Englische Revolution

Dieses Thema im Forum "Die angelsächsischen Reiche" wurde erstellt von El Quijote, 15. März 2012.

  1. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich finde in einem Buch den Ausdruck Englische Revolution für die Jahre 1051/52. Da das Buch aber eher einen Quellenvergleich anstrebt und Abhängigkeiten von Quellen untereinander untersucht (verschiedene HSS des Anglo Saxon Chronicle (ASC), Verhältnis des Worcester Chronicle zum ASC) und diese Dinge als bekannt voraussetzt, stehe ich etwas auf dem Schlauch.
    Was könnte mit der Englischen Revolution gemeint sein?
    Ist damit der Versuch Edwards des Bekenners gemeint, eine Verwaltung ähnliches des Reichskirchensystems, wie die Ottonen das eingerichtet hatten, aufzubauen?
    Oder eher die Konflikte zwischen Edward und seinem Schwiegervater Godwin um die Rolle von Angelsachsen und Normannen am Hof Edwards?

    Gemeint ist explizit nicht die Glorious Revolution!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2012
  2. Apvar

    Apvar Premiummitglied

    Wenn ich Tante Wiki glauben darf war 1051 eine Adelsrevolte, weil Edward eine Art "Zentralverwaltung" aufgebaut hat. Und zwar mit jeder Menge normannischen Mitarbeitern.
    Da Edward ja in der Normandy im Exil war, wird er die Verwaltung unter Wilhelm dem Bastard kennen gelernt haben. Und wohl auch schätzen gelernt.
    Eduard der Bekenner ? Wikipedia

    Apvar
     
  3. Caro1

    Caro1 Neues Mitglied

    In manchen Quellen wird dabei allerdings auch vom ersten "angelsächsischen Bauernaufstand" gesprochen.
     

Diese Seite empfehlen