Lebensituation in Großbritannien um 1900

Dieses Thema im Forum "Nordeuropa | Skandinavien" wurde erstellt von Gast, 25. November 2005.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    ich interessiere mich für das Alltagsleben in England und vor allem Schottland um 1900. Ich versuche seit zwei Wochen mir einen ausführlichen Überblick darüber zu verschaffen, bin jedoch bis jetzt noch nicht allzu weit gekommen.

    Im folgenden habe ich einige Fragen aufgelistet, die sich mir bezüglich des Alltags gestellt haben:

    1. Gab es in Schottland um 1900 bereits Telefone, die in vielen Haushalten vorhanden waren, oder besaßen lediglich wichtige Institutionen telefonartige Geräte?

    2. Was waren die gängigen Fortbewegungsmittel, zum einen in den großen Städten wie Edinburgh oder Glasgow, zum anderen auf dem Land?

    3. Lebten in Schottland um 1900 Adlige?

    4. Gab es irgendwelche Besonderheiten bei schottischer Kleidung, was trugen die Leute damals? Wie hieß die Kleidung?

    5. War die mögliche Zugehörigkeit zu einem Clan um 1900 eher nebensächlich oder wussten die Leute Bescheid über die Clanzugehörigkeit anderer?

    Die Fragen sind ziemlich speziell, stellen sich mir jedoch aufgrund einer Buchidee. Deswegen habe ich auch noch zwei weitere Fragen.

    1. Besaß der damalige Kriminaldienst eigene Mediziner oder wurden ermordete Personen von normalen Ärzten untersucht?

    Würde sehr über Antworten freuen oder auch über Seiten, wo ich Informationen finden könnte.

    mfg
    zipzapp
     
  2. Lord Raglan

    Lord Raglan Neues Mitglied

    Normalerweise bin ich ja nur Leser, aber ich denke ich kann mal was Beitragen.

    Also: Ich persöhnlich würde dir die (BBC?) Fernsehproduktion "Centennial House", so hieß die glaub ich, empfehlen. Die Serie wurde so um 2000 produziert und handelt vom Leben einer Londoner Famillie um 1900.
    Man hat dafür eine Moderne Londoner Famillie um 100 Jahre in die Vergangenheit versetzt. Wenn ich mich richtig erinnere lief die Serie etwar 1 Jahr in GB. Bei uns lief mal eine Zusammenfassung...ich glaub bei VOX im Rahmen von Spiegel TV oder so.
    Ich kann jetzt schlecht beurteilen wie authentisch die Serie war. Mir hat sie jedoch persöhnlich sehr gut gefallen. Weil man im Gegensatz zu den in letzter Zeit in Deutschland laufenden Serien, wie soll ich sagen, die entsprechenden Personen zurück versetzt hat.

    Und deine Fragen, vielleicht kann ich ja doch etwas direkt beantworten...

    zu 3. Ja sicher. Königin Viktoria hat Schottland ja gewissermaßen zu einer "Renaissance " verholfen, falls man das so sagen kann.

    zu 4. Also in den Städten dürften die Leute in je nach Stand damals entsprechend gekleidet gewsen sein. Nicht viel anders als bei uns zu damaliger Zeit. Ich denke Kilts und Plaids dürften schon damals nur noch sehr wenig verbreitet in der Alltagskleidung gewesen sein, also auch ähnlich wie Heute.

    zu 5. Na gute Frage...je nach Wohnort sag ich mal. In den Highlands und den Islands dürfte das sicher noch recht wichtig gewesen sein. Aber der Normale durchschnitts Schotte in Edinburgh und Glasgow hatte da sicher nicht mehr so starke Bindungen. Ausserdem wurde das "echte" Clansystem ja bereits so gut ab 1700 demontiert.

    Also von meiner Schottischen Tante weiss ich das sie da heute nicht mehr irgendwelche besonderen Bindungen an einen Clan haben auch wenn sie McArthur heissen. Sie sind halt die McArthurs...ich denke das dürfte vor 100 Jahren schon ähnlich gewesen sein.

    Ach ja...Glasgow war um 1900 die "Second City of the Empire". Durch Handel und Wirtschaft war Glasgow eine der reichsten Städte der Welt. Und, die Glasgower und die Edinburgher (sagt man das so?) sind sich nicht ganz Grün.
     
  3. Schini

    Schini Neues Mitglied

    Die Serie ist wirklich gut - ich schließe mich der Empfehlung an...

    Ich leg noch eine gute Website zur Viktorianischen Zeit nach - mit Zeitzeugenberichten:

    http://www.victorianweb.org/
     

Diese Seite empfehlen