Die Schwindsucht

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von kskreativ, 5. Oktober 2012.

  1. kskreativ

    kskreativ Neues Mitglied

    Hallo,

    ich muss euch mal wieder mit einer Frage plagen.
    War die Schwindsucht (Tuberkulose) im frühen 18. Jahrhundert eigentlich auch heilbar? Eine echte Behandlung dieser Krankheit gab es ja noch nicht. Verlief sie also immer tödlich?

    LG, Karin
     
  2. Wilfried

    Wilfried Aktives Mitglied

    Die Lungentuberkulose, also Schwindsucht , verläuft nicht immer tödlich. Es kommt drauf an, wieviel Abwehrkräfte der Mensch hat. Die allermeisten Infektionen werden garnicht bemerkt.
    Mit Hilfe "reiner Luft", "guter Ernährung" und Ruhe heilte sie auch früher oft ab.
    Wobei abheilen der falsche Ausdruck ist, die Entzündungsherde werden abgekapselt und die Krankheit schläft, mit Glück, bis zum Tode des Individuums durch andere Ursachen
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2012
  3. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    meinst du das 18. und nicht das 19. Jh.?
    zu den berühmten Opfern der Tuberkulose zählten im 19. Jh. nicht nur die Komponisten Chopin und Mendelssohn, sondern auch die Kameliendame - so machte denn, ausgehend von der Kameliendame, die Tuberkulose sogar Karriere auf der Opernbühne: La Traviata (Verdi) und La Boheme (Puccini)
     
  4. kskreativ

    kskreativ Neues Mitglied

    1761 - also das 18. Jahrhundert.
     
  5. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Sind die Informationen bei Wiki ausreichend? :)
    Tuberkulose ? Wikipedia

    Demnach: Nicht alle, die sich anstecken, erkranken. Nicht alle, die erkranken, sterben.
    Eine andere, zuverlæssige Behandlung ausser mit modernen Antibiotika gab und gibt es nicht, schon gar nicht zum angefragten Zeitraum.

    Weiteres prominentes Beispiel von einem, der an Schwindsucht starb ist
    Napoleon II.

    Gruss, muheijo
     
  6. kskreativ

    kskreativ Neues Mitglied

    Wikipedia war natürlich mein erster Klick :) Dazu kommt noch meine persönliche Erfahrung mit der Krankheit, aber heutzutage ist das ja nicht mehr so schlimm, an Tuberkulose zu erkranken. Obwohl es damals beinahe bös ausgegangen wäre, aber das gehört nicht hierher. Vorrangig geht es mir um die Lungentuberkulose, die ja eine richtige Seuche war. Prominente Opfer gab es gerade auch im französischen Königshaus einige.

    LG, Karin
     

Diese Seite empfehlen