Musik

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von 250GTO, 3. Juni 2006.

  1. 250GTO

    250GTO Neues Mitglied

    Hallo ich interessiere mich für die Musik im Mittelalter. Was ich Fragen wollte gibt es Gruppen die solche Musik spielen die sich aber so anhören wie sie sich im Mittelalter angehört haben d.h. das keine elektronische Musik dabei ist wie z.B. bei der Band Schelmish?
     
  2. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied

    ADARO

    SALTATIO MORTIS

    SCHANDMAUL

    und natürlich CORVUS CORAX

    Gruß,

    Jacobum
     
  3. 250GTO

    250GTO Neues Mitglied

    Danke erstmal.
    Also sind das Bands die möglichst genau so spielen wie es sich im Mittelalter angehört haben könnte?
     
  4. daimos

    daimos Neues Mitglied

    Adaro kenn ich nicht, Saltatio mortis find ich nicht so toll, Schandmaul ist ganz nett und Corvus Corax sind in der Königsklasse.

    Ich höre dazu noch Estampie und Faun.

    Ich hab von Freunden noch von Cornix Maledictum gehört, weiß aber nicht, ob da nicht Elektro mit dabei ist.
     
  5. tamas

    tamas Gast

    Nein. Die klingen so, wie Bands von Heute. Damals klang alles anders.
     
  6. 250GTO

    250GTO Neues Mitglied

    Oh das ist schade, mir ist bewusst das man heute nicht weiß wie sich das damals genau angehört hat, aber ich hätte gedacht das es vielleicht mal ein Projekt gegeben haben könnte um zu versuchen das genau nachzuspielen wie es sich damals angehört haben könnte also mit gleichen Instrumenten die damals verwendet wurden, naja aber trotzdem danke für die Tipps ich kann ja mal reinhören ob es mir gefällt.
     
  7. daimos

    daimos Neues Mitglied

    Keiner weiß genau, wie es klang. Das ist logisch. Trotzdem bemühen sich diese Bands um Authentizität. Besonders Estampie legen darauf großen Wert und sind dafür seit über einer Dekade bekannt.

    Andere MA-Gruppen weichen davon dann ab: In Extremo, Subway to Sally, Qntal, Tanzwut,...
     
  8. Papa_Leo

    Papa_Leo Aktives Mitglied

  9. tamas

    tamas Gast

    Ja, Estampie gibt sich grosse Mühe. Das ändert nichts daran, das Klangbild und Klanghöhe sich geändert haben, und vor allem das Klangempfinden sich gewandelt hat.Wir haben schon schwierigkeiten ein Klangerlebniss der 50er Jahre zu reanimieren. Estampie spielt mittelalterliche Musik nach heutigem Verständniss. (Aber schön.)
     
  10. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    Wie wäre es noch mit gregorianischen Chorälen? Da gibt es (mir allerdings unbekannte) Interpreten und mittelalterlich ist es auch.
     
  11. Mercy

    Mercy unvergessen

  12. ning

    ning Gesperrt

  13. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Eine durchaus zu empfehlende Seite noch dazu: http://www.minnesang.com/
    Da finden sich zwar auch einige "Mediaeval Rocker", aber eben nicht nur...
    Desweiteren erlaube ich mir noch, auf die französische Gruppe Stille Volk zu verweisen - insbesondere das erste Album Hantaoma; das zweite Album Ex-uvies ist "verrockt"; Satyre Cornu und Maudat sind dann wieder "tradionell"...
    Anm.: Gesang ist in Französisch, Katalanisch und Okzitan :fs:
     
  14. Lothenon

    Lothenon Neues Mitglied

    Die Zeitschrift Karfunkel hat letztes Jahr ein Sonderheft Musica herausgebracht, in dem teils explizit auf authentische Musik des Hochmittelalters eingegangen wird. Auf der beiliegenden CD sind mindestens zwei Lieder (die ersten beiden), die mit der Intention eingespielt wurden, möglichst authentisch (soweit rekonstruierbar natürlich) zu klingen. D.h. es wurde nicht nur der Original-Text mit möglichst genauer Aussprache auf die überlieferte Melodie gelegt, es wurde auch auf die Wahl der richtigen Tonart geachtet, auf das Arrangement der Instrumente (Stichwort: Mehrstimmingkeit), etc.pp. Meines Erachtens sehr empfehlenswert.

    Das Heft müsste noch immer im Handel zu finden sein, da es nur einmal im Jahr herauskommen soll. Zumindest aber über deren Website dürfte man es noch bekommen.
     
  15. Bücherwurm

    Bücherwurm Neues Mitglied

    also ich hör auch schandmaul und subway to sally und mir ist natürlich klar dass das nicht wirklich authentisch ist aber trotzdem so an sich zwei der wehnigen bands die überhaupt solche musik machen... und wenn du auch mal auf mittelaltermärkten unterwegs bist, dann treten dort ja auch gruppen auf, von denen es auch cds gibt und die dann wirklich völlig ohne schlagzeug und e-gitarre auskommen. Ich kann ja mal schaun ob ich rausfind wie die gruppe hieß die auf meinem letzten Markt gespielt hat die warn echt gut und auch authentisch
     
  16. Bücherwurm

    Bücherwurm Neues Mitglied

  17. Mariat_San

    Mariat_San Neues Mitglied

    Mittelaltermusik!!!

    Da ich zu diesen Thema nichts gefunden habe, denke ich (da es ja auch zur Geschichte gehört) es wär nicht schlecht etwas mehr über diese Form des Vergnügens im Mittelalter bescheid zu wissen.

    Wenn ich an Musik in Mittelalter denke, fällt mir da sowas wie die Troubadoure, an denen sich wiederum die späteren Minnensänger Bespiel nahmen.
    Da gab es natürlich auch noch die Klosterchöre und all die Lieder, die mit Gott/Glauben zusammenhängten. Z.B.: denk ich da an den Gregorianischen Choral.

    Hier hab ich was zu diesen Thema gefunden:
    Gregorianischer Choral (Gregorianik, Plainchant, Cantus planus) -
    das ist der einstimmige, unbegleitete, liturgische, d.h. gottesdienstliche Gesang der christlichen Kirche des Abendlandes in der lateinischen Originalsprache. Im engeren Sinne versteht man unter dem Begriff die Gesänge, die in den Quellen des 10. bis 12. Jh. überliefert wurden.
    Der Gregorianische Choral ist zugleich die älteste schriftlich überlieferte Musik West- und Mitteleuropas. Der Kernbestand des Repertoires wurde im dritten Quartal des 8. Jh. aus Rom ins Frankenreich übertragen. Ob dabei eine stärkere Umarbeitung der Melodien stattgefunden hat, ist neuerdungs wieder strittig. Der Name bezieht sich auf Papst Gregor den Großen (- 604), er wurde aber erst nach 800 gebräuchlich.


    ....

    Es werden ja auch Heute auf verschiedenen Burgfesten und Mittelaltermärkten mehr oder weniger originelle Mittelaltermusik gemacht. Was haltet ihr davon und welche solche Gruppen kennt ihr?
    (Mir gefällt sowas ziemlich viel.... hab' mir schon überlegt, ob ich da mitmachen werde;-)
     
  18. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied


    Na, mit der Suchfunktion (blaues Feld oben Mitte) musst Du noch ein bisschen üben. Vor gar nicht allzu langer Zeit hatten wir das Thema schon.

    http://www.geschichtsforum.de/showthread.php?t=11247


    Vielleicht können die Mods die beiden Threads zusammenführen.

    Gruß

    Jacobum
     
  19. hyokkose

    hyokkose Gast

  20. Sissi

    Sissi Neues Mitglied

    Bei uns im Museum gibt es gerade eine Ausstellung zu dem Thema "Himmelschöre und Höllenkrach". Dazu ist manchmal auch eine Band dabei, die Mittelalterliche Musik macht und ihre Instrumente auch selber nach bauen, die Capella Antiqua Bambergensis.
    http://www.westfaelischer-anzeiger.de/lokales/story.php?id=212387
    Auf dem Fotos sieht man auch die Instrumente, die damals gerade "in" waren, zum Bsp. Psalter, Harfe, Laute und Lyra.
    Irgendwo gibt es auch eine WEbsite, wo man sich kostenlos eine Hörprobe runterladen kann, weiß die Addy aber leider nicht mehr. Vllt hilft Dir das trotzdem weiter.

    Lieben Gruß :winke:
     

Diese Seite empfehlen