Die Aithiopen bei Herodot

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Yochana, 13. Juli 2011.

  1. Yochana

    Yochana Neues Mitglied

    Hallo an alle!! :winke:
    Ich bin neu hier und hab auch schon gleich ein wichtiges Anliegen! Ich bin Studentin im 4.Semester in Geschichte. In einem meiner Seminare über antike Utopien soll ich nun bis Freitag eine Quelleninterpretation zu den Aithiopen bei Herodot schreiben (Historien, 3,17-26, mit Kürzungen, übersetzt aus einer deutschen Edition) Ich komme an sich gut voran, aber ich habe ein Problem:

    Wie analysiere ich bei einer übersetzten Quelle Sprache und Stil??? :confused:
    Ich selbst kann (leider!) kein Altgriechisch. Mein Dozent meinte, ich solle verschiedene Editionen lesen, damit ich weiß, worauf alle Übersetzer wert gelegt haben beim übersetzen...irgendwie hatte mich das etwas verwirrt.

    Hier schon mal meine Vorüberlegungen:
    Bisher habe ich nur erkannt, dass Herodot die Aithiopen als klug, besonnen, rechtschaffen und sogar freundlich gegenüber den Spionen des Perserkönigs beschreibt. Der Perserkönig ist eher schnell aufbrausend, übereilt und habgierig. Herodots Schreibstil ist dabei eher dem eines Berichtes, wobei er hin und wieder bestimmte Adjektive gebraucht um den Gegensatz zwischen den utopischen Aithiopen und den grausamen Perserkönig darzustellen.

    Ich hoffe ihr könnt mir noch etwas weiterhelfen. Ich würde mich über Rückmeldungen freuen!

    Mfg Yochana
     
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Das möchte ich ein bisschen relativieren: Kambyses wird von Herodot zwar negativ dargestellt, aber ansonsten schildert er die Perser relativ positiv.
     
  3. Yochana

    Yochana Neues Mitglied

    ja das stimmt schon, nur ich soll mich ja nur auf die Quelle über die Aithiopen konzentrieren. Ansonsten haste schon recht. Ich glaube ich erwähne das noch in meinem Schlußteil :)

    Mfg Yochana
     
  4. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Ich kenn jetzt die Editionen dazu nicht. Ich würde mir aber mal anschauen, wann diese Editionen erschienen sind und welche Sprache und Stil darin verwendet wurde. Dann musst du die Übersetzungen vergleichen und die Unterschiede herausarbeiten. So kommst du evt. ans Ziel.
     
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Gibt es in den verschiedenen Übersetzungen (auch englische oder französische etc.) Unterschiede? Worin bestehen diese Unterschiede? Nur in Nuancen oder ändert das gleich die gesamte Interpretation der Stelle?

    Um das mal an einem anderen Beispiel zu verdeutlichen: Ein spanisch-arabischer König schrieb über den Tod seines Großcousins im Gefängnis. In der französischen und spanischen Übersetzung (die von demselben belgischen Orientalisten, in der spanischen Übersetzung unter Mitarbeit eines spanischen Historikers, stammen) wird übersetzt, derjenige welche, Yaddayr war sein Name, sei an einer Entzündung gestorben. Der arabische Übersetzer, der die englische Übersetzung zu verantworten hat, schreibt mit Verweis auf die ältere französische/spanische Übersetzung, dass er der Meinung sei, dass Yaddayr geschlagen und gedemütigt gestorben sei. Es handelt sich zwar um die einzige Stelle in beiden Übersetzungen, die ich gefunden habe, wo die englische und die französische/spanische Übersetzung voneinander abweichen, aber die Abweichung ist doch relativ krass.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2011
  6. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2011

Diese Seite empfehlen