Konflikt England und Schottland

Dieses Thema im Forum "Westeuropa" wurde erstellt von Ejucator, 19. Januar 2009.

Schlagworte:
  1. Ejucator

    Ejucator Neues Mitglied

    Hey Leute,
    Ich muss in der Schule ein Referat über die Konflikte zwischen England und Schottland machen und wie das heute aussieht. z.B. dass die Schotten ja heutzutage immernoch unterdrückt sind.
    Kann mir da vll jemand helfen wo ich da genauere daten finde oder ein buch empfehlen??

    Vielen dank schoneinmal.
     
  2. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    ...auch wenn das manche Nationalisten behaupten, das ist heutzutage Mumpitz.
     
  3. Ejucator

    Ejucator Neues Mitglied

    mhh kp dass hat meine Lehrerin gesagt, dass die Schotten halt immernoch nicht soviele Rechte haben wie die Engländer und die Engländer bei den Schotten mitmischen können, jedoch anderes herum nicht.
     
  4. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Dann hat deine Lehrerin wohl zu oft "Braveheart" gesehen. Wir leben in der EU des 21. Jahrhunderts mit Autonomie und Minderheitenschutz. Dass kaum noch Gälisch gesprochen wird, liegt nicht daran.
     
  5. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Man sollte nicht alles glauben, was einem erzählt wird, manche Leute haben keine Ahnung, davon aber recht viel. Die Rolle, die Schotten in der Geschichte des britischen Empires in Staat und Kirche spielten und spielen, steht in keinem Verhältnis zu ihrer Zahl. Der klassische parlamentarische Konflikt der victorianischen Epoche spielte zwischen einem Juden (Disraeli) und einem Schotten (Gladstone). Von Gladstones Nachfolgern als Premierminister waren fünf Schotten. (Roseberry, Balfour, Campell- Bannerman und McDonald.
     
  6. Anselm

    Anselm Aktives Mitglied

    Was mir dazu einfällt ist William Wallace und Edward Irgendwas. Das ist meiner Meinung nach der Beginn des Konfliktes gewesen. Dann gab es irgendwann noch ein englisches Massaker unter den Schotten, aber da ist sogar der Wikipediaartikel genauer...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2009
    1 Person gefällt das.
  7. FoxP2gen

    FoxP2gen Neues Mitglied

    Von welchen Konflikten willst du denn berichten? Willst du schon mit Maria Stuart und Elizabeth I. Tudor anfangen, bzw. davor, oder willst du erst mit "Bonnie Prince Charlie" und den Jakobiten ansetzen und die Schlacht von Culloden referieren? Die zeitliche Eingrenzung ist wichtig, da sich gerade bei dem Anglo-schottischen Konflikt so viele komplexe Entwicklungen ergeben haben.

    Was das heutige Schottland angeht, so ist es mit Nichten unterprivilegiert, selbst Prince William von England war meines Wissens in St. Andrews zum studieren und das liegt in Schottland. Was die gälische Sprache anbelangt, so ist sie schlicht und einfach mit der Zeit verdrängt worden, es gibt nur noch wenige Muttersprachler, jedoch gibt es mittlerweile viele Vereine die sich für den Erhalt dieser Sprache einsetzen, unter anderem durch zweisprachige Mailinglisten in Gälisch und Englisch und auch an den Unis wird soviel ich weiß immer noch Gälisch als Sprachzweig angeboten.
     
  8. Ejucator

    Ejucator Neues Mitglied

    Jow also so von der jahren zuvor habe ich sagen gefunde. Mit der union im 17. Jahr. und so. Aber ich finde eigentlich nichts wie das heute aussieht, das einzigste ist dass, dass sich Schottland 2010 wieder von england trennen will und es darüber eine Vorlksabstimmung gab.

    Was meine Lehrerin aber auch gemeint hat ist denke ich, dass die Engländer ja bei den Schotten sozusagen Regieren.

    Danke schonmal für die ganzen Antworten :)
     
  9. Ejucator

    Ejucator Neues Mitglied

    Hey Leute,
    ich frage mich gerade warum die Schotten Mühe hatten, ihre Unabhängigkeit gegenüber England zu erhalten nachdem die Römer abgezogen waren. ca. um 800 rum. + - 200 jahre^^ weiß nicht genau wann das war steht nicht da.
     
  10. Sascha66

    Sascha66 Neues Mitglied

    Die Römer gingen schon 400 n.Chr.
    Schotten als solche gibt es eigentlich auch erst seit 843. (lasse mich aber auch gerne korrigieren).
    England als Königreich gibt es erst seit König Æthelstans Herrschaft etwa ab 930.

    Findet man alles und noch viel mehr heraus wenn man mal Schottland oder England in Wiki eingibt.
     
  11. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Vom Ende der Römerzeit in Britannia und Caledonia - etwa um 400 - bis zu den Schottischen Unabhängigkeitskriegen gegen England - um 1300 - liegen einige Jahrhunderte dazwischen.
    Oder geht es um das angelsächsische Kleinkönigreich Northumbria, welches "regelmäßig" mit Schottland im Krieg lag?

    Geschichte Schottlands ? Wikipedia
    Northumbria ? Wikipedia
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/15/British_isles_802.jpg

    Wie Sascha66 bereits richtig anmerkte, gibt es Schottland erst seit 843 mit diesem Herrn als ersten König: kenneth_1_mac_alpin_koenig_859
     
  12. beorna

    beorna Neues Mitglied

    Sozusagen sind die Schotten auch Invasoren!;) Kannst deiner Lehrerin ja mal mit dieser These kommen:devil:. Im Übrigen, viele schottische Clans berufen sich in ihrer Abstammung auf Nordleute, andere Clans wie die Balliols und Stuarts sind auch nicht wirklich urschottische Highlander. Und um mal ganz weit zurück zu gehen, bevor die Schotten nach Argyll kamen war Schottland auch nicht getrennt vom südlichen Inselgebiet. Im Norden lebten piktische Gruppen, im Süden brytonische.
    Als Lehrerin sollte man heute doch vielleicht mehr verbindende Elemente suchen als trennende.
     
  13. Saint-Simone

    Saint-Simone Aktives Mitglied

    1603 haben sich anscheinend die Schotten erstmal gefreut, daß ihr König, James VI jetzt über 'den alten Feind' regiert :) (Clan, King, and Covenant: History of the Highland Clans from the Civil War to the Glencoe MassacreBy John Leonard Roberts, Published by Edinburgh University Press, 2000, p17)... aber anscheinend hat sich die Freude auch bald gelegt.
     
    2 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen