Die Gesellschaft im Wandel

Dieses Thema im Forum "Zeitalter der Entdeckungen (15. - 18. Jhd.)" wurde erstellt von Pepper, 9. Januar 2011.

  1. Pepper

    Pepper Neues Mitglied

    Wie ist es den Menschen in den vergangenen Jdh gelungen ihr leben zu meistern

    Hallo ich schreibe morgen meine Klausur in Geschichte(Q11, erstes Semester) und hätte eine Frage die ich ohne Hilfe nicht lösen kann.

    Frage:
    Wie ist es den Menschen in den vergangenen Jahrhunderten gelungen, angesichts der vielfältigen Bedrohungen sowie sich wandelnder rechtlinien, wirtschaftlicher und staatlicher Rahmenbedingungen die Herausforderund des Lebens zu meister?. (Bitte beachte die genaue Terminologie <WIE>, <meistern>)
    Meine Geschichtslehrerin lehrt auch Deutsch, deshalb ist bei ihr sehr auf die Frage zu achten...

    Zeiträume 15-18 Jdh. :da fällt mir nur die Problematik ein aber nicht die antwort auf die frage wie.

    Ständegesellschaft, Pest, "Eiszeit"==> schlechte Klimabedingunden==> Ernteausfälle, Krieg (Bauernrevolte, 30 Jährigerkrieg usw.)

    das fiel mir spontan ein... nache langer Überlegung habe ich mir eine Tabelle gedacht:
    Ümbrüche in der
    Gesellschaft Denken aus der Beschränkung der Kirche befreit(Rainessance/Humanismus)
    Wirtschaft Entwicklung in Astronomie, Physik, Medizin
    Politik Europäer erobern Gebiete außerhalb Europas

    diese 3 Aspekte werden dann durch weitere Aspekte vernetzt: Entdeckung Amerikas===> globaler Handel, Erfindung des Buchdrucks==> Bildung==> weiterentwicklung der Wissenschaften; Reformation(1517) Bauernerhebungen Konffession und Machtkriege; Unterschiedliche Staatsentwicklungen: Absolutismus Konstitutionelle Monarchie;
    Aufklärung===> Bürger entwickeln sich

    Mir ist nun keine klare Antwort eingefallen und warscheinlich gibt es keine. Ich würde mich freuen wenn ihr meinen Brainstorm zuordnen könnt, da ich seit 3 Jahren(auslandsjahre in england) kein Geschichte mehr habe und ich dies nicht chronologisch einordnen kann, weder so richtig die Bedeutung einiger Daten kenne. Ich würde mich auf eure Version der Antwort sehr freuen

    mfg Pepper :anbetung:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2011
  2. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Du bereitest dich auf die morgige Klausur vor und hast die genaue Fragestellung schon erhalten?

    Mit der Zeitstellung und den Ereignissen liegst du schon richtig.

    Das "Wie" wäre dann ja ein Aufzeigen von Veränderungen bei den Möglichkeiten und beim menschlichen Verhalten.

    Als eine neue Möglichkeit kann man die Auswanderung nach Amerika bezeichnen, aus wirtschaftlichen, religiösen und sonstigen Gründen.
     
  3. Pepper

    Pepper Neues Mitglied

    ich habe die genaue fragestellung natürlich nicht bekommen, aber meine nachbar hat bei ihr auch geschichte und der ist in der 12ten, er hat mir alle klausuren vom letzten jahr aufgehoben und nunja dies war eine der zwei fragen ^^, das andere war eine primär quelle zu analysieren
     
  4. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Aha, dann kannst du dich ja entsprechend vorbereiten.
    Ein Beispiel für "wie und warum" der veränderten Reaktionen habe ich oben bereits genannt.

    Wenn sich konkrete Fragen aus deiner eigenen Vorbereitung ergeben, kannst du wieder melden.
     

Diese Seite empfehlen