)

    ich habe mal google earth installiert (ist ja for free) und daraufhin nach Sammlungen in den einschlägigen Foren gesucht, besonders interessiert haben mich dabei Zusammenstellungen von Sehenswürdigkeiten, z.B. antike Ruinen und auch Festungen, eben alles, was man gut aus der Luft betrachten kann. Dabei hab ich festgestellt, dass fast alles als einzelne Google-Earth-Links in den Foren abrufbar sind, was sehr mühselig ist, es aber nach einiger Sucherei durchaus auch Zusammenstellungen gibt, die thematisch gesammelt in einem Link enthalten sind, z.B. die Züge des Alexander, Burgen und Ruinen, Aufenthaltsorte von Goethe, Stierkampfarenen, Die Reise von Jule Verne, Hanibals Kriegszug, große Schlachtfelder, 100 Castles, und vieles vieles mehr!

    Allein bei diesem Sammler findet man über 4000 (!) Placemarks. Und es gibt noch zahlreiche andere, auch in anderen Foren:
    http://bbs.keyhole.com/ubb/showthreaded.php/Number/180259

    da kannste auf den hochauflösenden karten, z.B. in der Türkei, sogar die Parkplätze um die Burg zählen... ;)
    Und ne Connection zu GPS (Export, etc.) gibt's glaub ich auch.

    Viel Spass! lynxxx
     
  20. Norimberga

    Norimberga Mitglied

    Hallo Leute,

    toller Thread der sehr viel arbeit gemacht hat.

    Nun zu meiner Frage: Was ist aus der Templer Festung von Gaza geworden? Diese Festung hat ja Saladin standgehalten und wurde als Tauschobjekt verwendet.

    Ist da noch was übrig? Wurde alles überbaut oder ist sie nur unter einen anderen Namen bekannt.
    Finde leider wenig Infos über die Burg selber.

    Schöne Grüße
     

Diese Seite empfehlen