Handel zwischen Frankreich u. Vorderösterreich im Merkantilismus um 1700-1730

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von Gast, 21. Mai 2007.

  1. Gast

    Gast Gast

    Vorab: Interessantes Forum hier :) gleich mal Link gespeichert...

    Aber zu meine Frage: Kann mir jemand sagen wie die Handelsbeziehung zwischen dem Haus Bourbon und Habsburg bzw. Vorderösterreich aussah? Zeitraum etwa um 1700 - 1730...

    Klar erscheint mir dass Frankreich keine Fertigwaren sondern allenfalls Rohstoffe importieren wollte. Gehe mal davon aus, dass hauptsächlich von den Verbündeten importiert wurde. Aber gab es nicht auch Importe aus dem "Feindesland" speziell z.B. Vorderösterreich? Oder waren die Grenzen hier absolut dicht? Vielleicht weiß ja sogar jemand ob es spezielle Ausfuhrgüter aus Vorderösterreich nach Frankreich gab.

    Schon mal besten Dank!
     

Diese Seite empfehlen