Die italienische Trezzo-Brücke von 1377 - die größte Bogenbrücke der Vormoderne?

Dieses Thema im Forum "Technikgeschichte" wurde erstellt von Gegenkaiser, 11. November 2008.

  1. Gegenkaiser

    Gegenkaiser Gesperrt

    Vom ominösen zum mysterösen: Ist die nahezu unbekannte Trezzo-Brücke die größte Brücke der Welt gemessen an der lichten Weite? Bislang konnte ich nur sehr wenig in Erfahrung bringen: Trezzo-Brücke ? Wikipedia

    Wer weiß mehr?
     
  2. Gegenkaiser

    Gegenkaiser Gesperrt

    Das sind die Plätze unter den Bogenbrücken:

    * Puente del Diablo (Martorell) (37.3 m span)
    * Ponte della Maddalena (37.8 m span)
    * Puente de San Martín (Toledo) (40 m span)
    * Nyons Bridge (40.53 m span)
    * Pont du Diable (Céret) (45.45 m span)
    * Castelvecchio Bridge (48.7 m span)
    * Pont de Vieille-Brioude (54.2 m span)
    * Trezzo sull'Adda Bridge (72 m span)

    3x Italien, 3x Frankreich, 2x Spanien. In Deutschland und England dagegen war im Mittelalter bei 30 m Spannweite Schluß, im Iran sogar schon bei 20 m bis zur Moderne.
     
  3. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Grüezi



    Ich habe mal geschaut, was für Bogenbrücken im Schweizer Alpenraum zu entdecken sind. Es scheint tatsächlich so, dass bei etwa 30 Metern Spannweite Schluss ist.

    Die Ponte grande (14. Jahrhundert) in Giornico, Tessin, besteht aus zwei Steinbogenbrücken mit je 30m Spannweite. Sie führt über eine Insel in der Flussmitte.

    Die Kinnbrücke (1544) und die Ritibrücke (1599) in Stalden, Wallis, haben beide eine Spannweite von gut 27m. Die Kinnbrücke (Chibrücke) führt in 50m Höhe über den Fluss.

    Vielleicht finde ich doch noch eine längere...

    Gruss Pelzer

    .
     
    1 Person gefällt das.
  4. Gegenkaiser

    Gegenkaiser Gesperrt

    Laut O'Connor soll irgendwann zwischen 1204 und 1377 eine 46 m lange Steinbogenbrücke in Bern errichtet worden sein, die heute noch steht, aber die einzige Brücke dort, die ich ausmachen konnte, war späteren Datums (Roman Bridges, 188).
     
  5. Gegenkaiser

    Gegenkaiser Gesperrt

    PS: ich glaube aber, dass es im schweizer Raum relativ früh Hängebrücken gegeben hat.
     
  6. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Grüezi Gegenkaiser

    Du meinst wohl die Nydeggbrücke in der Stadt Bern. Nach Plänen von Ingenieur Joseph Ferry in den Jahren 1840 bis 1844 erbaut. Grösste Spannweite 46,1m, Gesamtlänge 190m, Höhe gut 23m. Die Nydeggbrücke war seinerzeit die zweitlängste Steinbogenbrücke der Welt.
    Gleich daneben steht die [FONT=Verdana,Arial]Untertorbrücke ([/FONT][FONT=Verdana,Arial]1461 bis 1490).[/FONT][FONT=Verdana,Arial] Länge 52 m, die Bögen messen aber besc[/FONT]heidene 13,5 m, 15,6 m und 13,9 m. Sie ersteztze die hölzerne Brücke von 1255.

    Länger war die Pont-Grand über den Doux bei Tournon-sur-Rhône in Frankreich. (1379 bis 1583). Spannweite 49.2m, Höhe 17.8m.

    Gruss Pelzer

    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2008
  7. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    ...eher für Holzbrücken.
    Eine der längsten Holzbrücken dürfte die Haslebrücke (1839) in Hasle-Rüegsau, Bern. Die hölzerne Bogenbrücke hat eine Spannweite von 58m, Gesamtlänge 68m. Das Tragwerk besteht aus zwei Bögen, verzahnt und verdübelt mit je 7 aufeinander liegenden Balken von 28cm Breite und total 125cm Höhe...

    Gruss Pelzer

    .
     
  8. Gegenkaiser

    Gegenkaiser Gesperrt

    NORWAY RESURRECTS RENAISSANCE BRIDGE

    Das ist gelebte europäische Geschichte! Das wird mir ganz warm ums Herz:

    Hat jemand Bilderchen?
     
    1 Person gefällt das.
  9. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2009
  10. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Wahrscheinlich ein eigenes Thema wert?

    "Manuscript L

    [​IMG]

    90 Blätter, (10,1 x 7,5 cm), (1498-1502), Institut de France, Paris Kriegskunst, Architektur, Arithmetik, Hydraulik, Technik, Planimetrie, Befestigungsanlagen, Brücke über das "Goldene Horn" (240m Spannweite, von Pera nach Konstantinopel) in Auftrag gegeben von Sultan Bajezet
    Späte Ehren für Brücke von Leonardo da Vinci

    Oslo (AP) Fast 500 Jahre nach Leonardo da Vincis Tod kommt ein Entwurf des Künstlers zu späten Ehren: Das norwegische Straßenbauamt will eine Brücke bauen, die der Renaissance-Meister im Jahr 1502 für einen türkischen Sultan entwarf. "Das ist die Umkehrung unserer üblichen Projekte", sagte ein Sprecher des Amtes in Akershus. "Normalerweise haben wir eine Stelle, die eine Brücke braucht, und wir entwerfen eine, die dorthin passt. Aber diesmal haben wir einen Brückenentwurf und mussten nach einem Platz suchen, wo er hinpasst."
    Da Vinci konstruierte das Bauwerk als Überführung am Goldenen Horn in Istanbul. Mit einer Länge von 346 Metern wäre es die größte Brücke der Welt geworden. Sultan Bajazet II. lehnte jedoch den Entwurf ab. Rund 2.400 Kilometer nördlich des ursprünglich vorgesehen Standortes plant Norwegen nun eine kleinere, 57 Meter lange Version der Brücke. In der Gemeinde Aas soll sie bald eine hässliche Fußgängerüberführung ersetzen. ..."

    weiter:
    Leonardo da Vinci: Manuscript L

    Das Projekt:
    The Leonardo Bridge Project
    Hmm, nicht auf deutsch, dafür auf Türkisch? Schade...

    Lex.-Eintrag:
    Structurae [de]: Leonardo-da-Vinci-Brücke (2001)

    [​IMG]


    The Leonardo Project

    Brief da Vincis an Sultan Bayezid II.:

    "I, your faithful servant, understand that it has been your intention to erect a bridge from Galata to Stambul... With these words Leonardo described in a letter to Sultan Bayezid II how he would build the greatest single span bridge of the ancient world. The two different drawings, one of which is a bird's-eye view, are explained in detail in Leonardo's own hand: The bridge, which stretches from Pera to Constantinople, is 40 braccia (1 meter = 1.64 braccia) wide, 70 braccia high above the water, and 600 braccia long, in other words, 400 braccia over the water and 200 over land, and thus has its own abutments." The Sultan remained unconvinced and the bridge was not built. The letter was discovered in the national archives in Istanbul in 1952."
    aus: Books and Maps in the Topkapi Museum
    siehe auch: History - Leonardo's Design Leonardo Bridge Project

    [​IMG]


    Vebjørn Sand Da Vinci Project - Wikipedia, the free encyclopedia

    What's News, Vebjorn Sand in the Media



    "Leonardo da Vinci`s Holzbrücke 16/11/2002 - 00:00 Viele Brücken aus Holz sind in den vergangenen Jahren in Nordeuropa entstanden. Aber kaum ein Brückenprojekt hat so viel Aufsehen erregt wie die neue Fußgängerbrücke über die Europastraße 18 in der Gemeinde Ås in Südnorwegen! Das ist nur natürlich, denn entworfen wurde diese Brücke eigentlich von Leonardo da Vinci- allerdings schon vor rund 500 Jahren! ..."
    weiter:
    Leonardo da Vinci`s Holzbrücke

    und so weiter... :winke:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2009
    1 Person gefällt das.
  11. Gegenkaiser

    Gegenkaiser Gesperrt

  12. Gegenkaiser

    Gegenkaiser Gesperrt

  13. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Ich würde die Suche auf den Balkan und die Schweiz ausdehnen. Im Beitrag 4 habe ich dir schon mal eine Brücke Giornico mit 30m Spannweite genannt. Und es könnte da noch mehr davon haben?


    Gruss Pelzer


    .
     
  14. Gegenkaiser

    Gegenkaiser Gesperrt

    Uups, die Giornico hatte ich übersehen...also 16. Klar würde ich die Suche auch auf die Schweiz und den Balkan ausdehnen wollen, bloß finde ich nicht das Material dazu. Länderübergreifende Brückenbücher über das Mittelalter gibt es sehr wenige. Kennst du ein gutes für die Schweiz? Ich weiß, daß die 30 kein Problem darstellen sollte, im MA konnte man bereits sehr weite Spannweiten konstruieren.
     

Diese Seite empfehlen