Die Rechte der Frauen während der Industrialisierung

Dieses Thema im Forum "Die Industrielle Revolution" wurde erstellt von Gast, 8. April 2007.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hi an alle!
    Also...
    Am Dienstag muss ich ein Referat über die Rechte der Frauen während der Industrialisierung halten und ich hab echt kein Schimmer wie ich anfangen soll. Ich hab zwar schon ein paar Sachen rausgefunden aber brauche noch etwas über die Veränderung der Rechte der Frauen und den Zusammenhang dieser Veränderung der Rechte mit der Industrialisierung.
    Außerdem noch einige Fakten über die Frauenrechtlerinnen Clara Zetkin und Louise Otto-Peters...
    Es wäre gaaanz lieb von euch wenn ihr mir helfen könntet.
    lg Melly
     
  2. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Da solltest du hier einiges finden. Da sind in den einzelnen Beiträgen auch viele Links enthalten.
    http://www.geschichtsforum.de/forumdisplay.php?f=59
     
  3. Anish

    Anish Aktives Mitglied

    Ja, da ist genau deine Frage schon sehr ausführlich behandelt worden.
    Ich habe auch nur eine Ergänzung. Falls Du unkompliziert noch in eine Bibliothek kommst, empfehle ich

    Patriarchat und Kapital. Frauen in der internationalen Arbeitsteilung
    von Maria Mies.

    Von ihr finden sich auch Artikel zum Thema im Internet. Sie ist em.Professorin für Soziologie und hat sich intensiv mit der Frauenfrage beschäftigt.


    PS: Habe noch eine Literaturempfehlung:
    Frauen im Recht. Es wurde von Ulrich Battes und Ulrike Schulz herausgegeben und betrachtet die Forderung "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" aus juristischer Sicht und historischer Entwicklung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2007
  4. Gast

    Gast Gast

    Na Danke...

    Hi Florian,
    es ist zwar nett von dir das du mich freundlicherweise darauf aufmerksam gemacht hast, aber das hilft mir nicht weiter da ich diese Threads schon durchsucht hab und dort nicht genau das drin steht was ich eigentlich haben will....danke auch an die Literatur vorschläge, aber heute ist ein Feiertag, weshalb ich mir die Bücher nicht ausleihen/angucken kann!
    naja....dann such ich mal weiter @_@
    lg melly
     
  5. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Ja, dann kann ich dir auch nicht helfen.Du erwartest doch nicht etwa, das dir hier jemand ein Referat schreibt?
     
  6. amicus

    amicus Gast

    Hast du dich schon einmal gefragt, ob es möglicherweise von Vorteil gewesen wäre, wenn du etwas frühzeitiger mit deinen Arbeit begonnen hättest. Du hast deine Frage doch auch erst am Ostersonntag hier eingestellt.
     
  7. Gast

    Gast Gast

    ...

    Nein tue ich nicht, aber du hättest mir ja wenigstens ein Link oder so was in der Art zur Verfügung stellen können!
    ...Es würde mir aber auch Recht sein wenn du dich für mich aufopferst und mein Referat schreibst^^ *zwinker*
    schon mal im vorraus viel Spaß und Dankeschöön !!!
    *lach*
    *_*
    lg melly
     
  8. Gast

    Gast Gast

    *heul*

    *seufz*
    leider konnte ich nicht eher anfangen, da mein I-net rumgesponn hat und wenn du jezz weiter rumnörgelst dann brauchste mir auch net mehr antworten!
    lg melly^^

    PS.: Außer du hast ein link oder ein brauchbare Information für mich! *gg*
     
  9. Gaius Marius

    Gaius Marius Neues Mitglied

    So gings mir auch schon mal... man war das scheiße, ich konnte wirklich gar nichts machen und meine Lehrerin hat das dann aber verstanden und hat gesagt: " Marius - wenn dein I-Net nich funkt, dann fühle ich mit dir!":rofl:

    Nein, Spaß beiseite, es wird dich vielleicht erstaunen, aber vor grauer Vorzeit, gab es mal einen Ort - Bibliothek genannt - der enthielt Tausende von Büchern und Menschen gingen dorthin, um Informationen zu empfangen. Und jetzt kommt der Hammer: Dieser Ort existiert sogar heute noch.:devil:
     
  10. Wulfenkrieger

    Wulfenkrieger Neues Mitglied

    :ironie:


    mfg Wulfe:winke:
     
  11. Gast

    Gast Gast

    ach was^^

    @gaius marius:
    ach nee,stell dir vor davon hab ich auch schon mal gehört
    wird glaub ich auch bücherei genannt^^
    aber da heute dummerweise ein feiertag ist hat die Bibliothek geschlossen
    lg melly
     
  12. Penseo

    Penseo Neues Mitglied

    Tja, schaut aber echt schlecht aus für Dein Referat.
    Aber tröste Dich, beim nächsten Mal wird alles besser.
     
  13. Gaius Marius

    Gaius Marius Neues Mitglied

    Wenn du meine Anspielung auf deinen Beitrag verstanden hättest, wäre dieser erneute Beitrag überflüssig.
    Du sagtest, dass dein Internet gesponnen hätte, und du deswegen erst heute dein Referat ausarbeitest: Logischerweise setzt das vorraus, dass dieser Zeitpunkt der technischen Unmündigkeit in der Vergangenheit liegt - wahrscheinlich sogar zu einer Zeit, als die besagte "Bücherei" offen war.
    Im übrigen hast du den Auftrag bestimmt nicht erst gestern bekommen ( ja, ich weiß das gestern Ostern war -> eine rhetorische Überspitzung).
     
  14. amicus

    amicus Gast

    Auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole: Fang einfach rechtzeitig an! Am Sonntag mit der Arbeit für Dienstag zu beginnen, das ist wohl etwas knapp :autsch: , vor allem, wenn auch der Montag noch ein Feiertag ist. Das Thema hast du ja mit Sicherheit nicht erst am Donnerstag bekommen.
     
  15. Anish

    Anish Aktives Mitglied

    Liebe melly, Du hast doch dein Thema fürs Referat erst nicht seit heute und bestimmt auch nicht nur über Ostern. Mindestens die Ferienzeit steht/ stand Dir zur Verfügung. Je nachdem wo Du herkommst, sind das schon mal bis zu zwei Wochen (nur zwei Bundesländer hatten eine Woche).
    Also neben Bibliotheken gibt es auch Freunde mit Internet und Internetcafès.
    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
    Hinweise, Links gabs hier jede Menge. die kannst Du unmöglich alle abgearbeitet haben und wenn, hast Du Stoff genug für ein Referat, welches nur ein paar Tage Zeit hatte.
    Hier sind alle immer sehr hilfsbereit, aber schreiben mußt Du schon allein.
    Also ran an die Arbeit!
     
  16. Gast

    Gast Gast

    Arbeiterin und Bürgerin während der Industrialisierung

    Hallöchen,
    ich bräuchte bitte dringend eure Hilfe. Und zwar muss ich ein Referat halten über den Unterschied zwischen dem Leben einer Arbeiterin und dem einer bürgerlichen Frau (beginnend mit Kindheit, unterschiedlicher Erziehung, Bildung, was die Gesellschaft von einer Arbeiterin erwartet und was von einer Bürgerlichen usw.) in Deutschland während der Industrialisierung und allgemein in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
    Jetzt wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mir vlt ein paar Tipps geben könntet, wo ich dazu was finden könnte, denn im Internet habe ich bisher noch nicht wirklich was brauchbares entdeckt und Bibliothek ist auch keine Möglichkeit, da war ich nämlich schon und die haben nichts, also auch wirklich gar nichts über das Thema.

    lg,
    marja
     
  17. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Dann würde ich Fernleihe - über die Bibliothek - empfehlen:

    Köllmann, Wolfgang, Bevölkerung in der industriellen Revolution, 1974, Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 12

    und besonders:
    Ellerkamp, Marlene, Industriearbeit, Krankheit und Geschlecht, 1991, Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 95

    Letzteres behandelt speziell die Lage der Frauen in der Industrialisierung im 19. Jahrhundert.

    vielleicht noch:
    Engelsing, Rolf, Zur Sozialgeschichte deutscher Mittel- und Unterschichten, 1973.
     

Diese Seite empfehlen