Die Geschichte des Turniers

Dieses Thema im Forum "Rittertum und Kreuzzüge" wurde erstellt von Schini, 16. Oktober 2004.

  1. Schini

    Schini Neues Mitglied

    Das Turnier war im Mittelalter ein zentrales Ereignis der ritterlichen und höfischen Kultur, zu dem die Menschen von weither zusammenströmten. Ausgehend von den Ursprüngen, behandeln Richard Barber und Juliet Barker das Turnierwesen in den einzelnen europäischen Ländern, schildern die Durchsetzung des Turniers gegen den Widerstand der Kirche und die verschiedenen Formen wie Buhurd (Gruppenturnier) und Tjost (Zweikampf) sowie die oft an die Artusepik (Tafelrunde) angelehnten Bräuche und Rituale (Minne, Herolde, Wappenwesen, Rittergesellschaften). Die sehr dichte, auf reiche Bilddokumente abgestützte Darstellung würdigt eingehend die Bedeutung des Turniers als grundlegendes Phänomen der europäischen Geschichte.

    Rezension auf H-Soz-u-Kult

    Richard Barber, Juliet Barker • Die Geschichte des Turniers • Artemis & Winkler • 2001 • 260 Seiten
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen