Geht das Kamel durch das Nadelöhr?

Dieses Thema im Forum "Das Christentum" wurde erstellt von Lungos, 28. März 2005.

  1. Davut

    Davut Neues Mitglied

    Die Tempelreinigung in der geschilderten Schärfe muss Legende sein. Ich wiederhole: Jesus haette sie nicht überlebt. Hundertschaften der (priesterlichen) Tempelpolizei und die römischen Kohorten in der Antonia, die eigens zu dem Zweck auf den Balustraden positioniert waren, Unruhen im Keim zu ersticken, haetten dem sofort Einhalt geboten. Gerade mit dieser Perikope wird der Generalverdacht fuer die Unzuverlässigkeit von Joh bekräftigt. Dafuer spricht auch die historisch verbriefte Tatsache, dass entgegen Joh 2, 14ff im Tempel gar keine Schafe, Rinder pp. verkauft wurden, die haetten hinausgetrieben werden können. Dort gab es nur Tauben. Man könnte endlos gegen Joh Glaubwürdigkeit zu Felde ziehen, aber das gehört nicht zur Nadelöhr - Debatte. Auch die "heimliche" Jerusalem-Reise nicht.
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

  3. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Oben hieß es noch:
    Irgendwie muss es den ganz Armen doch gelungen sein, nach Jerusalem zu pilgern und dort ganze Priesterarmeen mit ihren Gaben zu versorgen.
    Auf nichts anderes wollte ich hinaus.
     
  4. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Nach einigem Suchen habe ich einen Beitrag von 2007 gefunden, in dem zwar nicht von der wunderbaren Brotvermehrung und auch nicht von der Zahl 5000 die Rede, aber immerhin von "mehreren Tausend Menschen" die Rede ist:

     
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Zu dem Beitrag stehe ich auch. Mehrere Tausend heißt nicht auf einmal. Hier die Bevölkerung von Nazareth, dort Gadara, hier in der Nähe von Tiberias etc. Das läppert sich.
     

Diese Seite empfehlen