Ivan Bolotnikov

Dieses Thema im Forum "Fragen & Antworten" wurde erstellt von Caligulas_Pferd, 30. März 2021.

  1. Caligulas_Pferd

    Caligulas_Pferd Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe eine Frage über den Aufständischen Ivan Bolotnikov.
    Seine Geschichte klingt sehr interessant doch ich finde leider kaum umfangreiche Informationen über ihn.
    Hat jemand von euch vielleicht eine gute Quelle parat?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. JakobFrank

    JakobFrank Neues Mitglied

    Hallo Caligulas Pferd,

    ein wirklich interessantes Thema hast du dir da rausgesucht. Hier erstmal ein guter Online-Text zu Bolotnikow:

    [Mod an: Link wurde entfernt. Grund Werbung und es geht wohl dabei nur um mehr Klicks für eine Seite zu erhalten. Mod aus]

    Wenn du dich intensiver mit dem Thema auseinandersetzen willst, empfehle ich folgende historische Quelle:

    Bussow, Conrad: Moskauer Chronik (Moskovskaja chronika). 1584-1613. Akademia nauk. Moskau 1961.

    VG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. März 2021
    Caligulas_Pferd gefällt das.
  3. thanepower

    thanepower Aktives Mitglied

    Die Darstellung, vgl. Link, von Bolotnikow ist eher eine Form eines Märchen. Eine fundierte Darstellung findet sich u.a. bei G. Stökl: Russische Geschichte, S. 266ff.

    Im Prinzip handelte es sich um eine "sozialrevolutionäre Bewegung" (ebd. S. 266)
     
    Caligulas_Pferd gefällt das.
  4. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Aber bei WIKIPEDIA steht doch einiges über ihn.

    Und wenn man den Links folgst, auch einiges Näheres dazu.

    Iwan Bolotnikow (1565 – 1608).

    1606 – 1607 Anführer des großen antifeudalen Bauern – und Kosakenaufstand. Sein Tod in Kargopol (eine Stadt in der Oblast Archangelsk im Nordwesten Russlands). Da wurde er geblendet und ertränkt. Ertränkt im Flusse „Onega“.

    Herrscher war damals (1605-1606): Zar Dimitri I. mit Beiname „Der Falsche“.

    Der Aufstand von Iwan Bolotnikow leitet eine Reihe von weiteren Bauernaufständen danach ein.

    Der bekannteste dürfte wohl der Aufstand unter Stenka Rasin sein (ebenfalls 17. Jahrhundert).

    Im Liedgut der Russen wird Stenka Rasin auch besungen.
    Höre ich mir oft an, am liebsten mit den „Don-Kosaken“.
    Das Lied hat 7 Verse.
    2 Vers: 2. Stenka Rasin vorn als erster, Selig in der Trunkenheit, Hält im Arme die Prinzessin,
    Die er eben erst befreit.
     
    Caligulas_Pferd gefällt das.

Diese Seite empfehlen