Der Priesterkönig Johannes

Dieses Thema im Forum "Persönlichkeiten im Mittelalter" wurde erstellt von askan, 9. Oktober 2004.

  1. askan

    askan Neues Mitglied

    Die mittelalterliche Sage vom Priesterkönig Johannes, wo war der Ursprung dieser Legende?
    War es die Erinnerung an die christlichen Reiche Afrikas (Äthiopien, Sudan) oder aus Kenntniss das einige mongolische und türkische Stämme christlich waren?

    War hat eigentlich dieser Sage bekannt gemacht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2004
  2. Imperator

    Imperator Premiummitglied

    Vermutlich hat der Bischof von Hugo von Byblos um 1145 herum die Geschichte um den Priesterkönig Johannes erfunden. Zu dieser Zeit kämpften Kreuzritter und Sarazenen um das Heilige Land, als die Mongolen auftauchten. Hugo soll behauptet haben, sie wären Nestorianer (wenn ich mich nicht irre, gab es tatsächlich einige nestorianische Stämme), um seinen Untertanen einzubleuen, dass die Mongolen Christen und somit Befreier wären. Tatsächlich hielt man Johannes zu der Zeit für einen Nestorianer. In einem gefälschten Schreiben von 1165 an den byzantinischen Kaiser Manuel I. war Johannes als Verfasser und als Herren von Indien angegeben worden. Seitdem wurde er immer als König von Indien bezeichnet; Dschingis Khan wurde 1221 einmal "König David von Indien" und Enkel von Johannes genannt. Erst ab der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts suchte man sein Reich in Äthiopien, wo ja auch ein christliches Königreich existierte. Heute wird vermutet, dass Johannes/John/Jan eine entstellte Form des äthiopischen Königstitels "Zan" ist; die Könige von Äthiopien sahen sich als Nachkommen Salomonos und der Königin von Saba, ebenso wie Johannes angeblich von den Heiligen Drei Königen abstammen sollte.

    Alle Informationen aus "Unglaublich aber wahr" von niemandem.
     
  3. Mercy

    Mercy unvergessen

    Eine etwas andere Version:
    Der lateinische Westen erfuhr 1145 zum ersten Mal durch Otto von Freising unter Berufung auf einen syrischen Bischof von einem im äußersten Osten beheimateten Priester und König Johannes, der die Perser und Meder unterworfen hatte. Dieser angeblich nestorianische Presbyter Johannes entstammte demzufolge dem Geschlecht der heiligen Drei Könige
    http://www.kfunigraz.ac.at/ub/ausstellungen/mongolen/johannes.html

    immerhin noch interessant
    http://www.angelseven.de/Unicorns/Quellen/Priesterkonig_Johannes/priesterkonig_johannes.html
     
  4. Andronikos

    Andronikos Neues Mitglied

    Die ganze Wahrheit erfährt man nur in Umberto Ecos "Baudolino". :D
     

Diese Seite empfehlen