Happy St. Patrick's Day

Dieses Thema im Forum "Nordeuropa | Skandinavien" wurde erstellt von udaipur99, 15. März 2005.

  1. udaipur99

    udaipur99 Neues Mitglied

    St Patrick’s Day ist ein irischer Feiertag welcher am 17.Maerz jeden Jahres ua. auch in der USA gefeiert wird. Gefeiert wird der Schutzheilige Irlands : St. Patrick.

    Sehr viele Geschichten ranken sich um ihn, und Fakt und Legende kann oft nicht mehr von einander getrennt werden.
    Geboren wurde er zwischen 386 und 416 unter dem buergerlichen Namen Maewyn Succat. In seinem Heimatort welcher wahrscheinlich im heutigen Wales gelegen hat wurde er mit 16 Jahren gefangen genommen und als Sklave nach Irland verkauft. Nach 6 Jahren in der Sklaverei erschien Gott ihm im Traum und sagte, dass ein Schiff auf ihn warte und er bald in die Heimat aufbrechen wuerde. Er fluechtete, und nach 200 km Fussmarsch gelangte er nach Wexford wo er tatsaechlich ein Schiff vorfand, welches ihn nach 3-taegiger Reise in Frankreich absetzte. Nach einer 28-taegigen Wanderung durch unbewohntes Gebiet geriet er erneut in Gefangenschaft. Nach 2 Monaten kam er jedoch frei und begab sich nach Lerins in Gallien, wo er fuer das Priestertum studiert. Seine Laufbahn bringt ihn ueber Dekan und Priester zu dem Titel des Bischhofs.

    Nach langer Zeit kehrte er zu seiner Heimat in Grossbritannien zurueck. Dort ereilte ihn eine Vision, in welcher ein irischer Mann namens Victorius im einen Brief mit dem Titel “Die Stimme der Iren” ueberreichte. Waehrend er den Brief las hoerte er das Flehen der Iren, welche ihn baten wieder zu ihnen zurueckzukehren. Er kam der Bitte nach und taufte nach eigenen Angaben in Irland tausende von Menschen.
    Um den Menschen die Religion nahezubringen bediente er sich kulturell bestehender Mittel. Da die Iren bislang ihren Goettern mit Feuer huldigten uebernahm St. Patrick den Brauch, und Ostern wurde mit Lagerfeuern gefeiert. Auch wird St. Patrick of mit dem Keltischen Kreuz (siehe Bild) in Verbindung gebracht. Da dieses Kreuz aber wesentlich aelter ist, ist anzunehmen, dass er es lediglich als Symbol fuer das Christentum gelten lies.
    Sein Todestag ist als 17. Maerz 460 ueberliefert.

    Seit dem 7. Jahrhundert wird in Irland St. Patrick’s Day gefeiert. Die erste St. Patrick’s Day Parade fand Mitte des 18. Jahrhunderts in Bosten (USA) statt.
    Heutzutage wird der Tag in jeder irischen Kneipe gefeiert. Die traditionelle Kleidung ist gruen (wer nichts gruenes traegt wird gekniffen), und in manchen Kneipen gibt es sogar gruenes Bier.
    Leprechauns und Kleeblaetter sind oft gesehene Begleiterscheinungen der Feier.
    Leprechauns sind irische Fabelwesen, welche Schuhen fuer die Feen herstellen. Sie sind bewachen einen versteckten Topf mit Gold und sind sehr unfreundlich. Faengt man einen Leprechaun, so muss einem dieser das Versteck fuer den Topf verraten.
    Das Kleeblatt diente St. Patrick angeblich dazu, den Iren die Dreifaltigkeit Gottes (Vater, Sohn, heiliger Geist) zu erklaeren.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2005
  2. Leopold Bloom

    Leopold Bloom Neues Mitglied

  3. Muck134

    Muck134 Neues Mitglied

    Interessant! :grübel:Ich wusste gar nicht, dass es in Irland keine Schlangen gibt.
    Parago sollte mir das bestätigen können :D, oder? ;)
     
  4. Leopold Bloom

    Leopold Bloom Neues Mitglied


    Die Schweriner Volkszeitung schreibt das hier (und das sollte Miss McPom dann auch ohne Parago glauben :bussi: :winke: :rofl: ):

    http://www.svz.de/magdw/05.03.05/warum/warum.html
     
  5. Muck134

    Muck134 Neues Mitglied

    Nun, wenn es in der Schweriner Volkszeitung steht, dann wird es wohl stimmen :D!

    Ich danke für das "Miss McPomm :yes::bussi:
     
  6. parago

    parago Neues Mitglied

    Mir ist in den anderthalb Jahren keine einzige ueber den Weg gekrochen, sagen wir's mal so. :)

    Was ich lustig finde, und was Herr Udaipur im sonnigen Miami sicherlich bestaetigen kann, ist, dass hier (also in den Staaten) der St. Paddy's Day um einiges gewaltiger gefeiert wird als ich es jemals in Irland gesehen hab. Ausnahme vielleicht Dublin, aber das auch nur, weil sich im Maerz natuerlich wahnsinnig viele (hauptsaechlich amerikanische) Touristen in der Hauptstadt befinden, und fuer die wird das gruene Spektakel natuerlich nochmal um einiges groesser aufgeblasen..

    Die St. Patrick's Parade in Limerick (immerhin drittgroesste Stadt der Republik Irland) war ein ziemlich kleiner, bescheidener Umzug, ein paar Musikkapellen, oertliche Polizei, Feuerwehr, Schiffahrt, Sportvereine.. das war's aber auch. Was mein Mann mir von der Parade zum St. Patrick's Day in Atlanta erzaehlt hat, sprengt echt den Rahmen.. Atlanta hat sogar eine eigene Homepage zur St. Patrick's Parade:

    http://www.stpatsparadeatlanta.com/

    (Ist es nicht witzig, dass die erst am 19. Maerz stattfindet?? Da ist in Irland schon wieder alles beim alten..) :)

    Auch was die kommerzielle Seite angeht, sieht's hier um einiges extremer aus.. jeder laden ist gruen-weiss dekoriert, an jeder Ecke kann man Grusskarten, Kostueme und sonstigen vermeintlich irischen Unsinn kaufen - es scheint, als haette jeder hier eine verdammt enge Beziehung zu Irland (oder zumindest zum Grund, sich zu besaufen..) Bin echt kein Fan davon; ich wuerde lieber mit meinen irischen Freunden gemuetlich in nem Pub sitzend singen und 'feiern' - ganz traditionell irisch halt. :rotwerd:
     
  7. parago

    parago Neues Mitglied

    Jaja.. die SVZ war es doch auch, die der 'beruehmt-beruechtigten' MyDoom.B Mail nachsagte, blosses Lesen eben jener wuerde bereits katastrophale Folgen fuer den jeweiligen Computer haben! :autsch:

    Verlaessliches Blatt. ;)
     
  8. Leopold Bloom

    Leopold Bloom Neues Mitglied


    Hängt aber vielleicht auch damit zusammen, dass mehr "Iren" außerhalb Irlands wohnen als in Irland selbst (was und wer immer auch sich heute als Ire bezeichnen mag).....was wieder mit der klassischen Auswanderernation zusammenhängt (ich finde, das hat Böll nett beschrieben...)
     
  9. parago

    parago Neues Mitglied

    Ja, da magst du recht haben. Ist jedoch sowieso ein ganz eigenes Kapitel, die Beziehung zwischen Amerikanern und Iren.

    Muss uebrigens zu meiner Schande gestehen, dass ich das 'Tagebuch' nie gelesen hab. Steht aber seit genau 2 Minuten auf meiner amazon Wunschliste.
     
  10. udaipur99

    udaipur99 Neues Mitglied


    Naja, das mit dem 19. macht schon Sinn, denn waehrend St.Patti's in Irland ein nationaler Feiertag ist, muss hier in den USA so ziemlich jeder (ausser ich :p ) Donnerstags arbeiten.

    Ganz krass bei deinem link finde ich ja die superlange Liste der Teilnehmer http://www.stpatsparadeatlanta.com/2005_Participants.htm .
    Habe mir in Miami noch keine Parade angeschaut, aber dass hier so viele dabei sind denke ich nicht. Grossaufgebot gibt's hier nur bei Calle Occho (da feiern die Kubaner).

    Gemuetlich in einen Pub sitzend singen und feiern kannst du aber hier auch. Musst nur frueh genug da sein, so dass du noch einen Tisch bekommst.
     

Diese Seite empfehlen