NS Führung

Dieses Thema im Forum "Das Dritte Reich" wurde erstellt von popescumadalina, 8. September 2014.

  1. popescumadalina

    popescumadalina Neues Mitglied

    Hallo zusammen. Was meint ihr...hatte die nazionalsozialistische Führung angesichts der breiten Zustimmung in der Bevölkerung überhaupt nötig , ein Terrorsystem aufzubauen??
     
  2. Papa_Leo

    Papa_Leo Aktives Mitglied

    Ja. Der Terror richtete sich ja nicht gegen die "Mehrheit"(??), die zustimmte, sondern gegen die Gruppe, die nicht zustimmte (und da wurde jeder Einzelne als Gefahr gesehen) bzw. ...
    - das Regime wollte ja von Teilen der Bevölkerung (Nicht-Arier, Sozialisten etc) gar keine Zustimmung.
    - letzte auch nicht mehr wirklich "freie" Wahlen: NSDAP holt knapp 44% ... das ist nicht die "breite Zustimmung", die Hitler wollte
    - auch 80% Zustimmung reichten nicht, der Nationalsozialismus war ein "totalitäres" Regime
    - Hitler selbst sagte (schrieb): "Die Jungen sollen mich lieben, die Alten fürchten" - es war ihm also klar, dass ältere Erwachsene ihr Weltbild nicht so einfach ändern würden und wenn schon keine Zustimmung aus Überzeugung, so aus Frucht

    Eine Grundlage der NS-Ideologie war die "Volksgemeinschaft" ... und "Der Wille des Führers und er Wille des Volkes sind eins" ... wer also nicht zustimmte (ganz egal, wie wenige das gewesen wären), stellte sich gegen die Gemeinschaft und musste ausgeschaltet werden.
     
    1 Person gefällt das.
  3. popescumadalina

    popescumadalina Neues Mitglied

    Ich stimme dir ganz zu. Ich persönlich finde, die Unabdingbarkeit des Terrors für das Regime, weil nur so die Vision eines politisch und rassisch zusammengeschweißten deutschen Volkes realisiebar erscheint.
     
  4. Kosmokrat

    Kosmokrat Mitglied

    Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser...

    :grübel:
     

Diese Seite empfehlen