Lyrik in der Weimarer Republik

Dieses Thema im Forum "Die Weimarer Republik" wurde erstellt von Shokora, 19. Oktober 2020.

Schlagworte:
  1. Shokora

    Shokora Neues Mitglied

    Hallo,
    ich muss zum folgenden Thema eine Präsentation erstellen "Arbeit und Arbeitswelt als Thema in der Lyrik :Weimarer Republik" leider sind einige Themen schon vergriffen:
    Historischer Hintergrund
    Neue Sachlichkeit
    Lyrik:Gedichtarten,Merkmale der Lyrik und Rhetorische Gestaltungsmittel
    Ich habe schon etwas dazu recherschiert, aber mir fällt trz. nicht ein unter welchen Aspekt, ich eine Powerpoint erstellen könnte.
    Hättet ihr paar Ideen für mich?

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    So ganz ist mir nicht klar, worin die Beschränkungen liegen.
    Also dein Präsentationsgegenstand ist Arbeit und Arbeitswelt als Thema in der Lyrik:Weimarer Republik, ja?
    Und diejenigen welche über den historischen Hintergrund, die Neue Sachlichkeit, Gedichtarten und Merkmale präsentieren, referieren auch über Arbeit und Arbeitswelt? Ihr seid quasi eine Referatsgruppe?
     
  3. Shokora

    Shokora Neues Mitglied

    Vielen Dank für die schnelle Antwort und sorry für die undeutliche Formulierung.
    Richtig, das Oberthema ist: Arbeit und Arbeitswelt als Thema in der Lyrik: Weimarer Republik. Leider war ich erkrankt als es besprochen wurde, aber ich denke Arbeit und Arbeitswelt sind vermutlich schon im historischen Hintergrund erhalten, aber ich frage nochmal zur Sicherheit nach.
    Aufgabe ist es eine Präsentation zu erstellen, die zum Oberthema passt und noch nicht belegt ist
     
  4. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Weimarer Republik...
    Lyrik der „Neuen Sachlichkeit“!?

    Da wirst Du doch was bei z.B. Erich Kästner, Berthold Brecht, Erich Weinert, Kurt Tucholsky u.ä. finden.

    Kurt Tucholsky z.B. „Joebbels“ (1931).
    Ich zum Beispiel würde mich bei Erich Weinert umsehen ob da nicht was dabei ist. Er war ja auch ab 1943 Präsident des NKFD.
     

Diese Seite empfehlen