Keltische Namen

Dieses Thema im Forum "Die Kelten" wurde erstellt von Elaine, 18. Januar 2009.

  1. Elaine

    Elaine Neues Mitglied

    Hallo,

    gibt es eine Seite/link zu keltischen Namen - wie hießen die keltischen Menschen (Männer, Frauen und Kinder) in Mitteldeutschland in der Zeit ca. 200 v. bis 200 n. Chr. ?
    Die heute bekannten irischen/keltischen Vornamen kann man ja wahrscheinlich nicht verwenden, da sie meist durch die Christianisierung geprägt sind.
    Oder ?
    Dankeschön!















    *
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Nimm doch die Namen, die aus der antiken Literatur und aus Inschriften bekannt sind, insbesondere Cäsars Gallischer Krieg sollte Dir eine Quelle sein. Auch Ab urbe condita von T. Livius, wo etwa vom sennonischen Brennus berichtet wird. Oder die Volcaer Akichorios, von dem Pausanias und Brennon (Brennus) von dem Polybios berichtet.
     
  3. Haerangil

    Haerangil Aktives Mitglied

    Hi!

    Das problem bei heutigen irischen und kymrischen Namen ist nicht ,daß sie christlich geprägt sind sondern ,daß es schlichtweg völlig andere Sprachen sind als das Altkeltische...

    es gibt da ein Buch:
    Gaulish Personal Names: A Study of Some Continental Celtic Formations von D. Ellis Evans

    darin finden sich Namen, aber auch Elemente aus denen man neue Namen erfinden könnte...

    wenn man mutig ist und ein gutes Sprachgefühl hat könnte man eventuell auch schon aus ´ner keltischen Vokabelliste Namen basteln.

    http://www.teutatesnet.de/portal/modules.php?name=4nwordbook&op=terms&eid=0&ltr=A
     
  4. megatrend

    megatrend Aktives Mitglied

    ansonsten gibt es den
    Dictionnaire de la langue gauloise (2ème Edition) von Xavier Delamarre
    dort findet man eine ganze Liste von keltischen Namen, welche meist auch erklärt sind, allerdings sind die Erklärungen auf französisch.
    ISBN: 978-2-87772-369-5
    EAN: 9782877723695
     
  5. megatrend

    megatrend Aktives Mitglied

    oder auch

    Nomina Celtica Antiqua Selecta Inscriptionum (Noms de personnes celtiques dans l'épigraphie classique), auf französisch, auf antike keltische Namen spezialisiert, vom gleichen Autor (Xavier Delamarre).
     
  6. Fridis

    Fridis Neues Mitglied

  7. megatrend

    megatrend Aktives Mitglied

  8. Haerangil

    Haerangil Aktives Mitglied

    @Fridis

    Ich weiss nicht wie ernst man diese "name meanings" Seite nehmen kann...

    sie übersetzt den Namen Sabrina als "Kaktus Frucht"=)
     
  9. Fridis

    Fridis Neues Mitglied

    Die Seite sagt ja auch bei Herkunft "Hebrew". Vielleicht hatte bei den ollen Hebraeern so eine Kaktusfrucht einen besonderen Liebreiz.... :grübel:

    wiki.name.com sagt zu Sabrina:
    Pronunciation: sah-BREE-nah
    Meaning: boundary line royal child, thorny cactus fruit
    Related Names: Bree, Breena, Brina, Rena, Rina, Sabreen, Sabreena, Sabrena, Sabrene, Sabrine, Sabrinna, Sabryna, Sebreena, Sebrina, Xabrina, Zabrina
     
  10. Haerangil

    Haerangil Aktives Mitglied

    etwas recherchiert...

    Sabra ist eine Kaktusfeige, das kann natürlich im nahen Osten wo man immer eine Vorliebe für blumenhafte Sprache hatte ein schöner Mädchenname sein, Sabrina wäre dann eine Koseform... ich halte Sabrina aber eher für eine Schreibvariante des lateinischen Namens Severina, obwohl es ja auch den walisischen Fluss Hafren mit der gleichnamigen Flussfee gibt.

    Es gibt ja auch die Matronae abirenae....
     
  11. megatrend

    megatrend Aktives Mitglied

    Sabrina ? Wikipedia

    Sabra ist gem. meinen Recherchen ein hebräisches Wort - ist der weibliche Diminuiativ in der hebräischen Sprache auch mit -ina?
     
  12. Hulda

    Hulda Aktives Mitglied

    Sabra ist eine Kaktusfrucht- außen hart und stachelig, innen süß-, nach der die in Israel geborenen Israelis ("Sabres", (Sabrot(f), Sabrim(m), bestimmt verlassen mich bei der richtigen Pluralbildung jetzt aber meine Kenntnisse!!!)) benannt sind (im Gegensatz zu eingewanderten). Den "Sabres" wird nachgesagt, sie seien- wie die Frucht- außen hart und stachelig, in ihrem Inneren jedoch weich und süß.

    Einen Zusammenhang mit dem Namen Sabrina kann ich so noch nicht entdecken.
     
  13. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Kakteen - und zwar alle Arten - sind in Amerika heimisch (Es gibt im Übrigen den Kaktus als Wappen in Mexico und auf den Turcos-Inseln, letztere sind nach der auf ihnen wachsenden Kaktusart benannt). In Afrika gab es Wolfsmilchgewächse, die den Kakteen äußerlich ähnlich sind. Kakteen sind essbar, Wolfsmilchgewächse (zu erkennen an der weißen Flüssigkeit, wenn man sie aufschneidet) dagegen ungenießbar. Eine keltische bzw. hebräische Herkunft des Namens Sabrina kann daher nicht auf den Kaktus oder seine Früchte verweisen, wenn der Name älter als 500 Jahre ist.
     
  14. Guntbot

    Guntbot Gast

    da handelt es sich wohl um eine Verwechselung
    siehe folgenden Wikiartikel
    Tzabar ? Wikipedia
     
  15. Haerangil

    Haerangil Aktives Mitglied

    kommt darauf an:grübel:

    ursprünglich meinte das wort sabr wohl eher ein Gewächs der Gattung Aloe, http://en.wikipedia.org/wiki/Sabra_(person)

    Rätselhaft und unergründlich sind die Wege der menschlichen Sprache...

    man sollte sich diesen Threat merken wenn mal wieder jemand mit etymologischen Spekulationen ankommt, das bringt einen doch recht schnell auf den nüchternen Boden der Tatsachen zurück!
     
  16. Guntbot

    Guntbot Gast

    wo hast du das den gefunden
    in deinem Link finde ich nichts bezüglich einem Aloegewächs:confused:
    oder ich bin mal wieder zu blöd:weinen:
     
  17. Haerangil

    Haerangil Aktives Mitglied

    die Klammer macht irgendwie ,daß der Link nicht geht...

    egal:

     
  18. Fridis

    Fridis Neues Mitglied

    @Guntbot
    Such bei Wiki einfach manuell nach Sabrina (person)
     
  19. Ingeborg

    Ingeborg Moderator Mitarbeiter

    Als Ergänzung: diese Kakteenart ist zwar mittlerweile auch im Nahen Osten vorhanden, aber wie El Quijote schon anmerkte kommt der Kaktus ursprünglich aus Amerika. Die Frucht heißt im modernen Iwrith offenbar 'Sabra'; auf arabisch kenne ich die Bezeichnung /shuq ti:n/ dafür (ägyptisch-arabisch). Die Herkunft eines Namens mit einem Begriff herleiten zu wollen, der eindeutig aus dem modernen Sprachgebrauch stammt, ist recht schlampige Recherche bei wiki (und eigentlich ein Fall für unseren Thread Japanisch = Deutsch).
     
  20. Ephialtes

    Ephialtes Neues Mitglied

    Gallische Namen

    Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag.

    Der Grund aus dem ich mich hier angemeldet habe ist folgender:

    Ich bin (unter anderem) Schriftsteller und schreibe derzeit an einem historischen Roman, welcher in der Zeit Gaius Julius Caesar's spielt. Um genau zu sein spielt es in etwa zu der Zeit, in der die Gallier in der Stadt Alesia unter der Führung von Vercingetorix von den Römern unter Caesar belagert wurden und letztendlich verloren haben.

    Es handelt sich hierbei um "Historical Fiction", also wird eine möglichst Akkurate Version der historischen Ereignisse von frei erfundenen Charakteren erzählt, die am gallischen Krieg teilgenommen haben.


    Hierfür fehlen mir Namen. Auf der römischen Seite ist das weniger das Problem, aber auf der gallischen Seite ist das ganze schon schwieriger. Ich habe bisher einige Bibliotheken und auch das Internet durchforstet und konnte nirgendwo eine Dokumentation über gallische Namen finden. Vornamen und Nachnamen. So detailliert wie bei den Römern ist es schwer aufzutreiben.

    Kann mir jemand von Euch da weiterhelfen? Literatur oder Internetseiten empfehlen? Oder mir einige Vorschläge machen?

    Vielleicht kommt die Idee ja ins Buch und eine Danksagung wäre es mir allemal Wert :friends:


    Danke schonmal für die Hilfe im Voraus,
    ich hoffe auf viele angeregte Diskussionen in Zukunft!



    EDIT:
    Gerade denke ich mir, dass das Topic vielleicht doch besser bei "Kelten" reinpasst... Wenn dem so ist, dann darf ein Mod das gern verschieben. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2011

Diese Seite empfehlen