Englische Kirche

Dieses Thema im Forum "Das Papsttum" wurde erstellt von clueless, 4. Mai 2009.

Schlagworte:
  1. clueless

    clueless Neues Mitglied

    Ich habe demnächst einen Referatsteil zu bearbeiten. Grundlegend geht es um England und die römische Kirche. Speziell soll es meine Aufgabe sein die jeweiligen Positionen für einerseits die Universalkirche, als auch die Staatskirche auszuarbeiten.
    Ich wäre dankbar, könnte jemand einen Grundriss der jeweiligen Ansichten, oder überhaupt eine ungefähre Definition der Begriffe liefern.

    Danke im Voraus.

    Clue
     
  2. Naphae

    Naphae Neues Mitglied

    Zur Staatskirche: Staatskirche ? Wikipedia

    Die Universalkirche ist mEn für alle christlichen Regionen anwendbar bzw. verantwortlich, ohne regionale Einschränkungen.
     
  3. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Universalkirche ist in erster Linie ein Begriff aus der römisch-katholischen Kirche. Im engeren Sinn ist damit gemeint, dass in Rom für die ganze Kirche bestimmt wird, was richtig ist und was gemacht wird und was nicht. Nicht jede Ortskirche darf für sich "eine Extrawurst braten". Im weiteren Sinn meint es auch den Anspruch, die "einzig wahre Kirche" zu sein. Heinrich VIII. mit seiner anglikanischen Kirche hat sich dem widersetzt und "sein eigenes Ding" gemacht. Er wollte sich von Rom nicht mehr vorschreiben lassen, wie es in England zugehen sollte und vor allem, was er selbst zu tun und zu lassen hatte.
    Die evangelischen bzw. protestantischen Kirchen (wie man schon am Plural erkennen kann) erheben einen solchen Unversalitätsanspruch nicht.
     
  4. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Die orthodoxen Kirchen sehen sich als Universalkirche an.

    Halt nur das es aus mehreren Filialen besteht (wie Mc Donalds).

    Mehrere Filialen aber eine Organisation.

    Ist aber wieder Definitonssache
     
  5. jschmidt

    jschmidt Neues Mitglied

    Kann man ganz grob so sagen. Das begriffliche Gegenstück dazu ist die Partikularkirche; vgl. dazu Universalität und Partikularität der ... - Google Buchsuche - hochabstrakt, bietet aber viele wichtige Begriffe auf einen Blick.
     
  6. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Auch von mir noch ein Link und ein Zitat daraus, und ebenfalls für den nicht damit Vertrauten etwas hermetisch.
    BER EINIGE ASPEKTE DER KIRCHE ALS COMMUNIO
    Wer damit noch nicht "bedient" ist, kann auch noch das von jschmidt zitierte Buch ab Seite 100 lesen. Da geht es um die Stellung der Partikularkirchen im Protestantismus und die Dominanz der Universalkirche im Katholizismus.
    Dass die Vorstellungswelt der Orthodoxie dem Katholizismus näher steht, ist zwar richtig, weil sie auch vergleichsweise hierarchisch strukturiert ist. Die Partikularkirchen (um diesen Begriff hier mal zu übertragen) haben aber doch einiges mehr an Autonomie.
     

Diese Seite empfehlen