Der Denkerclub

Dieses Thema im Forum "Zeitalter der Nationalstaaten" wurde erstellt von cory, 16. Dezember 2008.

  1. cory

    cory Neues Mitglied

    Hi,

    unter Der Denker-Club ? Wikipedia
    findet man zwar Bildbeschreibung und Interpreation.

    Ich frage mich aber, ob die Zahl 8 eine besondere Rolle spielt. 8 Männer 8 Gesetze. Und warum Schläft der Vorsitzende?

    Oder ist das nicht von Interesse? Bin auch nach langer suche, zu keinem Ergebnis gekommen
     
  2. Friesengeist

    Friesengeist Gesperrt

    Verzeih mir meine Unwissenheit, - aber wie kommst du auf acht Gesetze und warum ist der "Schläfer" der Vorsitzende?
     
  3. Balduin

    Balduin Gesperrt

    Rein aus Vermutung: Der Schläfer sitzt im Ohrensessel am Ende des Tisches...
     
    1 Person gefällt das.
  4. Friesengeist

    Friesengeist Gesperrt

    OK, das mit dem Ohrensessel ist natürlich eine Option ;) thx
     
  5. cory

    cory Neues Mitglied


    Habe ich dem folgenden Link entnommen;

    GHDI - Image
     
  6. Malu

    Malu Neues Mitglied

    [FONT=&quot]Hallo Leute, ich hätte da eine Frage, und zwar zur Karikatur "Der Denkerclub".
    Hier könnt ihr euch das Bild nochmal anschauen:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f8/Karikatur_Denkerclub.jpg

    Schaut euch die Leute an dem Tisch an: die Kleidung und Frisuren weisen darauf hin, dass die rechten Personen (weiße Puderfrisur) wohl eher einer alten Adelsschicht zuzurechnen sind, während die linken vielleicht eher (gebildete) Industriebürger sind (also Bürger mit gewissem wirtschaftlichen Erfolg und daraus resultierendem Kapital)
    Wie kommte es, das alter Adel mit neuen aufstrebenden Bürgern an einem Tisch sitzt, wo sich gerade an der "Spitze" der Gesellschaft die werten Damen und Herren meist die Köpfe im Gerangel um Titel und Positionen eingeschlagen haben. Sagt das etwas über die politische Einstellung oder soziale Position der Abgebildeten aus?

    Vielen Dank für eure Antwort:friends:

    [/FONT]
     
  7. Reinecke

    Reinecke Aktives Mitglied

    Diese Frage würde ich nicht in den Vordergrund stellen, und alle "Denkerclub-Mitglieder" eher dem Bürgertum denn dem "alten Adel" zuordnen; Grund ist v.a. die persiflierte Form von Geselligkeit, eben der Club oder Verein. Dies ist (mWn und in Dtld) eine bürgerliche Erscheinungsform, ein gestandener ostelbischer Junker hätte es 1819 (erscheinungsjahr der Karikatur) wohl tatsächlich abgelehnt, sich mit solchem "Pöbel" an einen Tisch zu setzen, um zusammen zu... denken.

    Das ist die eigentlich Stoßrichtung der Karikatur: Sie zeigt, wieviel Einfluss der Autor solchen bürgerlichen Vereinigungen zutraute, solange sie sich aufs Denken beschränken, aber offensichtlich durch irgend etwas gehindert werden, den Mund aufzumachen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2011
  8. KeineAhnung

    KeineAhnung Aktives Mitglied

    Schau mal hier: Der Denker-Club ? Wikipedia

    Hier ist nicht von Adligen und Bürgertum die Rede, eher von Gelehrten und Professoren, die den wortwörtlichen "Maulkorb" (Unterdrückung der Meinungsfreiheit durch die Karlsbader Beschlüsse) tragen.

    Hilft dir das weiter?
     
  9. Malu

    Malu Neues Mitglied

    Ja danke.

    Etwas beschäftigt mich noch.
    [FONT=&quot]Die Burschenschaften sind hier nicht zu sehen. Wofür stehen denn die Burschenschaften eigentlich?[/FONT] Ich weiß nur, dass sie[FONT=&quot] ebenfalls ein Element der dargestellten Zeit waren.
    [/FONT]
     
  10. Reinecke

    Reinecke Aktives Mitglied

    Viele Burschenschaften waren in der Zeit des Vormärzes politisch ziemlich radikal; gerade diesen ließe sich kaum der Vorwurfen machen, sich einen Maulkorb verpassen zu lassen.

    Wenn es Burschenschaften gegeben hat, die sich den Einschränkungen der Meinungsfreiheit in der Zeit des Vormärzes unterwarfen, so kann man diese sicher auch an besagtem Tisch platzen nehmen lassen; allgemein denkt man (oder ich) bei dem Begriff aber eher an andere Leute, mag (im Nachhinein) aber auch an der besseren PR liegen...

    Dabei fällt mir was ein, was eher in einen anderen Thread passt:

    http://www.geschichtsforum.de/f55/h-rt-ihr-gerade-und-warum-12304/index93.html#post554924
     
  11. Narhara

    Narhara Neues Mitglied

    Ohje Ohje... Das war unsere letzte Klausur...

    Also, die Burschenschaften haben quasi mit den Professoren zusammen für ihre Freiheit gekämpft und diese Karikatur (ich liebe sowas in Klausuren ja ♥) soll veranschaulichen, dass alle einen Maulkorb verpasst bekommen haben (ich sag an diesem Punkt nur "Karlsbader Beschlüsse" mit Schwerpunkt auf der Pressfreiheit und dem politischen Denken)
    Ich denke mal, dass der Vorstand nicht der Typ im Sessel, sondern eher der mit der erhobenen Hand ist, denn ein Vorstand pennt nicht einfach so weg...
    Der schlafende hat sich scheinbar mit der Situation abgefunden und denkt sich, dass er sich das nachdenken sparen kann...
    Würd ich jetzt pauschal sagen ;'D
     

Diese Seite empfehlen