Die Scharfschützen - Sharpe

Dieses Thema im Forum "Dokumentarfilme/Spielfilme" wurde erstellt von Legat, 27. November 2008.

  1. Pausanias

    Pausanias Mitglied

    Den Waterloo-Film von 1970 mag ich auch sehr gerne. Klar, historisch auch nur bedingt korrekt, aber sehr spektakulär. Leider werden solche Filme nicht mehr gedreht.
     
    muheijo und CaptainMorgan gefällt das.
  2. CaptainMorgan

    CaptainMorgan Neues Mitglied

    Ebenfalls von Bondartschuk ist ja "Krieg und Frieden" aus dem Jahr 1967, ebenfalls empfehlenswert!
     
    Pausanias gefällt das.
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich befürchte, dass das genau der Film war, den ich meinte. Zu meiner Verteidigung: Ich war vielleicht 17.
     
    CaptainMorgan gefällt das.
  4. CaptainMorgan

    CaptainMorgan Neues Mitglied

    Um auf Nummer sicher zu gehen:

    [mod]bitte keine Links zu Videoplattformen einstellen[/mod]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2020
    Pausanias gefällt das.
  5. Pausanias

    Pausanias Mitglied

    Leider habe ich den Film nur mal in Ausschnitten gesehen.
    Übrigens ist "Krieg und Frieden" als restaurierte Fassung im letzten Jahr veröffentlicht worden (allerdings nur US-Release). Das Werk gilt als der am aufwendigsten produzierte Film aller Zeite, wwobei sich das genaue Budget nicht bestimmen lässt, da der Staat jedwede benötigte Unterstützung inklusive tausenden Soldaten als Statisten (es kursiert die Zahl 120.000, allerdings ist das wohl eine Nummer zu viel). Nach dem Erfolg der Hollywoodverfilmung von Krieg und Frieden 1956 wollte der Sowjetstaat alles daran setzen, diese zu übertrumpfen.
     
    CaptainMorgan gefällt das.
  6. CaptainMorgan

    CaptainMorgan Neues Mitglied

    Es gibt auch noch eine relativ gute Verfilmung in vier Teilen aus dem Jahr 2007.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2020
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Nur noh mal zu Waterloo von 1970: Ja, das war er.
     
    CaptainMorgan gefällt das.
  8. CaptainMorgan

    CaptainMorgan Neues Mitglied

    Ich kann tatsächlich nicht beurteilen inwiefern er historisch korrekt inszeniert ist, aber ich finde den Film wirklich sehenswert.
     
  9. Traklson

    Traklson Aktives Mitglied

    Hab den Film am We mal wieder geschaut. Bei Sharpe und Waterloo finde ich die gesungenen Lieder auch sehr interessant.

    Leider habe ich gerade festgestellt, dass die britischen Soldaten im Film vor der Schlacht ein Lied singen, das auch eine Strophe über Napoleons Niederlage bei Waterloo enthält. o_O
    Das kann ja nicht ganz stimmen.

    Boney was a Warrior
     
  10. Reinecke

    Reinecke Aktives Mitglied

    Wer nochmal reingucken will: Waterloo steht in der deutschen Version vollständig auf youtube. ;)

    Großer Film, wenns um Ausstattung und historische Akkuratesse geht. Einen Film in der Größenordnung ohne CGI wird es nie wieder geben.
     
  11. corto

    corto Aktives Mitglied

    Sofern sie nicht eben diese Strophe singen muss das ja nicht zwingend falsch sein. Eventuell wurde diese Strophe erst später dazugedichtet.
     
  12. Traklson

    Traklson Aktives Mitglied

    Habe ich auch schon überlegt, zumal ich gelesen habe, das Lied sei kurz nach Waterloo entstanden. Aber es behandelt dann auch Napoleons Tod. Ganz stimmig ist das alles nicht.
     
  13. corto

    corto Aktives Mitglied

    Leider ist in der englischen Wiki zwar von dem Lied die Rede, aber keinerlei detaillierte Info wie und wann es entstand.

    Wenn das englische Militär solche Shantys in Liederbüchern führte könnte man da ansetzen.
     
  14. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich würde mal annehmen, dass das Lied als zeittypisches Soldatenliedgut der Serie einfach nur ein bisschen Zeitkolorit geben sollte, ich würde es also nicht zu eng sehen, dass das Lied womöglich erst nach Waterloo bzw. nach Nappys Tod aufkam. Ihr habt richtig gelesen: Womöglich. Es kursiert im Internet in verschiedener Länge und mit verschiedenen Strophen und es ist letztlich eines dieser Lieder, wo sich die Strophen leicht mal variieren lassen, man lässt eine fallen, dichtet eine neue hinzu. Sofern also in der Serie keine Strophe gesungen wurde, deren Text anachronistisch war, why not? Ich bezweifle, dass es sich genau eruieren lässt, wann dieses Lied erstmals gesungen wurde und halte es für die Authentizität der Serie auch eher für nebensächlich.
     

Diese Seite empfehlen