iRenaissance Florenz

Dieses Thema im Forum "Krisenzeiten und Renaissance (14. - 15. Jhd.)" wurde erstellt von Lampodoria, 17. November 2010.

Schlagworte:
  1. Lampodoria

    Lampodoria Neues Mitglied

    Hat man Girolamo Savonarola aus heutiger Sicht zu Recht gefoltert und hingerichtet oder war das ein Unrecht ?
     
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Fragst Du das im Ernst? Aus heutiger Sicht sind Folter und Hinrichtung immer ein Unrecht, egal wie man zu ihm als Person stehen mag. (Ganz so ein Unschuldslamm, als das er heute gerne hingestellt wird, war er nämlich auch wieder nicht.)
     
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    So gefragt hat man ihn zu Unrecht gefoltert, denn Folter ist Unrecht. Wenn du aber fragst, ob man ihn nach heutiger Kenntnis aus damaliger Sicht zu Recht oder Unrecht gefoltert hat, dann kann man feststellen, ob die Folter aus damaliger Sicht rechtmäßig oder eben nicht war, also ob ausreichend Verdachtsmomente gegen Savonarola gegeben waren, die eine Folter rechtfertigten, oder ob hier die Folter missbräuchlich angewandt wurde, also ob es sich dabei um ein Politikum handelte.
     
  4. Lampodoria

    Lampodoria Neues Mitglied


    Ich habe mich unklar artikuliert. natürlich sind Folter und Hinrichtungen Unrecht.
    Was ich meine, hatte er das - trotz seiner hysterischen politischen Übergriffe in Florenz und trotz der Vernichtung von Kunst und Kostbarkeiten durch die Feuer verdient ? Ich meine nein, die Bestrafung auch aus damaliger Sicht war unangemessen und skandalös.
     
  5. Lampodoria

    Lampodoria Neues Mitglied


    Ich habe mich unklar artikuliert. natürlich sind Folter und Hinrichtungen Unrecht.
    Was ich meine, hatte er das - trotz seiner hysterischen politischen Übergriffe in Florenz und trotz der Vernichtung von Kunst und Kostbarkeiten durch die Feuer verdient ? Ich meine nein, die Bestrafung auch aus damaliger Sicht war unangemessen und skandalös.
     
  6. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Um das beurteilen zu können, müsste man das damalige Rechtssystem exakt kennen.
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Okay, wir reden hier also nicht über Folter (=Instrument der Wahrheitsfindung) sondern über Marter (=Instrument der Bestrafung).
     
  8. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Vielleicht hilft es weiter, wenn man die Frage so stellt: "War er ein Krimineller, der Strafe verdient hatte?"
    Und vielleicht als zweite Frage dann noch: "War er ein so schlimmer, dass er eine schwere Strafe (die dann damals eben so aussah, wie sie aussah) verdient hatte?"
    Aus dem hohlen Bauch denke ich, es war ein politisch-ideologischer Streit, der von beiden Seiten mit wenig Rücksichtnahme geführt wurde,
     

Diese Seite empfehlen