Itinerar von Otto I. in der 2.Hälfte 954

Dieses Thema im Forum "Das Heilige Römische Reich" wurde erstellt von arnestati, 4. Januar 2013.

  1. arnestati

    arnestati Neues Mitglied

    Wohin zog Otto I. mit seinem Hof nach der Reichsversammlung, die am 17. Dez. 954 in Arnstadt stattfand (am 10.Jan. 955 urkundete er in Brüggen) ?
    A) Ist er nach Mainz gezogen, um bei der Bischofsweihe seines Sohnes
    Wilhelm (wurde in Arnstadt z. Bischof gewählt) dabeizu sein?
    B) feierte er Weihnachten in Arnstadt, Brüggen, Pöhlde, Magdeburg od. Quedlinburg ? Man sollte daran denken, dass Anfang Febr. 955 seine Tochter Mathilde (spätere Äbtissin v. Quedlinburg) geboren wurde - unklar ist, wo sie zur Welt kam.
    Unser Freundeskreis würde sich freuen, wenn wir urkundlich Aussagen bekämem. Vieleicht gelingt es uns auch, an Hand von Details zu einer logischen Aussage zu kommen.

     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Es wird seine Gründe haben, warum unbekannt ist, wo Mathilde geboren wurde, nämlich die, dass es in den Quellen schlicht nicht vermerkt ist.

    Leider hat Otto uns zwischen dem 31. August 954 und dem 10. Januar 955 keine Urkunde hinterlassen, nach der wir seine Marschroute nachvollziehen könnten. Die nächste erhaltene Urkunde stammt erst wieder vom 28. Dezember 955. (Urkunden 173 - 175 nach MGH DD regnum et imperatorum Germaniae I).

    Wenn also in den einschlägigen Chroniken und Annalen nichts vermerkt ist, dann stehen wir im Dunkeln.
     
  3. dago91

    dago91 Neues Mitglied

    Da ich jetzt auf die schnelle auch nicht finden konnte, würde ich empfehlen einfach mal bei Müller-Mertens nachzuschauen, seine Itinerarforschung könnte dir helfen:

    Müller-Mertens, Eckhard: Die Reichsstruktur im Spiegel der Herrschaftspraxis Ottos des Grossen: mit histograph. Prolegomena zur Frage Feudalstaat auf deutschem Boden; seit wann deutscher Feudalstaat?, 1980, Berlin.
     

Diese Seite empfehlen