Deukalion (Quellen + Datierung)

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Witege, 28. Februar 2006.

  1. Witege

    Witege Aktives Mitglied

    Die Geschichte der griechischen Version der Sintflut mit Deukalion als Noah ist ja allseits bekannt. http://de.wikipedia.org/wiki/Deukalion

    Mich interessieren die Quellen dieser Geschichte. Bisher bekannt sind mir Ovid und die Parische Chronik:
    http://gutenberg.spiegel.de/ovid/metamor/meta014.htm
    http://www.ashmol.ox.ac.uk/ash/faqs/q004/q004008.html

    Gibt es noch ältere schriftliche Quellen? Oder war es davor eher eine mündliche Überlieferung?


    Äußerst interessant fand ich die Datierung der Flut in der Parischen Chronik auf das Jahr 1528. Der Vulkanausbruch auf Thera wird ja durch etliche naturwissenschaftliche Untersuchungen auf das Jahr 1628 datiert.
    Ist es nur ein Zufall, dass hier genau 100 Jahre unterschied sind oder kann man dies evtl. sogar durch einen allgemeinen Fehler in der Altersbestimmung erklären?
     
  2. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    Nach meinen Quellen ist der Wikipedia-Artikel falsch. Deukalion war nicht, wie dort dargestellt, der Mann von Klymene (in einigen wenigen Berichten ist sie das tatsächlich, dabei handelt es sich aber wahrscheinlich um eine Verwechslung in der Generation), sondern ist Gatte der Pandora, zumindest nach Hesiod. Klymene gilt vielmehr in den meisten Quellen als die Mutter von Prometheus.

    Die früheste Quelle, die ich zum Sintflutmythos finde, ist Ovid, den du ja bereits genannt hast.
     
  3. Witege

    Witege Aktives Mitglied

    Meinst du jetzt Deukalion oder Prometheus?
    Nach Ovid ist Deukalion auf jeden Fall der Mann und Bruder der Pyrrha.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2006
  4. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    Na, was hab ich den da fabriziert... :rofl: Irgendwann sollte man den Computer einfach abschalten! :urlaub:

    So heißt es richtig:

     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2006
  5. Witege

    Witege Aktives Mitglied

    Nach Hesiod stimmt es aber (zumindest steht es so in "Sagen des klassischen Altertums" von H.W. Stoll) auch, dass Pandora die Frau des Epimetheus war.

    Hatte ich gerade schon oben eingefügt, aber du warst zu schnell.
     
  6. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin


    Pandora überreichte ihm die Büchse. Von einer Verehelichung der beiden weiß ich nichts.

    Nochmal zu Prometheus: "Mehrere Frauen werden als seine Gemahlin genannt; nach einem Bericht, den man für hesiodisch hält, heiratete er schließlich Pandora, die ihm Deukalion gebar."

    Quelle: http://www.geschichtsforum.de/showthread.php?t=4021
     
  7. bender

    bender Gast

    Ich bezweifle, dass das etwas miteinander zu tun hat. Der Deukalion-Mythos ist lediglich von den altorientalischen Völkern übernommen worden, daher die offensichtliche Ähnlichkeit zu Noah und Utnapischtim. Und diese Mythen werden ihren Ursprung im Zweistromland haben, am persischen Golf, also weit weg von Thera, und zudem weit früher als der Thera-Ausbruch.
     
  8. Witege

    Witege Aktives Mitglied

    @Bender:
    Natürlich muß die Geschichte von Deukalion nichts damit zu tun haben. Allerdings gibt es auch ältere griechische Flutmythen, welche keine Ähnlichkeit mit der Noah-Geschichte haben. Die Geschichte um Deukalion wurde erst später durch den Einfluß aus dem Nahon Osten dazugedichtet. Das Datum kann dann ja aus der Erinnerung an diese Mythen stammen.




    Ovid kann ja nicht die älteste Quelle sein, da die Parische Chronik aus dem Jahre 264/3 v. Chr. stammt.

    Hat niemand eine Ahnung, ob es noch ältere Quellen gibt?
     

Diese Seite empfehlen