Öffentliche Debatte - Eisenbahnbau

Dieses Thema im Forum "Die Industrielle Revolution" wurde erstellt von Forseti, 23. Januar 2012.

  1. Forseti

    Forseti Neues Mitglied

    Hi, Leute! :winke:
    Ich bräuchte mal eure fachkundige Meinung...es geht um Folgendes: Ich erstelle gerade einen kritischen Kommentar zu einem Zeitungsartikel eines Eisenbahnbaukritikers. Ich frage mich aber gerade, inwiefern eine öffentliche Debatte, wie beispielsweise heutzutage bei neuen technischen Entwicklungen, bei dem Thema Eisenbahnbau existierte?

    Der Adel stand dem Ganzen sehr kritisch gegenüber, da sie angelehnt an die konservative Weltordnung, eher in Land & Landwirtschaft investierten. Wie allerdings stand die breite Öffentlichkeit dazu? Gab es eine öffentliche Debatte, oder wurden die Eisenbahnnetze vom Besitzbürgertum ohne öffentliche Absprache ausgebaut?
    Danke! :)
     
  2. FoxP2gen

    FoxP2gen Neues Mitglied

    Da muss man wohl ein wenig unterscheiden, von welchem Land/Staat man ausgeht - ich meine mich erinnern zu können dass Königin Victoria und ihr Albert mehr als nur ein wenig begeistert waren von diesem Fortbewegungsmittel, da man damit weitaus schneller von A nach B kam - wenns auch noch nicht so komfortabel war wie heute :D

    Soweit ich weiß hat auch gerade das britische Empire den Streckenausbau stark vorangetrieben, sowohl im eigenen Land als auch in den Kolonien.

    Ich muss allerdings gestehen, dass ich diese Informationen aus einer Biografie über Königin Victoria habe, die ich vor ein paar Jahren gelesen habe - inwieweit sie sich mit der Wirklichkeit decken, kann ich nicht mit Sicherheit sagen.
     
  3. Forseti

    Forseti Neues Mitglied

    In Bezug auf den Deutschen Bund im Jahr 1840-1850. Das habe ich vergessen. :autsch:;)
     
  4. Melchior

    Melchior Neues Mitglied

    @Forseti

    Auch ich kann nur "Schnipsel" beitragen. Eisenbahnbau hatte z.B. im Kgr. Preußen auch eine hohe militärische Bedeutung.

    Für die anderen europäischen Staaten, eventuell mit Ausnahme UK, ist das zu vermuten.

    Ich möchte Dich nicht mit Wiki-Artikeln z.B. zu B. H. Strousberg langweilen. Mit Sicherheit gibt es Arbeiten zur Sozialgeschichte der Eisenbahnfinanzierung im 19.Jh.

    Eventuell findest Du hier etwas:

    Die Eisenbahn in Deutschland: von den Anfängen bis zur Gegenwart - Google Bücher

    Dort bei Bongaerts.

    M.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2012
  5. excideuil

    excideuil unvergessen

    In Vorbereitung der Eisenbahnstrecke Leipzig-Dresden fertigte Fr. List einen "Aufruf an unsere Mitbürger in Sachsen die Anlage einer Eisenbahn betreffend zwischen Dresden und Leipzig betreffend".
    Es gelang List "vortrefflich, überzeugend und fassbar für alle, die Vorteile der geplanten Eisenbahnstrecke herauszuarbeiten."
    "Am 3. April 1834 konstituierte sich mit Genehmigung des Stadtrates in Leipzig ein Comité zur Vorbereitung des Bahnbaus..."

    "Allerdings darf nicht verschwiegen werden, dass diesem kühnen Projekt selbst im Eisenbahn-Comité Abwartung oder gar Ablehnung entgegengebracht wurde. In der Leipziger Tagespresse bis hinein in den Leipziger Rat wurden Stimmen laut, welche die Realität bzw. Zweckmäßigkeit der Eisenbahn zwischen Leipzig und Dresden anzweifelten. Es meldeten sich sogar Mediziner zu Wort, die den Reisenden Schwindelgefühle und sogar Erstickungsgefahr voraussagten, wenn sie die Züge benützten. Gestandene Techniker beschworen die enorme Explosionsgefahr der Lokomotiven herauf. Angeheizt durch verleumderische Reden glaubten solche Berufsgruppen wie Gewerbetreibende, Fuhrleute, Gastwirte, Schmiede und Sattler ihre Existenzgrundlage durch die Eisenbahn zu verlieren."

    Diese öffentliche Debatte zeigt die Vorbehalte gegenüber der Eisenbahn und deutet an, dass es schwierig war, Geldgeber zum Bahnbau zu finden, denn die ersten Bahn-Projekte waren allesamt privat finanziert!

    "Nachdem am 24. April 1837 der erste Abschnitt der Strecke zwischen Leipzig und Althen in Betrieb ging, führte die Inbetriebnahme der gesamten Strecke zwischen Leipzig und Dresden am 7. April 1839 zur Initialzündung im sächsischen und zugleich auch im deutschen Eisenbahnbau."

    Friedrich List ? Wikipedia

    Grüße
    excideuil

    Quelle: Haase, Ralf: Wirtschaft und Verkehr in Sachsen im 19. Jahrhundert – Industrialisierung und der Einfluss Friedrich Lists, Sächs. LZ für pol. Bildung, Dresden, 2009
     
    2 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen