Mediomatriker an der Blies?

Dieses Thema im Forum "Die Kelten" wurde erstellt von Aragon, 30. Januar 2012.

  1. Aragon

    Aragon Neues Mitglied

    Die Mediomatiker sollen sowohl an der Blies (Rheinheim) gesiedelt haben. Als auch Orte wie Rodalben und Speyer gegründet haben.
    Geldprägestätten der Leuker am Donnersberg lassen daran ja zweifeln ob dies wirklich so war.

    Welcher Stamm war es nun, der im Breich zwischen Blies/ Saar und im Osten am Rhein im Bereich des heutigen Saarlandes, West und Vorderpfalz siedelte?

    Die Treverer kamen wohl nicht südlicher als bis zum Hunsrück und Hochwald. Also bis nach Otzenhausen (Ringwall)

    Gab es da noch andere Stämme die in Frage kommen? Vielleicht von den Vogesen her?
     
  2. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Upps,habe den thread jetzt erst entdeckt.
    Münzfunde sind in diesem Raum nicht unbedingt ein Kriterium für eine Zuordnung,da sich dort diverse Handelsstrassen kreuzten.So wurden z.B. in der Heidenburg bei Kreimbach-Kaulbach/Kreis Kusel sowohl Münzen der Mediomatriker als auch der Leuker und sogar der Hädurer gefunden.
    Das Donnersbergoppidum wird heute dem östlichen Teilstamm der Treverer,den Aresaken zugeordnet,die wohl Rheinhessen und Teile der Pfalz besiedelten
    Deren Siedlungsgebiet wurde früher den germanischen(?)Vangionen zugeschrieben, Letztere wurden jedoch wie auch die südlich beheimateten Nemeter erst durch die römische Verwaltung im linksrheinischen Gebiet angesiedelt.
    Und auch für die Städte Speyer, Homburg/Saar und Rodalben ist die Zugehörigkeit zu dem Gebiet der Mediomatriker heute sehr umstritten.

    Die Mediomatriker werden daher heute weiter westlich und südlich im Gebiet des heutigen Ostfrankreich, des westlichen Saarlands und der West-Pfalz verortet. Der Bereich der Blies würde demnach die Grenze zwischen Treverern und Mediomatrikern markieren.
     

Diese Seite empfehlen