Lebensbuch (1909-1919) von meinem Grossvater. Wer kann diese Schrift lesen?

Dieses Thema im Forum "Der Erste Weltkrieg" wurde erstellt von Howardo, 9. November 2020.

  1. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Seite 5:

    drückt einem die Scham fast zu Boden, und aller
    Lebensmut für die grausige [???]zukunft
    wird nur durch die Sorge um die Kinder not-
    dürftig angeblasen.
    Erst wenn die Läuterungszeit eine reifes Geschlecht
    hervorgebracht haben wird, mag sich Deutschland wieder
    in die Welt wagen. Wirtschaftlich & weltpolitisch hat
    es für ein Jahrhundert ausgespielt. Ein Volk aber,
    das Luther, Gutenberg, Beethoven, Goethe, Wagner
    hervorgebracht hat, muß seine Rolle in geistiger
    Richtung suchen. Ich wage es zu hoffen, daß doch einmal
    ein Mann aus Deutschland erstehen wird, der über
    die ganze Welt strahlt und so eine höhere Welt-
    [???]ung haben wird als die von Kanonen und
    Panzern erstrebte.

    Ein Trost bleibt nach diesem
    Tagen: Das Morden hört auf, die methodische
    Wahnsinn, das Leben in sein Gegenteil zu ver-
    kehren. Deshalb bin ich trotz aller Zerknirscht-
    heit in diesen Tagen seelisch freier geworden. -

    Es wird in Arbeiten aller Art, wenn sie mir
    vergönnt sind, der Krieg nachklingen, dann werdet
    Ihr Kinder mehr & weiteres erfahren über 1914-18.



    Damit endet dieser Text.
    Seite 6 und 7 gehören zu einem anderen Text, der wohl schon früher geschrieben wurde. Hier geht es um den Tod einer Verwandten, Tante Lina.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2020
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich habe auch überlegt, ob das Furcht sein könne, aber dagegen spräche, dass es keinen Schlag unter die Linie gibt, der bei <h> zu erwarten wäre.
    Und wenn man sich dann noch die verschiedenen Anfänge von Furchtstimmung und Frontsoldaten ansieht, dann finde ich die Interpretation schwierig.

    furchtstimmung des frontsoldaten .jpg
     
  3. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Richtig, das muss Herabstimmung heißen.
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Verbrechertum? ...katen > Soldaten

    Nicht das Verhalten der
    Mannschaften gegen ihre Offiziere empörte
    mich bis zum brennenden Schmerz - ich be-
    griff das angesichts der nichtswürdigen Stellung
    der Mehrzahl der Offiziere zum "Mann" -
    sondern die Schamlosigkeit, das törichte Ver-

    brechertum, in denen die Soldaten an Franzosen
    & Belgier Waffen verkauften & die der Heimat
    entpreßten Lebensmittel und Materialen
    nutzlos verschleuderten.
     
  5. corto

    corto Aktives Mitglied

    Soldaten die Belgiern und Franzosen Waffen verkaufen ? gab es sowas ?
    Das mit den Lebensmitteln ist wiederrum schlüssig.

    Könnte das eventuell Aristokraten heißen ?
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Keine Ahnung. Aber es reicht doch schon, dass es entsprechende Gerüchte gab.

    Eigentlich nicht. die Soldaten lese ich zienlich sicher. Das -ld- macht (allerdings nur mäßige) Probleme, aber So__aten ist ziemlich eindeutig.
    die Soldaten .jpg soldaten .jpg

    Ich habe aus dem Wikipedia-Artikel Deutsche Kurrent das Bild für die dänische Kurrent (1800) ausgewählt, weil hier das -o- offen war, dagegen in dem Bild für die Deutsche Kurrent (1865) geschlossen.
     
  7. Howardo

    Howardo Mitglied

    Meinen allerherzlichsten Dank an alle die hier bei meiner Suche nach der Lösung des Geheimnisses der Worte meines Urgrossvaters geholfen haben. Vielen lieben Dank an Sepiola, El Quijote, Liborius, Divico und Kronos!!!!

    PS: Ich muss gestehen, ich bin echt beeindruckt von der Kraft der Worte meines Urgrossvaters. Wahrhaft sehr ausdrucksvoll und bildgewaltig.
     

Diese Seite empfehlen