helena von anjou ???? königin von serbien (1234-1314)

Dieses Thema im Forum "Persönlichkeiten im Mittelalter" wurde erstellt von komnenos, 25. Juni 2007.

  1. komnenos

    komnenos Neues Mitglied

    Lange jahre hat man nicht gewusst woher die gemahlin des serbenkönigs stephan Uros I.von serbien , helena ,herstammte ,einige behaupten sie wäre eine uneheliche tochter des lateinerkaisers Balduin II. von Konstantinopel ,andere wiederum meinten sie wäre ein nahe verwandte könig Karl I. von neapel-anjou , jetzt habe ich gelesen ( im frz. wkipedia ) ,so fern ich es richtig verstanden habe:confused:, das anjou immer falsch gedeutet wurde sondern angeloi heissen soll ,sprich sie soll die enkelin Kaiser Isaak II.angeloi von byzanz sein ,der mit seiner zweiten gemahlin ,margarethe von Ungern , zwei söhne hatte ,Manuel und Johannes ,der jüngere Johannes war später unterherrscher von syrmien und obergespann von Bacs (Ungarn) gewesen und mit einer Mathilde de namur -pozega verheiratet ,die wiederum eine tochter heinrich I. von vianden war der mit Margarethe von courtenay der ältesten schwester kaiser Balduin II. von konstantinopel verheiratet war.
    somit würde sich ja der kreis wieder schließen .Ob das alledings richtig ist sei dahin gestellt und vll weiss ja jemand noch weitere quellen um diese these zu erhärten ,vll bräuchte man ja auch mal die genaue genealogie der grafen von vianden:grübel:
     
  2. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Zunächst einmal die betreffenden Wiki-Seiten zum Thema:
    http://fr.wikipedia.org/wiki/Sainte_H%C3%A9l%C3%A8ne_d'Anjou
    (ich weis auch nicht warum die Verlinkung nicht funktioniert, einfach bei Google nach "Sainte Hélène d'Anjou" suchen)
    Marguerite de Courtenay-Namur - Wikipédia

    Und hier die Ausführungen Gordon McDaniel's auf denen sich diese Seiten stützen:On Hungarian-Serbian Relations in the 13th Century: John Angelos and Queen Jelena" by Gordon McDaniel
    Dazu sei anzumerken das es dabei auch nur um eine Hypothese von ihm handelt, die aber recht plausibel ist.
     
  3. komnenos

    komnenos Neues Mitglied

    ja joinville da bin ich ganz deiner meinung ,klingt sehr plausibel, ich denke wäre Helena ein Anjou gewesen und dann noch eine nahe verwandte könig karls von Neapel und dazu noch eine KÖNIGIN von serbien wäre das doch sicher damals in chroniken festgehalten worden ebenso wenn sie eine uneheliche tochter kaiser Balduin II. gewesen wäre
     
  4. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Wobei ich mich frage wie man darauf gekommen ist das Hélèna eine Tochter Balduins II. gewesen wäre.
    Balduin II. ist um das Jahr 1217 geboren worden. Wenn Hélèna um 1250 bereits ihren ersten Sohn Dragutin geboren hatte müsste sie zu diesem Zeitpunkt noch sehr jung gewesen sein. Und wie du schon geschrieben hast, wäre eine Ehe einer Kaisertochter, sei sie auch unehelich gewesen, nicht so einfach an den Chronisten vorbeigegangen.

    Ja, eine Anjou kann Hélèna schon deswegen nicht gewesen sein da Karl überhaupt erst die dritte Anjou-Dynastie begründet hatte. Und der war nur etwa 6-7 Jahre älter als Hélèna, womit er damit auch schon als möglicher Vater ausscheidet. Sie könnte nur dann eine Anjou gewesen sein wenn sie der zweiten Dynastie angehört haben könnte, was aber auch sehr unwarscheinlich ist denn das wären dann die Anjou-Plantagenets gewesen.
    Eine nahe Verwandtschaft zu Karl d'Anjou scheidet auch aus da die Familie seiner Brüder und seiner Schwägerinnen viel zu gut dokumentiert sind als das da eine Hélèna übersehen werden konnte. Außerdem hätte keiner der nahen Verwandtschaft ein Motiv eine seiner Töchter auf den Balkan zu den Serben zu schicken.

    Entfernt verwandt sind Karl d'Anjou und Hélèna, wenn man McDaniel's Ausführungen annimmt, allerdings schon.
    Sie wäre dann eine Ur-Ur-Urenkelin von König Ludwig VI. von Frankreich, der auch der Ur-Urgroßvater Karls d'Anjou ist.
     
  5. Josephine

    Josephine Neues Mitglied

    Hallo Ihr,

    darf ich auch, allerdings mehr gefühlsmäßig, etwas dazu äußern

    Schon allein der Name Helene an sich, läßt doch aufhorchen. Dieser Vorname ist doch in der Anjou-Familie völlig unüblich. Meine Kenntnisse sind zwar recht bescheiden, aber mir ist in der Familie Anjou kein weibliches Mitglied mit diesem Namen bekannt.
    Dagegen ist der Name Helena in Byzanz nicht unüblich und mit Angeloi ist bestimmt Angelos gemeint und den gab es ja.

    schönen Abend
     
  6. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Nun ja; gemäß der Herkunft und/oder Lokalisierung dieses Hauses sollten wir diesbezüglich dann aber auch alternative Formen dieses Namens in der entsprechenden Sprache (Französisch) suchen, also nicht nur nach Helene, sondern bspw. auch nach einer Elaine. Allerdings hast Du insofern recht, daß dies wohl offenbar wirklich ein alleinstehender Name in der Familie Anjou ist...
     
  7. komnenos

    komnenos Neues Mitglied

     

Diese Seite empfehlen