Fragen zum Pazifikkrieg

Dieses Thema im Forum "Der Zweite Weltkrieg" wurde erstellt von M_Krause, 16. Juli 2021.

  1. M_Krause

    M_Krause Neues Mitglied

    Guten Tag,
    ich bin neu im Forum, und recherchiere gerade für eine Geschichte. Ich habe ein paar Fragen, und hoffe, hier ein paar Hinweise zu bekommen. Ich bin auch gegenüber Buchempfehlungen offen.
    Hier sind meine Fragen:

    1) Wurden im Pazifikkrieg seitens der US.Navy Suchaktionen für abgeschossene Piloten durchgeführt? Ich kann es mir zwar nicht wirklich vorstellen. aber diese kleine Frage ist für die Geschichte sehr wichtig.

    2) Wie schaut eine Ausrüstung eines Piloten den aus? Ich kann mir denken, dass sie zumindest mit einer Pistole bewaffnet waren, aber wie sieht es mit Proviant aus? Gab es so etwas wie eine allgemeine Notausrüstung im Sinne eine Zeltes oder dergleichen? Gab es Kartenmaterial?

    3) Waren Aufklärungsflugzeuge solo unterwegs?

    4) Kann mir jemand etwas über die amerikanische Präsenz auf den philippinischen Inseln um 1944 erzählen? Ich habe schon über die amerikanisch/philippinische Armee gehört, weiß aber nichts über deren Organisation, sowie Präsenz. Mich interessiert besonders Dinagat Island. Gab es dort Stützpunkte, Außenposten, oder dergleichen?

    So, dass wären meine Fragen. Ich bedanke mich im Voraus, für eventuelle Mühen:)
     
  2. Naresuan

    Naresuan Aktives Mitglied

    Ab dem 15. Januar 1944 war Capt. Truman Heminway auf Dinagat "Coastwatcher" und meldete von dort hunderte von japanischen Schiffsbewegungen bis zum Eintreffen des 6th Ranger Battalions am 17. Oktober im Vorfeld der Invasion von Leyte.
    Eine seiner Beschreibungen aus der Zeit vorher auf Mindanao gefällt mir besonders gut:
    The first six months, we threw food away when ants got in it. The second six months we picked out the ants and ate the food. The third six months we ate the food, ants and all. The fourth six monts we grabbed the ants when they got away, and put them back in the food.

    Wenn es etwas lustiges werden soll, kann ich den Film Der große Wolf ruft – Wikipedia (Father Goose) empfehlen. Ein Film über die Abenteuer eines Coastwatchers auf einer fiktiven Insel im Pazifik. Historisch gesehen Quatsch, aber Leslie Caron und Cary Grant in Höchstform.
     
    silesia gefällt das.
  3. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    zu 4.
    Dinagat fiel in den 10th Military District (Mindanao), zuständig Wendell Fertig im Guerillakrieg.
    Wendell Fertig and His Guerrilla Forces in the Philippines Fighting the Japanese Occupation, 1942-1945

    zu 1. ja. Zum einen wurde dies (Rettung in offener See) von Bordflugzeugen der Kreuzer und Schlachtschiffe durchgeführt, zum anderen wurden aufgrund der Erfahrungen sogar eigene Rettungsgruppen gebildet. In der Marianen-Schlacht und später in den Philippinen wurden diese eingesetzt, zB VH-1 (Rescue Squadron) - Wikipedia

    zu 3. ja. Das hing von den befohlenen Aufklärungsstreifen ab. Es gab auch Nachtflüge.

    zu 2. es wurden liferafts und Emergency Kits mitgeführt. Die dehydrierte Nahrung bezog sich auf mehrere Rationen, auch Vitamintabletten dabei. Selbst an ein "Fishing Kit" wurde gedacht.
     
    Naresuan gefällt das.
  4. Naresuan

    Naresuan Aktives Mitglied

  5. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Ja, die Uboote spielten hier auch eine wichtige Rolle.

    Zusätzlich bei der Versorgung des Widerstandes auf den Philippinen mit Material, u.a. mit den Radiosendern für die Übermittlung der japanischen Bewegungen und Stärkeverhältnisse.
     
  6. M_Krause

    M_Krause Neues Mitglied

    Hallo!

    Vielen herzlichen Dank für die Antworten! Mit dem Wissen komme ich nun weiter. Also nochmals ganz vielen Dank an alle!!!
     

Diese Seite empfehlen