Das Goldene Zeitalter - Karikatur Mussolini, Hitler, Stalin

Dieses Thema im Forum "Das Dritte Reich" wurde erstellt von ichichich, 8. Oktober 2014.

  1. ichichich

    ichichich Neues Mitglied

    Was könnt ihr über diese Karikatur sagen?
    Ich finde Hitler, Stalin und Mussolini sind dargestellt wie eine Art "Superhelden" - viel größer, als alle anderen und "verschönert" -der Rest schaut zu ihnen auf. Aber was sagt mir die Überschrift genau?
     

    Anhänge:

    • Kanaan.jpg
      Kanaan.jpg
      Dateigröße:
      202,2 KB
      Aufrufe:
      1.987
  2. MissHorstful

    MissHorstful Neues Mitglied

    Ich denke, mit dem "goldenen Zeitalter" ist gemint, dass das Zeitalter von Hitler & co. angeblich so toll wahr, oder er es toll dargestellt hat. Es war natürlich nicht wirklich toll, aber es ist ja eine Karikatur =)
    Vielleicht können Mitglieder die schon länger dabei sind ja noch mehr dazu sagen, ich bin ja selbst noch neu hier =)
    LG
    MissHorstful
     
  3. excideuil

    excideuil unvergessen

    Wie die Zeitschrift heißt.

    Anders gesagt, hast du mal überlegt, warum dein Bild mit "Kanaan.jpg" bezeichnet ist?

    Grüße
    excideuil
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2014
  4. MissHorstful

    MissHorstful Neues Mitglied

    In der Bibel wir doch Kanaan als Land "in dem Milch und Honig fließt" bezeichnet. Ich denke, das ist eine Weitere sarkastische Anspielung, oder nicht?
     
  5. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Informiere Dich einmal, was laut Bibel aus den "Riesen Kanaans" wurde.
     
  6. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Dem Rat Raveniks kann ich mich nur anschließen. Schau mal nicht im Buch Genesis nach, wo Abraham und seinen Nachkommen Kanaan verheißen wird, sondern im 4. Buch Moses (Numeri) Kapitel 14-folgende. Moses schickt 12 Kundschafter repräsentativ für die 12 Stämme Israels aus, die Kanaan auskundschaften sollen. Das Volk hört aber nicht auf die o´positiven Berichte von Kaleb und Josua, sondern fürchtet sich vor den Riesen Kanaans, den Söhnen anaks aus dem Geschlecht der Riesen, und einige wollen wieder zurück nach Ägypten. Spannende Geschichte, moses und seine geschwister sollten aber das gelobte Land nicht mehr erreichen, weil sie vorher starben.
     
  7. Konfuzius

    Konfuzius Mitglied

    Also sollen die gefürchteten Riesen aus Kanaan Hitler und co. darstellen, die in der Karikatur ja auch überragend groß gezeichnet wurden. Klingt einleuchtend ;)
     
  8. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Das ist auch ein interessanter Ansatz, Scorpio, aber eigentlich dachte ich schon etwas weiter: Die Riesen Kanaans, so gefürchtet sie auch waren und so gewaltig sie auch wirkten, letztlich verschwanden sie doch bzw. wurden (teils von den vermeintlich schwächeren Israeliten) vernichtet. Ich habe die Karikatur daher so verstanden, dass auch Mussolini, Hitler und Stalin zwar im Moment furchterregend seien und viel Getöse machen würden, aber nicht viel dahinter sei und ihre Zeit ablaufen würde bzw. sie denen, auf die sie jetzt als vermeintlich Schwächere herabblicken würden, unterliegen würden.
     
  9. tejason

    tejason Aktives Mitglied

    @Titelfrage: Die Antwort wurde bereits gegeben. Die Zeitschrift hat den Namen "Das Goldene Zeitalter". Das ist die Überschrift der Titelseite

    @Darstellung:
    Erscheinungsdatum laut dem Bild ist 15.09.1937. Wenn man die "Zwerge" zu Füßen der Riesen betrachtet, wirken sie auf mich durchweg spanisch. Das passt auch zu den drei Riesen: Hitler, Mussolini und Stalin. Hier ist dann zu fragen, was die Karikatur genau bedeuten soll. Anfang Juli hatten die Republikaner eine große Gegenoffensive gestartet, welche die Nationalisten letztlich abwehren konnten. Anschließend begannen die Nationalisten die republikanischen Gebiete Nordspaniens (Gijon) zu erobern. Im August bis September 1937 tobte dann die Schlacht von Belichte, wo die Republikaner kaum Raum gewinnen konnten....

    Wenn man sich nun anschaut, welche Bedeutung die "Militärhilfen" der 3 Riesen für die angesprochenen Kämpfe hatten, wird schon klar, warum von Riesen gesprochen wird... Der Kontext mit den "Kanaanitischen Riesen" ist bereits angerissen worden...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2014
  10. michaell

    michaell Aktives Mitglied

    Die Zeitschrift wurde von der Wachtturm-Gesellschaft, also den Zeugen Jehovas herausgegeben. Später wurde sie in "Trost" umbenannt und dann in "Erwachet!". Unter diesem Titel erscheint sie noch heute. Die Zeugen Jehovas wurden bekanntlich im Nationalsozialismus verfolgt, die Zeitschrift wurde in Deutschland illegal verbreitet.

    Erwachet! ? Wikipedia
     
    2 Person(en) gefällt das.
  11. buschhons

    buschhons Aktives Mitglied

    Dazu, dass die Karikatur ursprünglich aus einem südeuropäischen Land zu stammen scheint, passt ja auch, dass Mussolini so sehr im Vordergrund steht.


    Wenn ich die drei guten Überlegungen und Hinweise zusammen betrachte, sagt mir die Karikatur im Kontext der Zeitschrift "Das goldene Zeitalter" folgendes:
    Wie einst die Kundschafter, die aus Kanaan zurückkamen und aus Angst vor dem Riesengeschlecht davon abrieten, in dieses Land zu ziehen, fühlt man sich auch 1937 wie ohnmächtig gegenüber diesen furchterregenden Riesen, die die Szene zu beherrschen scheinen. Aber wie damals Josua und Kaleb sich an die göttlichen Verheißung des Landes an sein Volk erinnerten, Mut zeigten und sich nicht einschüchtern ließen, so sollen auch die Mitglieder der Zeugen Jehovas angesichts der übermächtigen Diktatoren unerschrocken und standhaft bleiben, stattdessen auf die Verheißungen Gottes vertrauen - zumal die Riesen am Ende sowieso verlieren. Im Rahmen der Zeitschrift zeigt sich mir die Karikatur also als eine Art Aufruf zur Treue und Unerschrockenheit.
     
    1 Person gefällt das.
  12. tejason

    tejason Aktives Mitglied

    Dass die 3 als große Riesen dargestellt sind, hatte ich (mehr als Andeutung/Anregung) mit der entscheidenden „Hilfe“ jener 3 bei den von mit erwähnten Ereignisse in Spanien bezogen. Ohne die Hilfe dieser Männer wären Republikaner wie Faschisten teils gar nicht in der Lage gewesen anzugreifen – bzw. die Angriffe zurück zu schlagen. Die Existenz der Legion Condor setzte ich als bekannt voraus, Mussolinis Einsatz war in Form der CTV (Corpo Truppe Volontarie) von sehr viel größerem Umfang und Stalin griff zugunsten der Republikaner vor allem mit sehr umfangreichen Materiallieferungen und Militärberatern ein. Damit beherrschten sie die Szene in Spanien, weil ohne sie nichts zu laufen schien, da beide Seiten sich festgelaufen hatten. Keiner dieser 3 „Riesen“ war wohl den Zeugen Jehowas wohl gesonnen.

    Das erscheint mir stimmig zu sein. :yes:
     
  13. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2014

Diese Seite empfehlen