Industrielle Revolution bis ca. 1848

Dieses Thema im Forum "Die Industrielle Revolution" wurde erstellt von Der Unwissende, 26. Februar 2005.

  1. Der Unwissende

    Der Unwissende Neues Mitglied

    Ich Brauche hilfe /Industrielle Revolution / bis ca. 1848

    Ich schreibe, wie in meiner Letzten Frage hilfe, weil ich am Montag eine Arbeit schreibe. Ich habe eine Zusammenfassung geschrieben und möchte wissen ob das so, wie ich es jetzt habe richtig ist und würde mich freuen wenn ich zu meiner Zusammenfassung noch erläuterungen und mehr zb. Daten oder erklärungen erhlate.

    Das ist, was ich bis jetzt habe, bitte hilft mir...

    Das 1900 Lange Jahrhundert.

    Landwirtschaft / Produzierendes Gewerbe / Dienstleistungen.

    Die Industrielle Revolution => Menschenkraftergänzung. Händler wollen Kapitalakkumulation (Geldhäufung). Doch die Landwirtschaft muss so fortgeschritten sein, dass die Überproduktion mehrere Mengen von Menschen versorgt. England war lange vor Frankreich und Deutschland eine Konstitionelle Monarchie. Die Bürger angagierten sich in der Wirtschaft. Sie hatten Mitbestimmungsrechte.

    In Frankreich begann die Industrialisierung erst richtig nach der Französischen Revolution. 1806 erklärt Friedrich II, Napoleon den Krieg und Preußen verlor durch die Doppelschlacht. Die Verfassung besagt, dass Preußen alle polnischen Besitzungen abgeben musste, der Kontinentalsperre beitreten musste und aufkommen musste für die Besatzungstruppen in den verbliebenen Landesteilen wie z.B. Pommern. Frankreich war bis zum Rhein ausgedehnt. Der Preußische König berufte den abgerufenen, vom Stein, der im Stillen gegen Frankreich arbeitete. Vom Stein war Erfüllungspolitiker, genau wie Hardenberg, die beide gegen die EU – Politik Napoleons waren. Russland, Österreich und Preußen kämpften gegen Napoleon. In Vaterloo 1815 verliert Napoleon schließlich und die Großmächte versammelten sich. Frankreich wurde auf die Grenzen von 1792 zurückgedrängt. Man wollte Frankreich an einer weiteren Ausbreitung verhindern. So wollte man Nationalstaaten und Verfassungen. England wurde in den Deutschen Bund aufgenommen.

    Das System Metternich wurde errichtet vom Österreichischen Außenminister Metternich. Gleichzeitig wurden 34 deutschen Einzelstaaten gegründet.

    Vor dem Wiener Kongress gab es jedoch schon fortschritte, 1806 gabs die Bauernbefreiung aus der Erbuntertänigkeit befreit. 1808 die Städtereform, wo die ständisch – feudale Bestimmungen aufgelöst wurden und schließlich 1811 die Abschaffung der Zünfte wo endlich Gewerbefreiheit herrschte. Der bis vor der Zeit entwickelte Untertannengeist entwickelte sich wegen den Hindernissen der Bürokratie. Deswegen mussten die zum Bürgermeister gewählten Bürger strafen erhalten, wenn sie nicht ihre Pflichten erfüllen wollten.

    Preußen hat die Anhänger des Wirtschaftsliberalismus zu einem einheitlichen Marktgebiet gemacht. 13 Deutsche Staaten waren umschlossen, dadurch waren die anderen gezwungen zum Anschluss oder Eigengründung konkurrierender Zollgebiete.

    Die rasche Aufwärtsentwicklung war durch die Bevölkerungsexplosion, durch die geschlossene Wirtschaftsgebiete, durch den Deutschen Zollverein 1834, durch das Lohnniveau, welches den Weltmarkt erfolgreich machte und durch die Eisenerz und Kohlevorkommen in Elsass und im Ruhrgebiet möglich.

    Gleichzeitig gab es viele Menschen die unterhalb des Existenzminimums lebten (Pauperismus), außerdem machten die Arbeitskräftereservoir die Unternehmen stark und die Arbeiter waren ihnen ausgeliefert. 1836 brachte die Eisenbahnstrecke mit der von Englands gelieferte Eisenbahn „Adler“ Hoffnung. Durch sie war es möglich Massenproduktion zu führen. Es entstanden niedrigere kosten und Chancengleichheiten wuchsen höher, genau wie die Konkurrenzfähigkeit. 1839 hatte Deutschland die erste Deutsche Lokomotive gebaut.

    Die Positive Ausstrahlung Preußens war nicht in der Politik sichtbar, deswegen entstand die Revolution 1848. Im selben Jahr gab es die 1 Verfassung welche jedoch abgesetzt wurde.

    Was mir wichtig ist, ist z.B. ob das, so wie es dort steht auch wirklich stimmt, oder ob ich, wie oft, etwas durcheinander gebracht habe. Wie ihr mekrt habe ich zu einigen Themen sehr wenig stehen, deswegen würde ich mich freuen wenn ihr mir hilft, diese zu verfollständigen, so wie die Letzten drei zeilen z.B.
    Bitte Bitte Bitte hilft mir schnell.:(
     
  2. Tib. Gabinius

    Tib. Gabinius Aktives Mitglied

    Ein paar Links wie im Chat besprochen, zum politischen Hintergrund:
    Napoleon
    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/5/0,1872,2027109,00.html
    http://geschichtsverein-koengen.de/Napoleon.htm#Lager (ein weniger weiter unten gehts los)

    Restauration und Wiener Kongreß
    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/17/0,1872,2026097,00.html
    http://www.lsg.musin.de/LkGeschichte/wiener.htm

    Zwischen Restauration und dt. Revolution bis Vormärz
    http://www.gzg.fn.bw.schule.de/schulen/emigrate/dokument/german19/summary/vormaerz.htm einige Daten und Fakten
    http://www.dhm.de/ausstellungen/bildzeug/20.html

    http://www.lsg.musin.de/Geschichte/lkg/wartburgfest.htm wichtiges Ereignis

    Das sollte dicke reichen, um den nötigen politischen Hintergrund für Dtl. zu zeichnen. Diese Zeit zwischen Napoleon und dt. Revolution ist eine sehr bewegte Zeit, die logischerweise in die industrielle Revolution hineinspielt.
    Einen guten Zusammenhang Industrie - Politik findest du in diesem Ereignis
    http://www.tr62.de/1/weber2.html
     
  3. Schini

    Schini Neues Mitglied

    Zur Industriellen Revolution in Deutschland

    http://lernarchiv.bildung.hessen.de/archiv/gl/industrie und daraus http://geogate.geographie.uni-marburg.de/vgt/deutsch/brd/module/m2/u7.htm und http://www.uni-konstanz.de/FuF/Philo/Geschichte/Grundkurs18/Referate/industrdtl.pdf

    Ein paar Arbeitsblätter zum Memorieren: http://www.zum.de/psm/in/page2.php

    Sieh dich vor allem im ersten Link um, da ist das meiste Lernmaterial, das einen groben Überblick gibt...
     
  4. Der Unwissende

    Der Unwissende Neues Mitglied

    Nochmals vielen vielen dank ich bin euch echt dankbar.
    Bis bald ;-)
     

Diese Seite empfehlen