Juden in der Diaspora und Palästina

Dieses Thema im Forum "Judentum | Israel | Naher Osten" wurde erstellt von Simon, 13. Juli 2011.

  1. Simon

    Simon Neues Mitglied

    Hallo,

    Kann man in etwa abschätzen, welcher Anteil des jüdischen Volkes während der Jahrhunderte der Diaspora in Palästina lebten?

    grüße
     
  2. Krail

    Krail Neues Mitglied

    Ich kann dir gerade nur mit dem Buch "Die Geschichte der arabischen Völker" von Albert Hourani (Fischer Taschenbuch, 5. Auflage) dienen. Genaue Zahlen finde ich erst für Ende des 19. Jahrhunderts. Die jüdische Bevölkerung dürfte in den arabischen Ländern auch davor nicht gerade klein gewesen sein. Sie fanden für sich wichtige Berufe (Arzt, Händler, ...) und waren darum unentbehrlich für die neuen Herren. Was es noch für Gründe gab, dass sich die jüdische Gemeinschaft so unbeschadet und zahlreich erhalten hat, kann dir vielleicht ein anderer sagen. Sie haben aber die arabische Sprache übernommen und haben sich auch sonst gut in ihre Umgebung eingefügt.

    Folgende Bevölkerungszahlen hab ich dir mal auf die Schnelle aus oben erwähntem Buch herausgesucht:

    (Seite 354)

    (Seite 395)

    (Seite 438)
     
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das ist der osmanische Zensus.
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Hier noch mal ein paar Zahlen:

    Die Zahlen von 1878 sind deshalb besonders wertvoll, weil sie drei Jahre vor der ersten Alija erhoben wurden und daher einen Eindruck über die Stärke der jüdischen Bevölkerung in Palästina geben, den Yishuv. Allerdings müsste man prüfen, wie sozial differenziert die palästinensischen Juden im 19. Jhdt. waren, weil die soziale Differenzierung ab dem 19. Jhdt. sich auch merklich in der Kinderzahl bemerkbar macht.

     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2011

Diese Seite empfehlen