Der Blitzableiter im Interesse von Handelsgesellschaften

Dieses Thema im Forum "Technikgeschichte" wurde erstellt von foxbuster, 18. Februar 2011.

  1. foxbuster

    foxbuster Neues Mitglied

    Guten Tag/Abend,

    Eher zufällig stieß ich in
    Das fünfte Element. Wirkungen und Deutungen der Elektrizität.
    Jörg Meya / Heinz Otto Sibum, Hamburg 1987, S. 92

    auf eine kurze Passage in der auf das militärische Interesse von Blitzableitern zum Schutz der Pulvermagazine hingewiesen wird. Es heißt weiter, dass auch Handelsgesellschaften wie die Ostindische Kompanie in Amsterdam die Verwendung von Blitzableitern zur Sicherung ihrer Handelsschiffe vorantrieb. (>1760 / Ende 18. Jh.)

    Bedauerlicherweise wird eben Letzteres nicht belegt. Meine pauschal verfügbare Literatur zur Niederländische Ostindien-Kompanie gibt leider keine weiteren Hinweise.

    Hat jemand eine Idee oder konkrete Vorschläge wo man weiterführend suchen könnte? Hat möglicherweise jemand etwas Handfestes zur Hand? Das lässt mich schlichtweg nicht mehr los. :confused:

    Beste Grüße
     
  2. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Ich habe die RINA (1860ff.) durchsucht, dort aber nichts gefunden. Das scheint jedenfalls ab 1860 kein Problem gewesen zu sein.

    An älterer Literatur vor 1860 habe ich dieses gefunden, Ausgabe von 1836, S. 352:
    The Sailor's magazine, and naval journal - Google Bücher

    Da wird das als Neuigkeit dargestellt, in Zusammenhang mit dem spurlosen Verschwinden von Schiffen.
     

Diese Seite empfehlen