HILFE! Stellungswert von Paris im 18. Jahrhundert

Dieses Thema im Forum "Westeuropa" wurde erstellt von JaMe´s, 26. April 2010.

  1. JaMe´s

    JaMe´s Neues Mitglied

    Also, ich habe jetzt folgendes Problem. Woher bekomme ich eine Stellungsnahme über Paris im 18. Jahrhundert?! Ich kann viele Infos über die Geschichte von Paris im 18 Jahrhundert herausfinden und auch mit anderen Städten vergleichen, aber ich muss bis Donnerstag herausfinden, wie die Bevölkerung Frankreichs Paris gesehen hat, wie andere Völker ( von mir aus in Engländer oder Deutsche ) Paris gesehen haben, das mit der Geschichte vergleichen und meine Aufgabe ist erledigt. Es wäre wundervoll, wenn mir jemand mit der Stellungsnahme weiterhelfen könnte :yes: ich bin nämlich am verzweilfeln:fs: weil ich einfach nichts finden kann -_- Bitte helft mir! Ich wäre euch sehr dankbar^^ ohh, falls es jemand schon geahnt haben sollte : es ist eine Aufgabe zu dem Buch " das Parfüm".
     
  2. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Hast Du schonmal Reiseberichte gelesen?
    Grand Tour ? Wikipedia

    Ich glaube, man bewunderte als Engländer Paris wegen der Architektur und Kunst. Ich schau mal.
     
  3. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Nun ja,der Stellenwert von Paris hängt mit Sicherheit von der Perspektive des Besuchers und dem Zeitpunkt des Besuches ab. Die Situationn war Anfang des 18.Jahrhunderts unter dem Sonnenkönig eine völlig andere als Ende des 18.Jahrhunderts nach dem Sturm auf die Bastille.
    Für Anfang des Jahrhunderts könnten die Briefe der Lieselotte von der Pfalz eine ganz brauchbare Lektüre sein, für das Ende des Jahrhunderts die Briefe von Georg Forster (Werke IV /S.837 ff) . Beide eröffnen auch gegensätzliche Perspektiven-einmal aus Sicht der hochadeligen Aristokratin..einmal aus Sicht des bürgerlichen Revolutionärs
     

Diese Seite empfehlen