Isle of Thanet

Dieses Thema im Forum "Die Kelten" wurde erstellt von Erich, 7. Juni 2013.

  1. Erich

    Erich Aktives Mitglied

    auf dieser England vorgelagerten (ehemaligen) Insel wurde ein ungewöhnliches Gräberfeld entdeckt Ausgegraben: Der internationale Friedhof am Ende Englands - SPIEGEL ONLINE

    Zusammenfassend:
    Die ältesten Toten stammten aus der Frühen Bronzezeit (2200-1500 v. Chr.). Und immer wieder - wenn auch manchmal mit langen Pausen dazwischen - brachten die Menschen ihre Toten her. Zum ersten Mal kamen sie in der Späten Bronzezeit (1100 bis 800 v. Chr.). Dann herrschte 300 Jahre lang Pause, bis in der Frühen Eisenzeit (500 - 400 v. Chr.) der Friedhof weitergeführt wurde. Eine dritte Gruppe von Skelettresten datiert schließlich noch in die Mittlere Eisenzeit (400 - 200 v. Chr.). Noch im späten siebenten Jahrhundert nach Christus, legten die Angelsachsen hier ihre Toten nieder. Die Verstorbenen konnten besonders zwei Heimatregionen zugeordnet werden: viele stammten aus Skandinavien sowie aus dem westlichen Mittelmeerraum.

    Und vor allem auch besonders: - die gemeinsame Bestattung mit den Überresten von Tieren ...

    ich habe irgendwo im Kleinhirn abgespeichert, dass auch andere Orte im Westen Europas als "zentrale Bestattungsplätze" für halb Europa genutzt wurden ... weiß da jemand was Näheres?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2013

Diese Seite empfehlen