Geschichte der Sirenen

Dieses Thema im Forum "Technikgeschichte" wurde erstellt von max.schmidt, 20. September 2015.

  1. max.schmidt

    max.schmidt Neues Mitglied

    Hallo. Ich habe da eine interessante Frage, die mir nach einigen Recherchen im Internet bisher nicht beantwortet werden konnte:
    seit wann gibt es die Sirenen in der Welt, in Europa?
    Waren sie bereits im 1. Weltkrieg vorhanden?
    Wie sah das dann mit den Scheinwerfern aus, um die feindlichen Flugzeuge (im 1. Weltkrieg auch Zeppeline) am Himmel besser sehen zu können, wenn es Nacht war? Seit wann gibt es die Scheinwerfer? Waren sie im 1. Weltkrieg auch schon vorhanden?

    LG, Max
     
  2. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    ...Sirenen gab es schon in der griech. Antike ;)

    Spaß beiseite:
    Scheinwerfer zur Ausleuchtung des Vorfelds, auch schwenkbar (Suchscheinwerfer), gab es schon in den Festungsanlagen, die ab 1885 in Reaktion auf die Brisanzgranatenkrise gebaut wurden. Beispiele für erhaltene Scheinwerferanlagen finden sich z.B. in Metz (Befestigungsgruppe Wagner) und in Modlin.

    Warnsignale - Sirenen - sind eine interessante Frage; so sehr mich der Festungsbau des späten 19. Jh. interessiert, aber das weiß ich nicht genau. Ich meine, ich hätte bei einer Besichtigung eines Forts in Modlin alte verrostete Sirenen gesehen, weiß aber nicht, ob sie um 1912 oder erst später angebracht worden waren.
     
  3. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Wenn man anfängt, zu recherchieren, ist manchmal Wikipedia ganz nützlich:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sirene_(Gerät)
    Da findet sich ein Link auf: https://en.wikisource.org/wiki/1911_Encyclopædia_Britannica/Cagniard_de_la_Tour,_Charles


    https://de.wikipedia.org/wiki/Scheinwerfer

     
  4. steffen04

    steffen04 Gesperrt

    Die englische Wiki gibt ein bischen mehr her als die deutsche.

    Erfindung als Musikinstrument 1799, Einsätze als Nebelhörner an Leuchttürmen ab 1877 , erster Einsatz bei der Feuerwehr 1886

    Stichwort "civil defense siren" datiert die ertsen Warnungen vor Luftangriffen in die Zeit des Zweiten Weltkriegs

    Unter "Luftschutz" hilft auch die deutsche weiter. Die Sirene scheint wohl erst seit den dreissiger Jahren in Gebrauch zu sei
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2015
  5. max.schmidt

    max.schmidt Neues Mitglied

    also eigentlich gab es keine Sirenenalarmierungen im 1. Weltkrieg soweit die Internetquellen?
     
  6. Mashenka

    Mashenka Aktives Mitglied

    Stimmt nicht ganz. Nach etwas Gegoogle meinte ich, dass man generell davon ausgehen kann, dass anfangs des 1. WKs zwar noch keine Sirenen eingesetzt wurden, später aber schon, je nach Region:

    In Südengland, wo man ab 1915 Bombardements durch deutsche Zeppeline befürchten musste, ergriff man diverse Methoden, um die Bevölkerung zu warnen:
    https://greatwarlondon.wordpress.com/tag/air-raid-siren/

    In Worcester seien Sirenen allerdings schon im Februar 1915 getestet worden. Auf einer Web-Seite zum 1. WK. vor 100 Jahren in Worcestershire heißt es sogar: “In the Black Country and the North one hears these things so frequently that after a day or two among them they sound unheeded.”
    24th February 1915 - Air raid sirens tested in Worcester | Worcestershire WW1 Centenary

    Auch Michael Foley (nicht der US-Foley) berichtet in seinem Buch Essex in the First World War (2009) über Polizisten mit einem Schild um den Hals, die auf dem Fahrrad in ihre Trillerpfeifen bliesen. Später seien aber in einzelnen Gebieten Sirenen montiert worden, so auch in Romford (Aggl. London).

    Und hier noch paar Aufnahmen von Sirenen aus Paris, wo es tausende von speziell eingerichteten Luftschutzkellern gegeben haben soll (was natürlich eine Vorwarnung voraussetzt):
    Is Paris Burning? | geographical imaginations
    Die englischsprachige Berichterstattung zeigt aber, dass Sirenen noch etwas Besonderes waren.
     

Diese Seite empfehlen