Die Earldoms

Dieses Thema im Forum "Westeuropa" wurde erstellt von Benjedikt, 17. Mai 2010.

  1. Benjedikt

    Benjedikt Neues Mitglied

    Hallo ihr :)

    ich habe eine Frage, die hier glaube ich falsch ist. Ich habe das Forum durchsucht, allerdings keine Ahnung, wo ich es sonst hätte besser unterbringen können...;)
    Es geht um die britischen Earldoms. Ich suche im Grunde eine Karte, die einem einen Eindruck verleiht, wo das Land der entsprechenden Earls, Dukes und aller anderen Adligen liegt. Gibt es sowas?
    Traditionelle Grafschaften helfen mir da leider kaum weiter. Einer Karte auf Wikipedia, kann man leider nur ein paar Earldoms entnehmen. Das der Duke of Cornwall seine Ländereien ebendort hat, dass bekomme ich noch hin, allerdings kann ich mit einem Earl of Gordon nichts anfangen ;)
    Wäre super, wenn mir hier jemand helfen könnte! :)

    Ganz lieben Dank!
    Benjedikt
     
  2. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Früher gab es mal so etwas ähnliches
    Domesday Book ? Wikipedia
    Für die "neueren" Adligen wird das aber wohl kaum funktionieren, weil der Duke of Gordon nicht in Gordon ansässig war.
    Gordon (Clan) ? Wikipedia
    Huntly ? Wikipedia

    Aber vielleicht hat trotzdem irgendein fleißiger Sammler oder Statistiker doch mal so etwas zusammengetragen. Spleenig wie Sammler und Briten manchmal sind, ist das nicht ausgeschlossen. Bin mal gespannt.:)

    PS: Auch die sind auf einer britischen Landkarte schwer unterzubringen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Earl_Kitchener_of_Khartoum
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2010
  3. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Über welchen Zeitraum reden wir denn?
     
  5. Saint-Simone

    Saint-Simone Aktives Mitglied


    Die traditionellen Grafschaften (counties) werden dir auch nicht sonderlich helfen, wenn es dir um Earldoms geht. Bei den ersteren handelt es sich um administrative, zusammenhängende Regionen, die sich auch in jüngerer Neuzeit sehr geändert haben. Ein Beispiel für eine traditionelle Grafschaft, die tatsächlich mit einem Titel zusammenhing wäre Cromartyshire in Schottland, was es jedoch auch mittlerweile nicht mehr gibt. Dort zeigt sich aber, wie aus den Ländereien die zu verschiedenen Titeln gehörten eine Grafschaft zusammenkam, die sehr verstreut lag, dann 1889 aus administrativen Gründen mit einer anderen Grafschaft zusammengelegt wurde. Siehe: Cromartyshire - Wikipedia, the free encyclopedia

    Vielleicht wäre es einfacher nach bestimmten Namen und Personen zu suchen und dann herauszufinden, wo diese ihre Erbländer hatten, die teilweise doch recht weit verstreut lagen. Aber generell schliesse ich mich El Quijote an: Welcher Zeitraum ist für dich denn wichtig?
     
  6. Benjedikt

    Benjedikt Neues Mitglied

    Super! :) Vielen Dank für eure Antworten, dass ging ja Ratz-Fatz :D...

    Also für mich geht es im Grunde um einen Zeitraum von 1882-1892...so, also im Grunde hat sich das ja ständig verschoben, wer welches erblande nun bekommt und trallafitti und sowieso ;) Aber mir würde einfach ein grober Eindruck genügen, wer wo was hatte :) Das muss auch nicht zwingend in dem zeitraum sein, auch 50 Jahre plus/minus würde mir schon helfen ;)
    Oft kann man ja so ein bisschen an den untergeordneten Titel erraten, wo sich etwas befindet, die Baronets sind ja doch meist auf einen Ort beschränkt, aber das ist ja Killefik im Vergleich zum Earlof Northumberland...ich muss gestehen, ich weiß spontan nicht, ob es den um diese Zeit noch gibt, aber im Mittelater war das ja der Großgrundbesitzer schlecht hin ;)
    Mh...also am meisten würde mich jetzt Charles Gordon Lennox, Duke of Richmond, Gordon und Lennox und der Earl of Selborne interessieren.
    Also beim ersteren habe ich schon gelesen, dass es eigentlich recht viel sein muss, zumindest als die Herzogtümer vergeben wurden, weil die alle von einem illigitmen Sohn von Charles II. abstammen und dieser Sohn mehr hatte, als jeder andere dort :p...
    Ich habe mit den Namen schonmal versucht etwas herauszufinden, aber es ist mir nicht geglückt...natürlich konnte mir das internet helfen und mir die ungefähren Stammesgebiete in Schottland zeigen, aber es gab mindests drei Gordons auf der Landkarte und Grenzen waren sowieso nicht eingezeichnet, sodass man nur hätte raten können :D...

    Danke für eure Hilfe :) Die Links hatte ich schon alle abgeklappert...Wikipedia ist meine Bibel ;)

    Liebe Grüße
    benjedikt
     
  7. Saint-Simone

    Saint-Simone Aktives Mitglied

    1) Naja, also der erste Duke of Richmond in dritter Auflage hat es zwar nicht schlecht getroffen, war aber ein Spieler, und hatte da so seine Probleme mit dem lieben Geld. Aber wie dem auch sei, was ich über die Anwesen seiner Nachfahren in Erfahrung bringen konnte: "The first Duke, the natural son of King Charles II by Louise de Keroualle, Duchess of Portsmouth, purchased a hunting lodge at Goodwood in 1695, and by the time of the Third Duke the estate had grown to some 17,000 acres in Boxgrove, Westhampnett, East Dean, Singleton, Tangmere, Lavant and West Itchenor."

    Ohne Gewähr von dieser Seite: Duke of Richmond and Goodwood Estate in England

    Das befindet sich alles in Südengland, in Sussex um genau zu sein.

    Hier wäre was die National Archives zum Thema "Landsitze" zu sagen haben: The National Archives | National Register of Archives | Family and Estate details | Historical Details

    2) Was die schottischen Besitzungen angeht, müsstest du dich an die National Archives of Scotland wenden, aber das hat mit "Stammesgebieten", falls du "Clan-Land" meinst, wenig zu tun. Was auf den verschiedenen Karten dieser Art eingezeichnet ist, hat oft wenig damit zu tun wem der Anspruch auf das Land königlich verbrieft wurde.
     
  8. R.A.

    R.A. Neues Mitglied

    Ups - so spät.
    Da würde ich mal sagen: Zu dieser Zeit gibt es "eigentlich" keine Earldoms mehr.
    D.h. es gibt die Titel, die haben aber keine auf ein Territorium bezogene Funktion mehr und es ist eher Zufall, ob der Earl Landbesitz in der Region hat, auf die sich sein Titel bezieht (bei sehr alten Titeln ist die Wahrscheinlichkeit höher).
     
    1 Person gefällt das.
  9. Benjedikt

    Benjedikt Neues Mitglied

    Eben das ist ja mein Problem :)
    Im Mittelater war das schön einfach, man hieß so, wo man hingehörte...

    Jetzt stellt sich di Situation aber so dar, dass das eben nicht mehr der Fall ist. Außerdem haben die ja alle miteinander gehiratet und dadurch haben sich die BEsitzansprüche ja auch schon wieder verschoben.

    Ich hab also so überhaupt keinen Plan, wie ich an die entsprechenden infos kommen kann.

    Ich könnte vielleicht mal das "House of Lords" anschreiben :D vielleicht bekomme ich ja eine Antwort :D...mh...

    Vielen Dank, dass ihr euch so groé Mühe macht mir zu helfen! :)
     
  10. Benjedikt

    Benjedikt Neues Mitglied

    @ Saint-Simone:

    der letzte Link ist ja der Hammer!!! Da hat man ja schon eine recht grobe Vorstellung von der Besitzverteilung! :) DANKE!!!
     
  11. Saint-Simone

    Saint-Simone Aktives Mitglied

    Nachtrag @ Benjedikt: Hatte schon gepostet, als ich gesehen habe, daß du dir die Links angeschaut hast. Deswegen steht hier alles noch mal. Sorry! :)



    1. Was "deinen" Duke of Richmond angeht, gibt es die folgenden Besitztümer:

    Goodwood, Sussex
    Huntly, Aberdeenshire
    Glenfiddich Lodge, Banffshire
    Glenlivet, Banffshire
    Kinrara Lodge, Inverness-shire
    Lochaber, Inverness-shire
    Fochabers, Moray
    Gordon Castle, Moray
    Harmony Hall, Trinidad

    Des Weiteren:

    Estates in 1883: 17,117 acres in Sussex; 2 acres in Yorkshire; 159,952 acres in Banffshire; 69,660 acres in Aberdeenshire; 27,409 acres in Inverness-shire; 12,271 acres in Morayshire; worth a total of �79,683 a year.

    Findet sich alles hier: The National Archives | National Register of Archives | Family and Estate details | Historical Details

    2. Wenn du es genauer brauchst, dann setz dich lieber mit den National Archives, als dem House of Lords in Verbindung. Selbst suchen kannst du auch hier: Records | The National Archives Freilich wäre dazu eine gewisse Sprachkenntnis vonnöten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2010
  12. Caro1

    Caro1 Neues Mitglied

    Im übrigen wäre es m.E. falsch zu sagen, dass die reichsten Dukes in England vornehmlich legitime oder illegitime Nachkommen des Königshauses waren.

    Bekannt waren z.B auch die Dukes of Devonshire. William Cavendish (1748-1811) z.B. zählte mit etwa 16 Jahren bereits zu den reichsten Männern Englands mit einem jährlichen Einkommen (aus Pacht?) von etwa 73.000 (!) Pfund.
     
  13. Benjedikt

    Benjedikt Neues Mitglied

    Das habe ich ja auch so nicht gesagt :) Natürlich gibt es noch reichere Adlige im Land, aber zur Zeit des Begründers dieser Linie war er eben der zumindest an Besitztümern, Reichste, nach dem König :)

    Danke, dass ihr euch so viel Mühe gebt! :)
     
  14. Caro1

    Caro1 Neues Mitglied

    *Nachtrag*
    Interessant in diesem Zusammenhang, siehe auch Beitrag von R.A., dass sich der Hauptwohnsitz der Dukes of Devonshire in Derby(shire) befindet, obwohl das Earldom of Derby nie den Earls oder Dukes of Devonshire gehörte. ;)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Chatsworth_House
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2010

Diese Seite empfehlen