Mündliche Prüfung

Dieses Thema im Forum "Die Industrielle Revolution" wurde erstellt von Manphis, 30. April 2011.

  1. Manphis

    Manphis Neues Mitglied

    Hi ich muss bald eine Mündliche Prüfung in Geschichte machen
    das thema ist Industriellen Revolution ich muss darüber 15min lang reden
    und dan werden fragen gestellt des so mehr ich witiges rede des so weniger fragen ist ja klar aebr ich habe keine hanung was besonders wichtig ist
    darum bitte ich um hilfe :confused::confused::confused: :winke:danke
     
  2. rinoabutzile

    rinoabutzile Neues Mitglied

    Schreib unbedingt hier rein, was du schon weißt, dann kann dir geholfen werden.
     
  3. Lili

    Lili Neues Mitglied

  4. xlSPQRlx

    xlSPQRlx Neues Mitglied

  5. Manphis

    Manphis Neues Mitglied

    also mir geht es um die gesammte revolution hab auch schon viel über die revolution aber ich brauche die wichtigsten sachen weil ich ja nur 15min zeit habe also beispiel was so wichtig war
     
  6. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Dann schreibe uns doch, was du für wichtig hältst, dann können wir das diskutieren.
     
  7. Manphis

    Manphis Neues Mitglied

    ok also ich halte für wichtig das einmal es in england angefangen hat und dan auch deutschland das das die länder sind dannoch die handarbeit und kinderarbeit transport wege die neuen erfindungen zu hilfe bei anbau oder produktion und der das erschaffen von künstlichen dünger sind die die ich für wichtig halte
     
  8. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Ich würde vorschlagen, Du formulierst das nochmal neu, denn so ist es kaum verständlich.

    Also, 2. Versuch:
     
  9. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Ja, das ist schon alles wichtig. Wenn du das in eine Gliederung bringst, sieht das gleich viel strukturierter aus.
     
    1 Person gefällt das.
  10. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Grundsätzlich wäre die Benutzung von Satzzeichen sowie die Anwendung der orthographisch korrekten Großschreibung sehr hilfreich :winke:

    Soweit ja. Hierzu solltest du dir zusätzlich anschauen, warum die Industrielle Revolution in England a) früher einsetzte und b) sich homogener entwickelte als in den deutschen Ländern. Hilfrecih dazu ist die Unterteilung der industriellen Revolution in ihre Phasen sowie ein entsprechender Vergleich.

    Das verstehe ich nicht wirklich. Willst du mit der Aussage darauf hinaus, dass die Industrielle Revolution nur in England und Deutschland statt fand, dann nein. Willst du damit aussagen, dass es in Deutschland die zusätzliche Problemstellung der Vielzahl der Einzelstaaten im Hinblick auf das Fortschreiten der Industriellen Revolution gab, dann ja.

    Was willst du denn zum Thema "Handarbeit" - ich denke du meinst Handwerk und Manufakturen - sagen? Kinderarbeit, ja, definitiv ein wichtiger Punkt, hier könntest du zusätzlich auf die Entwicklung insbesondere auch im Zusammenhang mit den rechtlichen Möglichkeiten und der gelebten Wirklichkeit eingehen.

    Ja, hier insbesondere die Darstellung der Ursache-Wirkungszusammenhänge im Verlauf der Industriellen Revolution.

    Anbau? Also Landwirtschaft? Eher nicht, bzw. maximal als Zuckerl. Fokussiere dich hauptsächlich auf den zweiten Sektor.

    Kunstdünger gibts erst seit dem 20. Jahrhundert, das passt nicht wirklich.
     
  11. Caro1

    Caro1 Neues Mitglied

    @manphis
    Lili hat vollkommen recht. Vor allem weil's den Kunstdünger nicht wirklich und vor allem nicht überall braucht. Kunstdünger kommt vor allem da zum Einsatz, wo man Ackerbau betreibt, im Umland aber nicht genügend Viehwirtschaft betrieben wird, also auf natürlichen Dünger nicht in vollem Umfang zurückgegriffen werden kann.

    Nebensache, aber trotzdem: Wenn man bei uns in Bayern in entsprechenden Wetterphasen und Jahreszeiten übers Land fährt, kann man auch heute noch eindeutig riechen, dass immer noch seeehr gern geodelt wird.
     

Diese Seite empfehlen