DDR Staatszusammenbruch

Dieses Thema im Forum "BRD | DDR" wurde erstellt von Gast, 15. August 2009.

Schlagworte:
  1. Gast

    Gast Gast

    Hi ich habe im GEschichtsunterricht zwei Versionen des Zusammenbrechens der DDR gehört.
    Einmal wirtschaftlicher Bankrott der durch Straus aufgeschoben wurde, waren die 2 Milliarden so wichtig ? Und dann die DDR zerbrach weil ihre Elite das Vertrauen in die Perspektive der DDR verlor.
    Was stimmt nun?
     
  2. gustav7

    gustav7 Neues Mitglied

    Bei dem Zusammenbruch der DDR haben mehrere Faktoren eine wichtige Rolle gespielt und es ist schwer zu sagen, dass es allein daran lag. Die schwache wirtschafliche Kraft des Staates war sicherlich ein ausschlagsgebender Punkt. Der zweite Punkt ist auch richtig und hat sicherlich auch mitgewirkt. Meinst du mit Elite die Russen oder den DDR Staatsapparat. Der Staatsapparat, vor allem Hoennecker, waren noch von der weiteren Existenz der DDR ueberzeugt. Wer nicht ueberzeugt war, war Gorbatschow. Er erkannte, dass ein Wandel notwendig war und das sagte er acuh HOennecker (Glasnost und Perestroika). Dieser schenkte dem jedoch kein Gehoer und das ist ein Grund warum, Gortbatschow ihn als sturr bezeichnete.

    Du hast jetzt zwei FAktoren aufgezaehlt, die zum Untergang der DDR beigetragen haben, aber es gibt noch mehr. Zum Beispiel> Die wachsenden Demonstrationen, die teils aus wirtschaftlicher Not, aber auch aus der Brutalitaet und der Wahlmanipulationen des Staates gegenueber der Bevoelerung resultierten. Dann beriefen sich viele Gruppen auf die Vertraege (mir faellt der Name nicht ein), in denen Russland, versprach die MEnschenrechte in ihren Gebieten (auch in der DDR) zu achten. Im Gegenzug wurden die russischen Grenzen erstmals international anerkannt. Dies machte dem Staatsapparat zu schaffen, da sie nun nicht mehr mit aller Gewalt Demonstrationen, ohne externen Druck , intervenieren konnten. Der interne Druck machte der DDR stark zu schaffen und ohne den grossen Bruder, der 1953 die letzte Rettung war, war es schwierig alles unter Kontrolle zu halten. Das sind jetzt noch einige weitere wichtige Punkte. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Falls etwas nicht ganz der Wahrheit entsprechen sollte, waere ich um Verbesserungen von anderen Mitgliederd dankbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2009
  3. megatrend

    megatrend Aktives Mitglied

    Du meinst vermutlich die Helsinki-Akte von 1975 der KSZE (heute OSZE).
     
  4. R.A.

    R.A. Neues Mitglied

    Das ist doch kein Widerspruch!
    Sondern im Gegenteil - das gehört zusammen: WEIL die DDR pleite war (und das der SED im Schürer-Bericht auch vorgerechnet wurde), verlor die Führung das Vertrauen daran, noch weitermachen zu können.

    Und wie schon gesagt wurde, kamen dann noch andere Faktoren dazu.
     

Diese Seite empfehlen