Kloster (Barock)

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von ms_T, 26. Mai 2015.

  1. ms_T

    ms_T Neues Mitglied

    Hallo Leute,
    ich beschäftige mich zur Zeit mit dem Thema "Kloster im Frühbarock". Dabei ist mir aufgefallen, dass die Nordseite eines Klosters im Gegensatz zu den anderen Seiten schmucklos ist. Wisst ihr den Grund warum gerade Norden oder warum eine Seite schmucklos bleibt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2015
  2. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Ob das immer so der Fall ist?

    Schmuckloser Norden könnte aber mit der Bewertung des Nordens durch die Kirche zusammenhängen.

    Vielleicht findest Du hier (Der barbarische Norden ...) etwas Aufklärung dazu.
     
  3. KeineAhnung

    KeineAhnung Aktives Mitglied

    Die Nordseite ist häufig schmuckloser als die anderen Seiten, oft findet sich auch der Mönchsfriedhof nördlich der Klosterkirche, man findet Ausgüsse und (Müll)gruben oft auf der Nordseite.

    In diesen Klöstern folgt die Klosterkirche i.R. einer Ost-West-Ausrichtung. Der Altar im Osten - der aufgehenden Sonne zugewandt, der Eingang zur Kirche im Westen ("Westwerk")
    Südlich davon schließt sich idealerweise der Kreuzgang an und wiederum im Süden des Kreuzganges befindet sich die Brunnenkapelle mit Dreischalenbrunnen.

    Nachschauen lässt sich das im St. Galler Klosterplan St. Galler Klosterplan ? Wikipedia , der als "Idealplan" vielen Klöstern (v.a. Benediktinerabteien und später den Zisterziensern) als Bauvorlage diente, aber nie zu 100% verwirklicht wurde / werden konnte.

    Derzeit wird in Meßkirch Campus Galli ? Wikipedia versucht, diesen Klosterplan zu verwirklichen. Höchst interessantes Projekt.
     
  4. ms_T

    ms_T Neues Mitglied

    Abtei und Kloster im Barock

    Hallo,
    muss ein Abt, der Vorstehende eines Klosters, ein Mönch sein oder dürfen auch Priester Abt werden? (Bezüglich Barock)

    Wann spricht man dann eigentlich von einer Abtei und wann von einem Kloster? Denn eigentlich hat ja jedes Kloster ein Abt. Aber manchmal wird von einer Abtei und manchmal von einem Kloster gesprochen... Warum?

    Wäre nett, wenn ihr mir weiter helfen könntet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2015
  5. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Der Abt muss Mönch und Priester sein.
    Ein Mönch mit Priesterweihe wird "Pater" genannt, ein Mönch ohne Priesterweihe "Frater".

    Nein, nicht jedes Kloster wird von einem Abt geleitet.
    Ein Kloster kann z. B. von einem Prior geleitet werden.
    Bei manchen Orden gibt es überhaupt keine Äbte. Bei den Franziskanern steht dem Kloster z. B. ein Guardian vor.

    Liste religiöser Amts- und Funktionsbezeichnungen ? Wikipedia
     

Diese Seite empfehlen