Narrengerichte

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von jeanne d'arc, 10. September 2007.

  1. jeanne d'arc

    jeanne d'arc Gesperrt

    "Kinder und Narren sagen die Wahrheit", d.h. sie dürfen sie sagen, ohne dass ihnen Schwierigkeiten erwachsen. Gar oft hat auch der erwachsene und normale Mensch das Bedürfnis, die Wahrheit zu sagen, um zu den vielen Dummheiten und Ungerechtigkeiten, die er in seiner Umgebung wahrnimmt, Stellung zu nehmen. Aber Klugheit und Friedensliebe gebieten Stillschweigen. Die amtlichen Hüter von Sitte und Ordnung, die öffentlichen Wächter für Recht und Gerechtigkeit greifen häufig auch nicht ein, sei es, weil kein Kläger da ist, der ihnen solch rügbare Dinge zur Kenntnis bringt oder weil so manches Mißfällige durch keinen Gesetzesparagraphen erfasst werden kann.

    War es Weitsicht, Großmut oder einfach Narretei, wenn Regional sogenannte Narrengerichte enstanden sind ?

    Im alemannischen Raum sind mir als solche bekannt:
    1. Das Stockacher Narrengericht
    2. Das Knabengericht in Weinfelden
    3. das ehrsame Narrengericht zu Grossenlingen/Hohenz.

    Kennt jemand noch sonstige oder weiß mehr zu den genannten ?

    salu, jeanne
     
  2. Chavy

    Chavy Gast

    Also von den Narrengerichten habe ich schon im Laufe der Zeit einiges gehört. Sie wurden immer wieder verboten und galten außerdem als höchst umstritten.
    In Freiburg soll bis heute auch ein solches existieren.
     

Diese Seite empfehlen