Hindenburg-Wegbereiter Hitlers? (Dolchstoßlegende?) PräsentationsPrüfung

Dieses Thema im Forum "Das Dritte Reich" wurde erstellt von Colgatefresh, 18. Juni 2012.

  1. Colgatefresh

    Colgatefresh Neues Mitglied

    HEY :)

    Ich muss demnächst meine Präsentationsprüfung darüber halten ob hindneburg ein Wegbereiter hitlers war. Ichbin auch eigentlich soweit fertig aber jetzt wollte ich hier mal die experten fragen was in diesem Referat aufjedenfall erwähnt werden sollte das das Referat gut ist?! Ichhab nämlich angst das ich einen wesentlichen Punkt vergesse :(

    Vor allem meinte mein Geschichtslehrer das die Machtergreifung hilers auch irgentwie in Verbindung mit der dolchstoß legende ,insbesondere auch Ludendorf?, stehe. Nur leider finde ich da keine Paralelen? :grübel:
    Das überlege ich gerade noch wie ich daam besten drauf eingehe bzw. ob überhaupt?

    Also wenn jemand so lieb wäre und mir vllt kurz hilft wäre das sehr lieb , weil ich wirklich angst habe das meine Präsentation zu schlecht wird :cry:


    Danke schonmal im vorraus
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Parallelen wirst du da auch nicht finden. Es wird mehr darum gehen, wer die Dolchstoßlegende aufgeworfen hat, wer sie aufgriff und wem sie nutzen bzw. schaden sollte. Welches politischen Lager propagierte die Legende vom Dolchstoß und wie könnte man dieses politische Lager überparteilich nennen (mit einem zeitgenössischen Begriff)? Welches Verhältnis hatte Hindenburg dazu?
    Hier wäre nun abzuwägen, ob die Dolchstoßlegende über Hindenburg zu Hitlers Kanzlerschaft führte oder ob das einfach nur eine steile These ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2012
  3. Colgatefresh

    Colgatefresh Neues Mitglied

    Okay? so genaus hab ich das jetzt nich verstanden ^^
    :S

    und welche Rolle Spielt da jetzt ludendorf?

    Ich kann das ganze im referat nur ganz ganz kurz aufgreifen :(
     
  4. thanepower

    thanepower Aktives Mitglied

  5. Colgatefresh

    Colgatefresh Neues Mitglied

    Wikipedia hilft mir da auch nicht... leider kann ich daraus auch nicht erfassen warum Ludendorf angeblich ausschlag gebend war in bezug auf die dolchstoßlegende und die Machtergreifung Hitlers?

    :confused::confused::confused::confused::confused::confused:

    Hilfe :weinen::cry:
     
  6. Turgot

    Turgot Aktives Mitglied

    Beschäftige dich einmal mit dem bedeutenden Vorgang, in dem die OHL von der Reichleitung die Herbeiführung eines sofortigen Waffenstillstand verlangte und wie sich Ludendorff dazu geäußert hat. Dann untersuche einmal die Aussagen von Hindenburg und Ludendorff vor dem Untersuchungsauschuss des Reichstages. Und weshalb haben bestimmte Parteien (welche wirst du sicher wissen) dieses Aussagen zu ihren Zweck verwendet.
     
  7. michaell

    michaell Aktives Mitglied

    Ludendorff war zwar ein bedeutender Propagandist der Dolchstoßlegende, aber bei der Machtübertragung an Hitler spielte er keine direkte Rolle. Die Dolchstoßlegende war ein wichtiges Propagandainstrument der nationalistischen Rechten in der Weimarer Republik, insofern hat auch Ludendorff zu ihrem (der WR) Scheitern beigetragen, aber als politischer Akteur spielte er in der entscheidenden Phase vor 1933 keine Rolle mehr. Selbst die Nationalsozialisten distanzierten sich zu diesem Zeitpunkt von dem von Ludendorff und seiner Frau Mathilde geführten Tannenbergbund, der schließlich nur noch den Charakter einer esoterischen Sekte hatte.
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen