Marktkostüm passend zu Landsknecht?

Dieses Thema im Forum "Alltag im Mittelalter" wurde erstellt von atraumbra, 5. April 2008.

  1. atraumbra

    atraumbra Neues Mitglied

    Hallo!

    Ich bin neu hier und hätte da eine Frage bezüglich der Bekleidung im Mittelalter. Wir gehen gerne auf Mittelaltermärkte und mein Mann trägt ein Landsknecht Kostüm (14. JH).
    Welche Art von Kostüm würde seiner Frau nun zustehen? Eine Bürgerin? Wie sieht eine Gewandung aus, die dazu passt und welche Farben hat sie?
    Was hatten Kinder (unsere Tochter wird 1 Jahr) in dieser Zeit an?

    Vielen lieben Dank für Antworten!

    Ulrike
     
  2. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Hmmh, eher als Marketenderin oder Dirne - nicht aber eine "anständige Bürgerin".
    Marketenderin – Wikipedia
     
  3. atraumbra

    atraumbra Neues Mitglied

    Hallo!

    Danke für deine Antwort!

    Na, da würde mir Marketenderin eher gefallen oder Bäuerin...

    LG
    Ulrike
     
  4. MacX

    MacX Neues Mitglied

    Landsknechte gabs aber erst seit dem ausgehenden 15. Jhd...
     
  5. atraumbra

    atraumbra Neues Mitglied

    Hallo!

    Sorry, ich hatte 14. JH geschrieben. Ja, das Kostüm ist 15. JH.

    Danke!

    LG
    Ulrike
     
  6. Sindri

    Sindri Neues Mitglied

    also was die Farben angeht, so hatten wohlhabende Leute auch eher teuer gefärbte Sachen an... bzw. Material...
    zu der Zeit ist Baumwolle auch schon nutzbar, meistens als BW/Leinengemisch...

    für die Art des Kleides würde ich zeitgenössische Bilder zu Rate ziehen Riemenschneider, Schongauer, van der Weyden etc.
    dabei aber beachten, wer dort dargestellt ist, sonst könnte das in einem Faux Pas enden ;O)
    Ansonsten würde ich auch empfehlen mal im Netz nach Websites zu suchen, die Spätmittelalter zur Darstellung haben und deren Literaturlisten durchsehen...
    Ansonsten gibts für Einsteiger noch gue Bücher wie:
    The medieval Taylor Assistant (englisch)
    oder von Karfunkel: Kleidung und Waffen der Spätgotik...
    Insgesamt kann ich für eine Darstellung nur empfeheln, leiber anfangs mehr gucken was man will, als hinterher viel Kohle verpulvert zu haben, was mitunter schneller passiert, als einem lieb ist.
    Kinder waren zumeist in den gleichen Klamotten unterwegs wie die Erwachsenen... ausgemachte Kinderkleidung gibt es erst modernerseits.

    soo ich hoffe das hilft etwas weiter
     
  7. atraumbra

    atraumbra Neues Mitglied

    Hallo!

    Vielen lieben Dank für die detaillierte Antwort! Werde mir die genannten Bücher mal zu Gemüte führen!

    LG
    Ulrike
     
  8. Panzerreiter

    Panzerreiter Neues Mitglied

    (An)Stand

    was die "technischen" Kleidungsratschläge betrifft, noch dazu für Frauen, rede ich Sindri nicht rein, die hat da definitiv mehr Plan als ich (Ihren Avatar diesbezüglich nicht ernst nehmen, bitte ;)).

    Ich möchte nur noch mal das unterstreichen, was balticbirdy schon angemerkt hat: Als Frau - womöglich noch eine tatsächlich vor Gott geehelichte - eines Landsknechts ist eine Bürgerin ziemlich unwahrscheinlich.
    Du musst bedenken, dass das Leben eines Landsknechtes ein sehr unstetes welches ist, das zu teilen eine Frau aus anständigem Hause eher abgeneigt sein dürfte. Da musste die Liebe schon sehr groß gewesen sein...
    Wenn sich eine Frau auf eine Ehe mit einem Landsknecht einlässt, dann kommt sie am ehesten aus dem Tross - oder besser gesagt: dem langen Wurm an Nichtkombattanten, den ein Landsknechtshaufen hinter sich her zieht. Da findest Du für gewöhnlich Heimatlose, Gefallene Existenzen (nein, nicht im Kampf verstorben...) und Käufliche, die versuchen, sich durch Dienste gleich welcher Art für die Soldaten ihren Lebensunterhalt zu sichern. Eine Frau aus diesem Haufen muss nicht notwendigerweise eine Dirne sein, wie balticbirdy schon angemerkt hat.

    Wofür auch immer Du Dich nun entscheiden solltest (Die Marketenderin wäre wohl am vertretbarsten), sei Dir bewusst, dass Du ein ziemlich handfestes Persönchen sein dürftest :winke:
    Deine Kleidung muss robust und universell sein, denn allzu viele Ausstattungen wirst du wohl kaum mit Dir herumschleppen. Sie muss so sein, dass sie im Feld und auf Reisen instandgehalten und gepflegt werden kann. Nix mit "geht bloß in der Reinigung", "ich sollte aufpassen, dass den Spitzen nichts passiert" oder "huch, ein Fleck..."

    Was die Kinderkleidung betrifft: Natürlich gibt es für kleine Kinder spezielle Kinderkleidung, das geht für Babys ja auch gar nicht anders. Aber sobald die Knirpse laufen können fängt das an, was Sindri gesagt hat: Mach einfache Erwachsenenkleidung, nur eben in Kinderformat. Also quasi im Modellmaßstab *g*

    Ich will hier keine Links posten, aber gib einfach mal bei der Bildersuche von Google "Landsknecht" und "wife" ein. Da sind - sozusagen als Erstkontakt - ein paar nette zeitgenössische Federzeichnungen zu finden.
    Für ernsthaftere, weitere Recherche verweise ich auf das, was Sindri schon geschrieben hat.


    Gruß,

    Panzerreiter
     
  9. atraumbra

    atraumbra Neues Mitglied

    Hallo Panzerreiter,

    vielen Dank für deine hilfreiche Antwort. Habe gerade erfolgreich gegoogelt und mich inzwischen auch schon schlauer gemacht. Ich werde wohl als Marketenderin durch die Lande ziehen ;-)

    LG
    Ulrike
     

Diese Seite empfehlen